Kulturerbe Fotografie

24.03.2021 - 10:47 | a3redaktion

Bilder der Heimat: Der Bezirk Schwaben veröffentlicht einen Band zur Fotogeschichte Schwabens.

Der neue Leitfaden zur Fotogeschichte Schwabens lädt Bürgerinnen und Bürger ein, ihre Geschichte neu zu entdecken und zu bewahren. In alten Fotoalben und Archiven warten noch einige Schätze auf Entdeckerinnen und Entdecker. Der Leitfaden der Bezirksheimatpflege bietet jetzt allen Inspiration und Anleitung, die sich für die Geschichte der Fotografie interessieren und historische Fotos sammeln, archivieren und erhalten wollen.

»Mit dem Fotoleitfaden leistet der Bezirk einen wichtigen Beitrag, um das kulturelle Erbe Schwabens für künftige Generationen zu sichern«, sagt Bezirkstagspräsident Martin Sailer. Wie vielfältig dieses Erbe ist und wie es sich bewahren lässt, zeigt der Band in insgesamt zwölf Aufsätzen und 137 Abbildungen. Interessierte erwartet ein breites Themenspektrum, darunter die Anfänge der Fotografie in Augsburg im 19. Jahrhundert, die Bilderwelten mittelschwäbischer Dörfer um 1905 und das Werk vergessener Pioniere wie des Foto-Fliegers Hans Henle. Zugleich richtet sich der Leitfaden an jeden, der selbst forschen möchte. Der Band gibt unter anderem einen ersten Überblick über private und öffentliche Fotosammlungen Bayerisch-Schwabens und bietet allerhand praktische und rechtliche Ratschläge für den Umgang mit den eigenen Fundstücken.

Der Leitfaden zur Fotogeschichte Schwabens erscheint im Rahmen der Schriftenreihe der Bezirksheimatpflege Schwaben zur Geschichte und Kultur und ist zum Preis von 24,80 Euro im Likias Verlag erhältlich.

www.bezirk-schwaben.de
www.likias.de

Abbildung: Mann mit Tabakpfeife, Grimoldsried, 1930er-Jahre, Foto © Ulrich Ammersinn

Weitere Nachrichten

22.04.2021 - 14:57 | Patrick Bellgardt

144 Lichter für mehr Menschlichkeit: Bis mindestens 29. Mai ist die Installation »Leuchtenfeld« des Künstlers Markus Heinsdorff im Innenhof von Schloss Blumenthal zu sehen.

22.04.2021 - 14:44 | a3redaktion

Die Club und Kulturkommission Augsburg e.V. lädt am Mittwoch, 28. April, gemeinsam mit der Stadt Augsburg zu einer Online-Veranstaltung zum Thema Corona-Förderprogramme ein. Die Teilnahme ist kostenlos.

21.04.2021 - 09:42 | a3redaktion

Nicht live, aber live aufgezeichnet sind Aera Tiret bei den Kegelbahnkonzerten zu sehen – die Videopremiere mit dem Song »Bukarest« ist für Samstag, 24. April, geplant.

20.04.2021 - 16:02 | a3redaktion

Aus der seit 2016 bestehenden Stiftung Theater Augsburg wird die Kulturstiftung Augsburg. So soll stiftungswilligen Bürger*innen ermöglicht werden, auch für andere Zwecke als für die Sanierung des Großen Hauses zu spenden.

19.04.2021 - 06:25 | a3redaktion

Das Jüdische Museum Augsburg Schwaben präsentiert am Donnerstag, 22. April, 18:30 Uhr, einen digitalen Bildvortrag von Dr. Nora Pester – eine Veranstaltung im Begleitprogramm zur Ausstellung »Schalom Sisters*!«.

15.04.2021 - 14:46 | a3redaktion

Das Junge Theater Augsburg startet sein neues Bürgerbühnenprojekt »Unter einem Dach« zum Thema Wohnen.

15.04.2021 - 13:05 | a3redaktion

Die Stadt Gersthofen und das Augsburger Liliom Kino planen ein Freiluftevent hinter der Strasser-Villa. Verfolgt wird dabei das Konzept »Silent Open Air«.

15.04.2021 - 12:43 | a3redaktion

Das Kulturprogramm zum Augsburger Hohen Friedensfest »Frieden.Stadt.Fest.21« steht vom 22. Juli bis 8. August unter dem Motto: #Für_Sorge

14.04.2021 - 10:22 | a3redaktion

Bei einer Online-Veranstaltung am Montag, 3. Mai, wird über die zukünftige Zusammensetzung des Kulturbeirats der Stadt Augsburg beraten. Alle kulturinteressierten Bürgerinnen und Bürger können daran teilnehmen. Gewählt wird anschließend per Brief.

14.04.2021 - 09:32 | a3redaktion

Im Begleitprogramm zur Ausstellung »Schalom Sisters*!« des Jüdischen Museums Augsburg Schwaben ist am Donnerstag, 15. April, die feministische Autorin und Aktivistin Debora Antmann in einem Zoom-Gespräch zu Gast.