Kunstförderpreis für Augsburger »Euridice«

20.10.2020 - 16:14 | a3redaktion

»Wunderbare Darstellerin mit facettenreichem Talent« – Der Bayerische Kunstförderpreis geht an das Ensemblemitglied des Staatstheaters Augsburg Jihyun Cecilia Lee.

Von der Presse gelobt wurde die Sopranistin gerade erst nach der jüngsten Opernpremiere des Hauses, in der sie als »Euridice« (Foto © Jan-Pieter Fuhr) die weibliche Hauptrolle in Glucks »Orfeo ed Euridice« verkörperte. Den Kunstförderpreis 2020 erhält sie in der Sparte »Darstellende Kunst«, gemeinsam mit der Sängerin Camille Schnoor sowie den Schauspielerinnen Vanessa Eckart und Gro Swantje Kohlhof.

Kunstminister Bernd Sibler gab am Sonntag in München bekannt: »Wir zeichnen vier wunderbare Darstellerinnen aus, die mit Sicherheit noch eine große Karriere vor sich haben. Die diesjährigen Preisträgerinnen bestechen durch ihre authentische Bühnenpräsenz, ihre unglaubliche Wandlungsfähigkeit, ihre eindringlichen Stimmen und ihr bewegendes Spiel. In ihren Rollen konfrontieren sie uns mit Verlust, Reue und Zerbrechlichkeit, aber auch Eigensinn, Stärke und Leidenschaft. Mit dem Kunstförderpreis möchten wir dieses facettenreiche Talent würdigen und den Künstlerinnen für ihre Kunst danken.«

Staatsintendant André Bücker freut sich außerordentlich über diese verdiente Auszeichnung: »An Jihyun Cecilia Lee fasziniert mich sehr, wie ungemein tiefgründig sie sich mit ihren Figuren und Partien auseinandersetzt – sowohl musikalisch als auch darstellerisch. Dieser wichtige Preis ist zugleich auch ein großes Kompliment an unser fantastisches Musiktheater-Ensemble.«

Jihyun Cecilia Lee, geboren 1989 in Suwon, Südkorea, ist seit 2017/18 Ensemblemitglied am Staatstheater Augsburg und begeistert in ihrem Stimmfach (Lyrischer Sopran) immer wieder als herausragende Interpretin. Sie studierte ab 2008 Gesang, zunächst in Seoul, dann ab 2012 an der Hochschule für Musik und Darstellende Künste in Mannheim. In der Spielzeit 2015/16 war sie am Opernstudio des Teatro alla Scala in Mailand engagiert.

Der Bayerische Kunstförderpreis 2020 für »Darstellende Kunst« wird voraussichtlich Anfang Dezember in München verliehen.

www.staatstheater-augsburg.de

Themen:

Weitere Nachrichten

23.11.2020 - 11:24 | Martin Schmidt

Immer montags präsentiert a3kultur in seiner Podcast-Reihe »Kulturregion trotz Corona« eine neue Folge der Podcast-Staffel »Musik im Blut?!« des Jungen Theaters Augsburg: Folge 6 dreht sich um die Frage, welche Vorbilder und Erlebnisse den eigenen musikalischen Weg beeinflussen.

20.11.2020 - 10:31 | a3redaktion

Oliver Luxenhofer, Absolvent des Studiengangs Interaktive Mediensysteme an der Hochschule Augsburg, erhält den Annual Multimedia Digital Talents Award 2021 für seine Masterarbeit »hierzuliebe«.

20.11.2020 - 10:26 | a3redaktion

Drei Gruppen aus Deutschland, Rumänien und der Ukraine arbeiten auf Einladung des Bezirks Schwaben an der Produktion »Selbstportrait – Versuche der Verortung«.

20.11.2020 - 10:13 | a3redaktion

Mit »Lot flieht aus Sodom«, einem Werk des Künstlers Johann Konrad Seekatz (1719–1768), bereichern die Freunde der Kunstsammlungen die Deutsche Barockgalerie im Schaezlerpalais.

18.11.2020 - 13:08 | a3redaktion

Die »geschichtsagentur augsburg« hat mit der Klanginstallation »LISTEN« im »loop30 – der Hör-Raum im Kulturhaus abraxas« einen akustischen Gedenkort für Verfolgte des NS-Regimes geschaffen.

17.11.2020 - 15:58 | a3redaktion

Innovatives Raumkonzept und »Open-Library-System«: Am Montag, 16. November, wurde die neue Stadtteilbücherei Lechhausen an der »Schlössle-Kreuzung«, Blücherstraße 1, eröffnet.

17.11.2020 - 10:02 | a3redaktion

Das Staatstheater Augsburg startet ein neues Serienprojekt auf Twitch: »W – Eine Stadt sucht ihre Wohnung«.

16.11.2020 - 11:52 | Martin Schmidt

a3kultur präsentiert in seiner Podcast-Reihe »Kulturregion trotz Corona« eine neue Folge der Podcast-Staffel »Musik im Blut?!« des Jungen Theaters Augsburg. In Folge 5 »Musik ist Gemeinschaft« erzählen die Expert*innen des Alltags, mit wem sie gerne zusammenspielen, und erinnern sich an besondere Erlebnisse beim Musikmachen.

13.11.2020 - 13:37 | a3redaktion

Derzeit sind keine Livebesuche möglich, doch »Das Kleine Format« des Kunstvereins Aichach ist bereits vorab als digitaler Ausstellungsrundgang zu sehen.

domsingknaben
13.11.2020 - 13:07 | a3redaktion

#KulturGutKnabenchor – 46 Knabenchöre aus Deutschland, Österreich und der Schweiz haben sich zusammengeschlossen, um auf Nachwuchssorgen aufmerksam zu machen. Am Samstag, 14. November, ab 11:55 Uhr, treten sie in einem digitalen Flashmob auf.