Lasst die Spiele beginnen

27.08.2019 - 12:54 | a3redaktion

Am 15. September startet das Staatstheater Augsburg in die neue Spielzeit – die ersten Wochen im Überblick

Theaterfest – 15. September, 11 Uhr bis open end, martini-Park
Mit einem großem Theaterfest heißt das Staatstheater Augsburg seine Besucher*innen in der Spielzeit 2019/20 Willkommen. Geboten wird ein vielseitiges Programm für Groß und Klein im Saal, in den Foyers und auf dem Gelände des martini-Parks. Der Eintritt ist frei. Im Rahmen von »Auftakt – Die Spielzeitshow« um 18 Uhr präsentieren die Ensembles in einer Gala erste Ausschnitte aus den Inszenierungen des neuen Spielplans. Das Augsburg Journal kürt die diesjährigen Gewinner*innen des Theaterpreises. Karten für die Show sind beim Besucherservice des Staatstheaters erhältlich.

Luzid – Premiere: 28. September, 19:30 Uhr, brechtbühne im Gaswerk
Rafael Spregelburds schwarze Tragikomödie »Luzid« kommt in einer Inszenierung von David Ortmann zur deutschen Erstaufführung: In einem exklusiven Restaurant feiert Lucas mit Mutter und Schwester seinen 25. Geburtstag und alles scheint perfekt – das Essen, der Wein, sogar der Kellner. Aber irgendwie ist das alles fast zu makellos, nahezu klaustrophob. Plötzlich kollabiert die Illusion und man steht vor dem Scherbenhaufen einer Familie mit all ihren Geheimnissen und Lügen.

Ariadne auf Naxos – Premiere: 29. September, 18 Uhr, martini-Park
Für die Eröffnungspremiere im Musiktheater konnte das Staatstheater den im deutschsprachigen Raum gefeierten Regisseur Dirk Schmeding gewinnen, der bereits mit Dai Fujikuras Science-Fiction-Oper »Solaris« in Augsburg einen Erfolg landete. Nun bringt er Richard Strauss’ und Hugo von Hoffmannsthals dritte gemeinsame Oper, »Ariadne auf Naxos«, und deren modern anmutende Verschmelzung von Opera seria und Commedia dell’arte auf die Bühne.

Und jetzt: Die Welt! – Premiere: 3. Oktober, 20 Uhr, Soho Stage
Gnadenlos und zugleich mit einer großen Portion Humor porträtiert Sybille Berg junge Menschen, die – schwankend zwischen Aggression und Apathie, Aufbruch und Abgeklärtheit – unsicher sind, wofür sie kämpfen sollen. Regisseurin Lilli-Hannah Hoepner inszeniert Bergs sarkastische Abrechnung mit den Lifestyle-Zwängen einer jungen Generation.

Lebenszyklen – 7./8. Oktober, 20 Uhr, Kongress am Park
In seinem 2018 entstandenen Concerto für Schlagzeug und Orchester op. 77 richtet der türkische Pianist Fazıl Say sämtliche Parameter am Rhythmus aus. Komponiert hat er sein Konzert für Martin Grubinger, dessen Name für eine neue perkussive Klangästhetik steht. Seine beeindruckende Motorik, seine ungemeine Präzision und sein rasantes Spiel, das zu keiner Zeit das Melodische zurückdrängt, inspirierte bereits viele Komponist*innen. Im 1. Sinfoniekonzert der Augsburger Philharmoniker wird Grubinger zu Gast sein.

Der Sturm – Premiere: 12. Oktober, 19:30 Uhr, martini-Park
»Der Sturm« ist nicht nur Shakespeares letztes Theaterstück, sondern auch sein buchstäblich »zauberhaftes« Theatervermächtnis. In keinem anderen Werk wird der Themenkomplex Kunst und die Macht künstlerischer Imagination so sehr zum Gegenstand der Handlung wie hier. Intendant André Bücker wird Prosperos »Theatersturm« als Spektakel auf allen Ebenen des martini-Parks entfesseln.

Giselle – Premiere: 26. Oktober, 19:30 Uhr, martini-Park
Ballettdirektor Ricardo Fernando entführt die Zuschauer*innen mit seiner zeitgenössischen Interpretation von »Giselle« in ein verträumtes und doch modernes Märchen. Mehr zur kommenden Spielzeit des Augsburger Ballett-Ensembles lesen Sie auf Seite 9 unserer September-Ausgabe.

www.staatstheater-augsburg.de

Foto: »Ballroomdance« beim Theaterfest 2018

Themen:

Weitere Nachrichten

barcsay009.jpg
06.12.2019 - 07:43 | a3redaktion

Der Organist Peter Bader und der Gitarrist Stefan Barcsay finden sich am 8. Dezember, 19:30 Uhr, in der Klosterkirche Maria Stern zu einem ungewöhnlichen Konzertereignis zusammen.

06.12.2019 - 07:10 | Martin Schmidt

Postpunk-Rotz vom Dr. Drexler Project gibt es am Samstag, 7. Dezember, im Provino Club.

05.12.2019 - 10:54 | a3redaktion

Am Samstag, 7. Dezember, und Sonntag, 8. Dezember, öffnen die Ateliers auf dem Gaswerkgelände ihre Pforten.

05.12.2019 - 10:46 | a3redaktion

Am 7. Dezember wird um 14 Uhr in der Neuen Galerie im Höhmannhaus der Zeitsicht Kunstpreis 2019 vergeben.

04.12.2019 - 11:10 | Max Kretschmann

»Lab Romanum« in der ehemaligen Staatsgalerie Moderne Kunst – OB-Kandidatin Eva Weber stellte ihr neues Konzept für eine museale Darstellung von Augsburgs römischer Geschichte vor.

04.12.2019 - 07:16 | Martin Schmidt

Konzerte im Café Viktor sind leider selten geworden, und drum wird der Samstag, 7. Dezember (20 Uhr), ein besonderer Abend: Zu Gast sind die Kalifornier Sugar Candy Mountain.

Beethoven
02.12.2019 - 10:27 | Renate Baumiller-Guggenberger

Das Mozartbüro stellte in seiner Pressekonferenz das Programm und das neue Design zum Deutschen Mozartfest Augsburg 2020 vor

02.12.2019 - 10:01 | a3redaktion

Das Staatstheater Augsburg lädt vom 2. bis 13. Dezember unter dem Motto »Staging Climate # it’s time to act« zu Klima-Aktionstagen.

02.12.2019 - 09:36 | a3redaktion

Am 28. November wurde das Augsburger Kinodreieck in Landsberg am Lech bei der Verleihung der FFF-Kinoprogrammpreisprämien abermals für sein herausragendes Programm ausgezeichnet.

02.12.2019 - 09:24 | a3redaktion

Vom 5. bis 8. Dezember feiert das Augsburger Traditionskino, das am 7. Dezember 1989 eröffnet wurde, sein 30. Jubiläum.