Liebe, Natur und Heimat

22.02.2021 - 12:35 | Renate Baumiller-Guggenberger

Die am Staatstheater Augsburg engagierte Mezzosopranistin Natalya Boeva präsentiert am Samstag, 27. Februar, 20:30 Uhr, gemeinsam mit der Pianistin Susanne Klovsky ein anspruchsvolles Programm mit Arien und Liedern russischer und deutscher Komponisten.

Die musikarme Zeit hat die aus St. Petersburg stammende ARD-Preisträgerin (2018) Natalya Boeva sehr produktiv für sich genutzt: Neben den finalen Vorbereitungen zu ihrer Debüt-CD mit dem Titel »Meine Seele weinte ...«  (erscheint voraussichtlich Anfang 2022 im Label GEBUIN classics – mit der Pianistin Polina Spirina) kann man am 27. Februar ein weiteres musikalisches Resultat zuhause genießen. Mit »Unisono: Ein gemeinsames Musizieren und eine klangvolle Reflexion über die Liebe, Natur und Heimat« ist der Abend übertitelt, der per Livestream aus den Räumen des Münchener Musikseminars e.V. übertragen wird. Zustande kamen Idee und Angebot über ihren guten Kontakt zum Verein und dessen Leiterin Nadja Preissler.

Das reizvolle und abwechslungsreich konzipierte Programm startet mit Camille Saint-Saëns’ Arie der Dalila aus »Samson et Dalila« und führt über Lieder und Arien von Tschaikowski, Rachmaninow und Massenets in einen Kunstliedblock mit Werken von Brahms, Wolf und Strauss. Zum Finale gibt es unter anderem Bernsteins »Old Lady Tango«. Am Klavier zu erleben ist die mehrfach ausgezeichnete Münchner Pianistin Susanne Klovksy.

Link zum Livestream: https://youtu.be/BaXiOCdBK0k

Nach der Ausstrahlung steht das Konzert bis 8. März 2021 auf YouTube zur Verfügung.

www.natalyaboeva.com

Themen:

Weitere Nachrichten

28.02.2021 - 06:58 | a3redaktion

Das Staatstheater Augsburg hat die Theologin Prof. Dr. Elisabeth Naurath (Universität Augsburg) eingeladen, ein »Wort zum Sonntag« zur Ballett-Inszenierung »Winterreise« zu sprechen.

28.02.2021 - 06:03 | a3redaktion

»Kultur im Schaufenster« geht im März in eine neue Runde: Talks, Live-Konzerte, Literatur und Tanz stehen an.

26.02.2021 - 12:38 | a3redaktion

Am Sonntag, 28. Februar, gehen bundesweit um 19 Uhr die Lichter der Kinos an. Auch die Betreiber*innen des Liliom beteiligen sich an der Aktion. Ihre Botschaft: »Kino fehlt«.

26.02.2021 - 11:43 | a3redaktion

Farhad Jooyenda veröffentlicht seinen neuen Song mit einem Video auf YouTube. Im Cast mit dabei: Mitglieder des Orga-Teams der Kültürtage.

25.02.2021 - 11:36 | a3redaktion

Im Rahmen von »Play Me, I’m Yours« werden im September wieder Straßenklaviere die Augsburger Plätze übernehmen. Der Veranstalter Augsburg Marketing sucht ab sofort kreative Köpfe für eine farbenfrohe Gestaltung der Pianos. Bewerbungsschluss ist der 9. April 2021.

24.02.2021 - 14:05 | a3redaktion

Am Mittwoch, 24. Februar, startet das Staatstheater Augsburg in sein nächstes musikalisches Aufnahmeprojekt: vier Videodrehs mit verschiedenen Kammermusikformationen der Augsburger Philharmoniker.

24.02.2021 - 14:00 | a3redaktion

Die Galerie am Berg in Friedberg würdigt Joseph Beuys mit einer Ausstellung in kleinem Rahmen. Ab 1. März werden dort einige seiner Arbeiten präsentiert.

24.02.2021 - 09:44 | a3redaktion

Das Brechtfestival feiert Premiere im Netz: Vom 26. Februar bis 7. März präsentiert das Event unter dem Titel #digitalbrecht einen Genre-Mix aus Performance, Lyrik, Musik, Film, Literatur, Hörspiel und Kino.

22.02.2021 - 13:01 | a3redaktion

Der Weltladen Augsburg und die Fairhandelsberatung bieten ab dem 1. März einen »Grundkurs Fairer Handel« an, der erstmals online stattfindet.

22.02.2021 - 12:50 | a3redaktion

Schauspieler*innen des Staatstheaters Augsburg präsentieren am Donnerstag, 25. Februar, 19:30 Uhr, eine Online-Lesung des politisch hoch aktuellen Textes »Insulted. Belarus« auf Zoom.