Kunstförderpreis für Augsburger »Euridice«

20.10.2020 - 16:14 | a3redaktion

»Wunderbare Darstellerin mit facettenreichem Talent« – Der Bayerische Kunstförderpreis geht an das Ensemblemitglied des Staatstheaters Augsburg Jihyun Cecilia Lee.

Von der Presse gelobt wurde die Sopranistin gerade erst nach der jüngsten Opernpremiere des Hauses, in der sie als »Euridice« (Foto © Jan-Pieter Fuhr) die weibliche Hauptrolle in Glucks »Orfeo ed Euridice« verkörperte. Den Kunstförderpreis 2020 erhält sie in der Sparte »Darstellende Kunst«, gemeinsam mit der Sängerin Camille Schnoor sowie den Schauspielerinnen Vanessa Eckart und Gro Swantje Kohlhof.

Kunstminister Bernd Sibler gab am Sonntag in München bekannt: »Wir zeichnen vier wunderbare Darstellerinnen aus, die mit Sicherheit noch eine große Karriere vor sich haben. Die diesjährigen Preisträgerinnen bestechen durch ihre authentische Bühnenpräsenz, ihre unglaubliche Wandlungsfähigkeit, ihre eindringlichen Stimmen und ihr bewegendes Spiel. In ihren Rollen konfrontieren sie uns mit Verlust, Reue und Zerbrechlichkeit, aber auch Eigensinn, Stärke und Leidenschaft. Mit dem Kunstförderpreis möchten wir dieses facettenreiche Talent würdigen und den Künstlerinnen für ihre Kunst danken.«

Staatsintendant André Bücker freut sich außerordentlich über diese verdiente Auszeichnung: »An Jihyun Cecilia Lee fasziniert mich sehr, wie ungemein tiefgründig sie sich mit ihren Figuren und Partien auseinandersetzt – sowohl musikalisch als auch darstellerisch. Dieser wichtige Preis ist zugleich auch ein großes Kompliment an unser fantastisches Musiktheater-Ensemble.«

Jihyun Cecilia Lee, geboren 1989 in Suwon, Südkorea, ist seit 2017/18 Ensemblemitglied am Staatstheater Augsburg und begeistert in ihrem Stimmfach (Lyrischer Sopran) immer wieder als herausragende Interpretin. Sie studierte ab 2008 Gesang, zunächst in Seoul, dann ab 2012 an der Hochschule für Musik und Darstellende Künste in Mannheim. In der Spielzeit 2015/16 war sie am Opernstudio des Teatro alla Scala in Mailand engagiert.

Der Bayerische Kunstförderpreis 2020 für »Darstellende Kunst« wird voraussichtlich Anfang Dezember in München verliehen.

www.staatstheater-augsburg.de

Themen:

Weitere Nachrichten

12.05.2021 - 14:21 | a3redaktion

Zwei Ausstellungen präsentiert der Verein Raumpflegekultur im Mai. Im Rahmen des aktuellen Formats »vorübergehend« sind Elena Betz und Elisabeth Menner mit ihrer Kunst im Schaufenster der »Metzgerei« in der Klauckestraße 16 zu Gast.

12.05.2021 - 13:55 | Anna Hahn

Unter dem Motto »Endlich« präsentierte das Team des Staatstheaters Augsburg um Intendant André Bücker die Pläne für die kommende Spielzeit 2021/22.

12.05.2021 - 10:13 | a3redaktion

Das Globus-Infografik-Archiv der Deutschen Presseagentur kommt an die Hochschule Augsburg: Dort werden Infografiken digitalisiert, in Form einer Datenbank aufbereitet und Studierenden, Promovierenden und Forschenden zugänglich gemacht.

12.05.2021 - 10:07 | a3redaktion

Die Stadt Augsburg hat eine Website zur Kampagne #augsburgbewegt gelauncht. Der Internetauftritt bietet einen Überblick über die geplanten fünf Phasen der Öffnung im Bereich Kultur.

11.05.2021 - 11:48 | a3redaktion

Die Mitglieder des Kulturbeirats der Stadt Augsburg stehen fest. Das neu besetzte Gremium wurde am 10. Mai durch den Kulturausschuss bestätigt.

10.05.2021 - 13:33 | a3redaktion

Vom summenden Bienengarten über Knopfmacherhandwerk bis hin zum magischen Märchenwald: Voraussichtlich am 13. Juni startet der Bezirk Schwaben sein Kulturprogramm und gewährt Jugendlichen freien Eintritt in seine Museen. Vorab erwarten Interessierte Outdoor- und Online-Angebote.

10.05.2021 - 13:15 | a3redaktion

Dr. Maren Gottschalk hält am Mittwoch, 12. Mai, um 19:30 Uhr einen Vortrag bei der »Katholischen Erwachsenenbildung Online«. Anlass ist der 100. Geburtstag von Sophie Scholl.

10.05.2021 - 13:04 | a3redaktion

Das Bündnis »Care Revolution Augsburg« möchte am Dienstag, 11. Mai, 18 Uhr, mit der Besetzung des Rathausplatzes ein Zeichen setzen – für eine Kultur der Solidarität im Gesundheits- und Sorgewesen.

06.05.2021 - 12:14 | a3redaktion

Die Stadt Augsburg hat an vier Straßen Schilder zur Kontextualisierung angebracht. Die erläuternden Zusatztafeln weisen auf die problematischen Aspekte in den Biographien der jeweiligen Namensgeber hin.

06.05.2021 - 10:20 | a3redaktion

Das Theater Fritz und Freunde feiert die Premiere seines neuen Kinderstücks »Pinocchio« am Samstag, 8. Mai, 15 Uhr, live per Stream.