Mit Lenbach und Rugendas

29.06.2020 - 10:04 | a3redaktion

Das Auktionshaus Georg Rehm lädt am 2. und 3. Juli zur 292. Kunstauktion.

Die Sommerauktion im Hause Rehm bietet die letzten Stücke aus dem Nachlass Florian Forchhammer: drei hochwertige Frankfurter Pilasterschränke und ein Frankfurter Wellenschrank in sehr gutem Zustand. Darüber hinaus können zahlreiche weitere Möbel angeboten werden, so zum Beispiel ein süddeutscher Barockschrank aus dem 18. Jahrhundert sowie Exponate des Biedermeier und Louis-seize. Insgesamt 65 Möbelofferten kommen zum Aufruf.

Im Variabereich bietet Auktionator Georg Rehm gut 300 Lose. Darunter fast 50 russische Ikonen des frühen 19. Jahrhunderts. Highlight dieser Abteilung ist ein großformatiges deutsches Holzrelief des 16./17. Jahrhunderts: Anna bringt Maria zur Segnung in den Tempel. Die Fassung wurde im 19. Jahrhundert erneuert. Die Qualität der Schnitzerei ist ausgezeichnet, der Aufrufpreis beträgt 2.600 Euro.

Rund 140 Ölgemälde werden am zweiten Tag angeboten: ein Porträtgemälde von Friedrich August Kaulbach, eine sehr gut gearbeitete großformatige Gouachemalerei von Edward Theodore Compton, ein stolzes Schiffsbild von Franz Hünten … Highlights hier zwei Schlachtenbilder, die dem Augsburger Georg Philipp Rugendas zugeschrieben sind. Beide Gemälde hingen vor gut 50 Jahren im Kloster Thierhaupten. Katalogpreis hier 5.500 Euro. Sehr günstig taxiert mit 2.500 Euro ist eine Arbeit vom Schrobenhausener Franz von Lenbach. Der Künstler hat seine Tochter Gabriele porträtiert (Foto). Ein ähnlich qualitätvolles Lenbachbild hat in Augsburg vor einigen Jahren 45.000 Euro erzielt.

Das ganze Auktionsangebot ist online unter www.auktionshaus-rehm.de zu finden. Alle angebotenen Objekte sind dort mit mindestens einem Detailfoto versehen. Ab dem 25. Juni findet die Vorbesichtigung statt. Am 2. (ab 16 Uhr) und 3. Juli (ab 14:30 Uhr) wird versteigert.

Weitere Nachrichten

29.10.2020 - 06:40 | a3redaktion

Dr. Claus Oberhauser von der Universität Innsbruck und der Pädagogischen Hochschule Tirol ist am Dienstag, 3. November, Gast einer »DenkRaum«-Online-Veranstaltung.

28.10.2020 - 14:33 | a3redaktion

Das Mozartfest Augsburg verschiebt die letzten beiden Konzerte des Festivalprogramms ins nächste Jahr.

28.10.2020 - 14:18 | a3redaktion

Das Staatstheater Augsburg bringt die für Samstag geplante Ballett-Uraufführung »Winterreise« als Live-Stream zur Premiere – erstmals auch über die Streaming-Plattform Twitch.

27.10.2020 - 11:36 | a3redaktion

Die Preisträger*innen des Kunstförderpreises 2020 der Stadt Augsburg stehen fest. Die Auszeichnungen werden heuer im kleinen Rahmen verliehen.

27.10.2020 - 06:23 | a3redaktion

Besucherinnen und Besucher können seit Anfang Oktober das Museum Oberschönenfeld nochmal neu entdecken.

27.10.2020 - 06:00 | a3redaktion

Andreas Nohl stellt im Sensemble Theater seine im Steidl Verlag erschienene Reihe »Nocturnes« vor, deren Thema das Ungewöhnliche und Unheimliche ist.

26.10.2020 - 11:29 | Martin Schmidt

In der Reihe »Kulturregion trotz Corona« präsentiert a3kultur die Podcast-Staffel »Musik im Blut!?« des Jungen Theaters Augsburg. Teil 2 untersucht, inwiefern die Familie und das familiäre Umfeld den Weg zum eigenen Musikmachen beeinflussen.

26.10.2020 - 10:04 | a3redaktion

Die Kulturlandschaft unserer Region trauert um eine große Schauspielerin, Sängerin und Rezitatorin.

26.10.2020 - 09:34 | a3redaktion

Die Stadtbücherei Augsburg informiert regelmäßig über ihre digitalen Angebote. Nächster Termin: Samstag, 31. Oktober, 11 bis 12 Uhr.

22.10.2020 - 09:38 | a3redaktion

Brisante Kafka-Vertonung am Staatstheater Augsburg: Premiere der Oper »In der Strafkolonie« von Philip Glass am Samstag, 24. Oktober, auf der brechtbühne im Gaswerk.