Kunst im Friseursalon

14.05.2019 - 08:28 | Bettina Kohlen

Sebastian Lübecks contemporallye geht ab dem 17. Mai wieder an den Start.

Schmerzlich vermisst haben wir die contemporallyes, mit denen der Künstler und Kurator Sebastian Lübeck vor einigen Jahren der Gegenwartskunst in Augsburg wunderbaren Raum gab. Doch die Zeit der Dürre ist vorbei, das dritte Kapitel wird nun aufgeschlagen.

Nach der kleinen Schmiede unterhalb der Stadtmauer und einer Industriehalle im martini-Park hat Lübeck sich jetzt ein Fünfzigerjahre-Haus in Haunstetten als Ausstellungsraum ausgeguckt. In einem leerstehenden Friseursalon und einer darüber liegenden Wohnung dreht sich drei Wochenenden lang alles um die Kunst von heute. Die neue Auflage der Rallye bezieht sich dennoch auf das Vergangene. Lübeck hat sich gefragt: Welche der zahlreichen Künstler*innen der vergangenen contemporallyes haben sich besonders fest im Gedächtnis verankert, bilden sozusagen eine Sammlung im Kopf des Kurators?

Mehr als ein Dutzend dieser Künstler werden während der Rallye aktuelle Arbeiten zeigen: So sind Benjamin Appel mit einer Rauminstallation dabei und der Metallbildhauer Manfred Heller, ebenso der ziemlich konkrete Holger Endres und Torsten Mühlbach (dessen Plastiktüten-Comic-Tapisserien sich dauerhaft im Gedächtnis der Autorin einquartiert haben). Es erwartet uns eine fluide »Wechselausstellung«, so dass an jedem dieser Wochenenden irgendetwas irgendwie anders sein wird. Bedeutet: dreimal hingehen macht unbedingt Sinn … Sehr passend spricht zur ersten Eröffnung am 17. Mai Dr. Thomas Elsen, der gerade in seinem Haus, dem H2 – Zentrum für Gegenwartskunst, Einblick in die dortige – allerdings real existierende – Sammlung gewährt.

contemporallye
Inninger Straße 25,
86179 Augsburg-Haunstetten

Ausstellungen jeweils am Samstag und Sonntag, 18. und 19. Mai, 1. und 2. Juni, 15. und 16. Juni, 10 bis 17 Uhr. Vernissagen immer freitags, 17. Mai, 31. Mai und 14. Juni, jeweils 19 Uhr.

www.contemporallye.com

Themen:

Weitere Nachrichten

29.10.2020 - 06:40 | a3redaktion

Dr. Claus Oberhauser von der Universität Innsbruck und der Pädagogischen Hochschule Tirol ist am Dienstag, 3. November, Gast einer »DenkRaum«-Online-Veranstaltung.

28.10.2020 - 14:33 | a3redaktion

Das Mozartfest Augsburg verschiebt die letzten beiden Konzerte des Festivalprogramms ins nächste Jahr.

28.10.2020 - 14:18 | a3redaktion

Das Staatstheater Augsburg bringt die für Samstag geplante Ballett-Uraufführung »Winterreise« als Live-Stream zur Premiere – erstmals auch über die Streaming-Plattform Twitch.

27.10.2020 - 11:36 | a3redaktion

Die Preisträger*innen des Kunstförderpreises 2020 der Stadt Augsburg stehen fest. Die Auszeichnungen werden heuer im kleinen Rahmen verliehen.

27.10.2020 - 06:23 | a3redaktion

Besucherinnen und Besucher können seit Anfang Oktober das Museum Oberschönenfeld nochmal neu entdecken.

27.10.2020 - 06:00 | a3redaktion

Andreas Nohl stellt im Sensemble Theater seine im Steidl Verlag erschienene Reihe »Nocturnes« vor, deren Thema das Ungewöhnliche und Unheimliche ist.

26.10.2020 - 11:29 | Martin Schmidt

In der Reihe »Kulturregion trotz Corona« präsentiert a3kultur die Podcast-Staffel »Musik im Blut!?« des Jungen Theaters Augsburg. Teil 2 untersucht, inwiefern die Familie und das familiäre Umfeld den Weg zum eigenen Musikmachen beeinflussen.

26.10.2020 - 10:04 | a3redaktion

Die Kulturlandschaft unserer Region trauert um eine große Schauspielerin, Sängerin und Rezitatorin.

26.10.2020 - 09:34 | a3redaktion

Die Stadtbücherei Augsburg informiert regelmäßig über ihre digitalen Angebote. Nächster Termin: Samstag, 31. Oktober, 11 bis 12 Uhr.

22.10.2020 - 09:38 | a3redaktion

Brisante Kafka-Vertonung am Staatstheater Augsburg: Premiere der Oper »In der Strafkolonie« von Philip Glass am Samstag, 24. Oktober, auf der brechtbühne im Gaswerk.