Lieber frisch aus dem Kuhstall, als frisch vom Versicherungsbetrug

09.12.2015 - 10:43 | Susanne Thoma

Anlässlich des 5. Todestages des Grünen Landes- und Fraktionsvorsitzenden Sepp Daxenberger hat Franz Kohout eine Biografie über die Kultfigur herausgebracht.

Parallel dazu reflektiert und kritisiert der Autor die Anfangsgeschichte alternativer Bewegungen und die der Grünen in Bayern.

Wer ihn gekannt hat, hat es ihm abgenommen, dass er nicht an Macht, sondern am Gemeinwohl interessiert war. Er war authentisch, ehrlich und charismatisch, ein kluger Politiker, ein Star der bayerischen Grünen. Der 2010 verstorbene Sepp Daxenberger verkörperte einen Typ, den es in der Politik selten gibt. Er scheute keine Auseinandersetzung, wenn er von einer Sache überzeugt war. Das brachte ihm vom politischen Gegener nicht nur Sympathien ein, oder eben doch welche. Auf die Frage, ob er denn immer so aussehen müsse, als käme er frisch aus dem Stall, antwortete Sepp Daxenberger seinem Kritiker – immerhin war er damals Landtagspräsident: «Lieber frisch aus dem Kuhstall, als frisch vom Versicherungsbetrug.»

Zwölf Jahre lang war der Biobauer und Schmied Grüner Bürgermeister in Waging im schwarzen Chiemgau. Eine barocke Figur, die mit starkem Dialekt sprach. Als Landesvorsitzender stand der nie auf einem Sockel. Am Rande von Parteitagen konnte man in Hotelbars ausgiebig mit ihm feiern. Auch, als seine Krebserkrankung schon weit fortgeschritten war, war er noch auf der politischen Bühne zu finden. Seine Authentizität, seine Direktheit, seine Heimatliebe und seine Persönlichkeit insgesamt machten ihn zu einer politischen Kultfigur, mit der sich auch die ländliche Bevölkerung identifizieren konnte. Sein Kampf gegen die tragische Krankheit und sein früher Tod mit 48 Jahren überhöhen dieses Bild.

Am 29. Januar 2016 um 19:30 Uhr findet eine Autorenlesung im Hollbau statt. Die Augsburger Grünen haben diese Lesung organisiert. Sie wird uns Einblicke in Bereiche von Politik geben, die wir vorher nicht hatten.

Weitere Nachrichten

17.10.2018 - 09:21 | a3redaktion

Im neuen Format des Staatstheaters Augsburg ermittelt das strenge Auge des Gesetzes auf den Brettern, die die Welt bedeuten.

17.10.2018 - 09:12 | a3redaktion

Das Lighthouse Atelier in der Hutfabrik Lembert öffnet vom 25. bis 27. Oktober seine Türen. Der Fotokünstler Stefan Mayr zeigt neue und ältere Arbeiten, quer durch die letzten Jahre und sein künstlerisches Schaffen.

16.10.2018 - 08:03 | a3redaktion

Nach dem 20-jährigen Jubiläum startet das Junge Theater Augsburg mit einer Premiere in die neue Spielzeit: Am 21. Oktober, 16 Uhr, kommt »Patricks Trick« auf die Bühne.

15.10.2018 - 11:11 | a3redaktion

Stimmungsvolle Beleuchtung, Musik und Aktionen – am 20. Oktober lädt das Lechmuseum Langweid zu einem Besuch der besonderen Art ein. Anlässlich seines 10. Geburtstags öffnet das Museum von 18 bis 23 Uhr seine Pforten.

14.10.2018 - 08:04 | a3redaktion

»Da hinab! Ein Literaturspaziergang« bildet am 20. Oktober den Abschluss der Veranstaltungsreihe »500 Fragen und ein paar Antworten – Persönlichkeiten auf der Luther-Couch« im Rahmen von »Luther2018 Augsburg«.

14.10.2018 - 08:04 | a3redaktion

Bereits gut gebucht sind die Veranstaltungen der Kinderkulturtage 2018 der Stadt Gersthofen, die vom 18. bis 25. Oktober im Ballonmuseum stattfinden.

12.10.2018 - 13:41 | a3redaktion

Zu einem spannenden Aufeinandertreffen zweier Augsburger Bands kommt es am 13. Oktober im Liveclub Bombig im Kulturpark West.

12.10.2018 - 09:31 | a3redaktion

Im Rahmen des Brechtfestivals 2019 veranstaltet die Stadt Augsburg einen Open Call. Er richtet sich an Singer-Songwriter und Bands aus Augsburg und ganz Schwaben.

11.10.2018 - 14:05 | a3redaktion

Am 14. Oktober geht Europa ins Kino: Mehr als 600 Kinos in 47 Ländern zeigen an diesem Sonntag Previews, Kinderfilme und Klassiker der europäischen Filmgeschichte.

11.10.2018 - 12:02 | Martin Schmidt

Am Freitag, 12. Oktober, kommen Blind Man’s Band (Dänemark, Foto), Crank Sturgeon (USA) und If, Bwana (USA) in die villa.