Kulturbeirat im Mai

11.05.2018 - 09:05 | Susanne Thoma

Bei seiner letzten Sitzung hat sich der Kulturbeirat wieder mit den aktuellen kulturpolitischen Themen befasst.

Alexander Ratschinskij berichtete über die Halle 116. Die Stadt Augsburg erwägt nun einen Ankauf bzw. eine Übernahme von der AGS, dem Tochterunternehmen der Wohnungsbaugesellschaft der Stadt Augsburg GmbH (WBG), die das Gebäude treuhänderisch verwaltet. Laut Kulturreferent Thomas Weitzel wird nun ein Nutzungskonzept für das ehemalige KZ-Außenlager und die spätere Fahrzeughalle des US-Militärs im Gesamten erarbeitet. Gespräche mit der Konversionsbeauftragen für das Sheridan-Gelände sind anberaumt, um die Halle 116 endgültig vom Bundeseigentum in städtisches Eigentum zu überführen. Man rückt also von dem Vorhaben ab, die Halle nur zu einem Teil für die Erinnung an die Nazigreuel und die Geschichte der amerikanischen Streikräfte nutzen zu wollen. Stadträtin Verena von Mutius machte darauf aufmerksam, dass der aktuelle Bebauungsplan, der noch eine teilweise gewerbliche Nutzung vorsieht, entsprechend geändert werden muss.

Ein weiterer Diskussionspunkt war die Entwicklung der Augsburger Museumslandschaft und der Bürgerbeteiligungsprozess, der derzeit läuft. Aus dem Beirat sind Susi Weber vom Grandhotel Cosmopolis und Karl Borromäus Murr vom Textilmuseum entsandt, den Prozess mit zu lenken. Während die Vorträge am 25. April über die Rolle der Museen in einer sich stark verändernden Welt als guter kontroverser Auftakt eingeschätzt werden, gibt es harsche Kritik an der Durchführung der Ideenwerkstatt der Agenturen «Embassy of Culture» und «frankonzept» am folgenden Tag. Ein «eher unpassendes, scheinbar wenig durchdachtes Konzept», heißt es in einem Papier von Susi Weber. Die Steuerungsgruppe wird sich damit befassen.

Die nächste Kulturbeiratssitzung wird am 9. Juli 2018 um 17:30 Uhr im Zeughaus statt finden. Die Sitzungen sind öffentlich. Interessierte Bürger*innen sind willkommen.

Weitere Nachrichten

20.10.2019 - 08:27 | a3redaktion

Das 1. Augsburger Rudelsingen kommt am Mittwoch, 23. Oktober (19:30 Uhr), ins Parktheater.

20.10.2019 - 07:22 | Martin Schmidt

Goldene Zeiten, Goldener Saal, glänzendes Programm: Das 2. Fes­tival für Alte Musik lädt von Freitag, 25., bis Sonntag, 27. Oktober, ein.

19.10.2019 - 17:30 | a3redaktion

Die »klapps PuppenSpielTage« für Jung und Alt und Dazwischen präsentieren sich noch bis zum 20. Oktober im Kulturhaus abraxas.

18.10.2019 - 07:51 | a3redaktion

»Meet the artist« heißt eine neue Konzertreihe im Höhmannhaus und findet erstmals am Samstag, den 19. Oktober statt.

17.10.2019 - 07:49 | a3redaktion

Die Stadt Augsburg lädt am 24. Oktober zu einer Bürgerwerkstatt zur Zukunft des Stadtmarkts.

17.10.2019 - 07:19 | a3redaktion

Die Pferseer Buchhandlung Bücherinsel lädt am 19. Oktober um 16 Uhr zur Lesung für Kinder »Leopold & Amadeus – Das Pupskonzert der Mozart-Racker« ein.

16.10.2019 - 15:06 | Juliana Hazoth

Die Jury hat entschieden: Am 14. Oktober wurde Saša Stanišić’ Roman »Herkunft« mit dem Deutschen Buchpreis 2019 ausgezeichnet.

die_noetige_folter__theater augsburg_foto_jan-pieter_fuhr_0388.jpg
16.10.2019 - 07:59 | a3redaktion

Anlässlich der Wiederaufnahme von »Die nötige Folter« begrüßt das Staatstheater Augsburg Dietmar Dath, den Autor des Stücks, zum Nachgespräch am 18. Oktober in der Brechtbühne im Gaswerk.

15.10.2019 - 07:37 | Martin Schmidt

Franz Dobler schrieb den Plot, Das Hobos die Musik: Public-Listening der Ursendung des BR-Radio-Tatorts »Mörder und Gespenster« am Tatort-Hörort Grandhotel Cosmopolis, Mittwoch, 16. Oktober.

15.10.2019 - 07:15 | a3redaktion

Auf Einladung der Neuen Galerie im Höhmannhaus verwandelt Sebastian Lübeck die Ausstellungsräume vom 18. Oktober bis 1. Dezember in ein offenes Atelier auf Zeit.