Kultur-Sonntag in Schwabmünchen

26.08.2020 - 10:54 | a3redaktion

Ausstellungseröffnung am Vormittag, Museumsbesuch am Nachmittag, Konzert am Abend und Licht-Installationen bei Nacht: Die Stadt Schwabmünchen hat für Sonntag, 30. August, ein spannendes Programm zu bieten.

Der Tag beginnt um 11:30 Uhr mit der Vernissage der Ausstellung »Nordische LichtBlicke« in der Galerie im Rathaus und im Rathausgarten. Katrin Hamann steht für farbenfrohe Porträts in Neo-Pop-Art, während Franz Betz konzeptuelle Kunst und Licht-Installationen präsentiert. Die Eröffnung wird musikalisch von Johannes Ochsenbauer auf dem Kontrabass begleitet, 2019 Kunstpreisträger des Landkreises Augsburg.

Nach einer Mittagspause in einem Restaurant oder im Biergarten bietet sich ab 14 Uhr ein Museumsbesuch an, um die Ausstellungen »Wunderdinge«, »Schwerpunkt: Gleichgewicht« und »1,5 Meter Abstand« zu besichtigen.

Beim »Sommer 100« steht dann ab 19:30 Uhr ein Highlight auf dem Programm: Die bereits mehrmals für den Grammy nominierte Sängerin und Pianistin Karen Edwards (Foto) kommt mit ihrem Trio in die Stadt. Edwards schöpft aus einem breiten Spektrum von Rock, Pop bis hin zu Jazz. Lange Jahre arbeitete sie mit Stars wie Stevie Wonder, Prince oder Tony Burnett zusammen. Ihre Partner des Abends sind Guido May an den Drums und Bassist Rocky Knauer.

Im Anschluss an das Konzert ab 22 Uhr bietet der Lichtkünstler Franz Betz einen kleinen persönlichen Rundgang im Rathausgarten zu seinen Lichtgitter-Installationen an.

Die Anmeldung für das Konzert (jeweils 5 Euro) läuft per Email an das Kulturbüro mit Angabe der Personenanzahl sowie Name und Telefonnummer: d.hafner@schwabmuenchen.de Die Rückantwort enthält die Platznummer. Diese gilt als personalisiertes Ticket und ist zur Abendkasse mitzubringen! Einlass und Abendkasse sind bereits ab 18:30 Uhr geöffnet.

Weitere Informationen unter:
www.schwabmuenchen.de/sommer-100

Foto: Karen Edwards, © The Lees, 2019

Weitere Nachrichten

22.10.2020 - 09:38 | a3redaktion

Brisante Kafka-Vertonung am Staatstheater Augsburg: Premiere der Oper »In der Strafkolonie« von Philip Glass am Samstag, 24. Oktober, auf der brechtbühne im Gaswerk.

21.10.2020 - 09:22 | a3redaktion

Die Ringvorlesung »Große Werke der Literatur« der Universität Augsburg startet wegen der anhaltenden Corona-Krise am Mittwoch, 21. Oktober, um 18:30 Uhr in digitaler Form.

20.10.2020 - 16:14 | a3redaktion

»Wunderbare Darstellerin mit facettenreichem Talent« – Der Bayerische Kunstförderpreis geht an das Ensemblemitglied des Staatstheaters Augsburg Jihyun Cecilia Lee.

19.10.2020 - 13:43 | a3redaktion

Die Themen Rituale, Wasser und Reinigung greift am Mittwoch, 21. Oktober, die Installation »abwaschbar« auf. Die Projektion ist zwischen 20 und 22 Uhr an der Fassade der Moritzkirche zu sehen.

19.10.2020 - 07:03 | Martin Schmidt

In der Reihe »Kulturregion trotz Corona« präsentiert a3kultur die Podcast-Staffel »Musik im Blut!?« des Jungen Theaters Augsburg. Hörgeschichten mit 21 Bürger*innen quer durch die Stadtgesellschaft, die in ihrer Freizeit gerne Musik machen. Das ursprüngliche Theaterprojekt 2020 der Bürgerbühne wurde durch Corona zur Audiobühne.

18.10.2020 - 08:01 | a3redaktion

Die interkulturelle Reihe präsentiert sich 2020 in einer Sonderedition.

18.10.2020 - 06:54 | Martin Schmidt

Im Bukowina-Institut erinnert die Ausstellung »ORDER 7161« an eine fast vergessene Periode europäischer Nachkriegsgeschichte: der Deportation von 70.000 Rumäniendeutschen durch Stalin vor 75 Jahren. Vernissage ist am 22. Oktober.

17.10.2020 - 06:36 | Martin Schmidt

Vortrag am Mittwoch, 21. Oktober: »Judenfeindschaft im Schatten des Holocaust: Die antisemitische Politik des französischen Vichy-Regimes«. Zu Gast im Jüdischen Museum Augsburg Schwaben ist Experte Dr. Michael Mayer.

15.10.2020 - 14:38 | a3redaktion

Das tim verlängert »Amish Quilts meet Modern Art«. Die ursprünglich bis Ende Oktober geplante Ausstellung läuft nun bis ins neue Jahr hinein.

barcsay009.jpg
15.10.2020 - 14:19 | a3redaktion

Stefan Barcsay und Gerald Fiebig präsentieren am Mittwoch, 21. Oktober (20 Uhr), im abraxas ihr erstes gemeinsames Konzertprogramm.