† Long live death †

24.02.2020 - 10:07 | Martin Schmidt

Augsburgs Underground-Ikonen des Death-Metal und Grindcore, Ulcerous Phlegm (†), sind Bestandteil des neuen Doku-Buchs »Todessehnsucht – Als der Death Metal nach Deutschland kam«.

Das demnächst erscheinende Buch »Todessehnsucht – Als der Death Metal nach Deutschland kam« widmet sich den Anfängen des Death Metal zwischen Nordsee und Bodensee. Bands, Labels, Medien, Konzert- und Tourveranstalter berichten aus der spannenden Pionier- und Underground-Zeit des tödlichen Subgrenes 1985 bis 1992. Historische Ehrensache: die Augsburger Band Ulcerous Phlegm (1989 – † 1993) ist Teil dieser Underground-Dokumentation. Mit ihrem ersten Proberaum in Meitingen und bewaffnet mit Blastbeats, Brutalriffs und Berserker-Growls brachten Ulcerous Phlegm den Deathmetal (und den Grindcore) ins bis dahin ahnungslose Augsburg. Und erlangten szene-intern Kult-Status. Ihr Song »Consequence wurde von über 50 Bands aus aller Welt gecovert. Bassist Bernd Spring sollte später das Bass-Postrock-Drone-Duo DEEP gründen. Ihr letztes †-Konzert gaben die Herren von Ulcerous Phlegm übrigens in der Kresslesmühle (1993), auf Video dokumentiert auf Youtube.

Das durchgehend farbige Buch »Todessehnsucht«, enstanden in anderthalb-jähriger Recherche, zeigt Fotos, Flyer, Poster und Tickets aus der bewegten Anfangszeit des Death Metal in Deutschland und wirft auch einen Blick auf ausländische Bands, die den deutschen Death Metal Markt maßgeblich beeinflussten. »Todessehnsucht« ist das dritte Buch von Andreas Hertkorn , dem Autor von »Seven Inches of Death – 3 Decades of Picture 7''s in Extreme Metal« und »5 Years of Cult Death Metal 7'' EPs«. Der 436 Seiten dicke 2-Kilo-Schinken (Hardcover) erscheint am 30. April 2020. Vorbestellungen sind ab sofort möglich bei Seven Metal Inches Records.

Themen:

Weitere Nachrichten

29.10.2020 - 06:40 | a3redaktion

Dr. Claus Oberhauser von der Universität Innsbruck und der Pädagogischen Hochschule Tirol ist am Dienstag, 3. November, Gast einer »DenkRaum«-Online-Veranstaltung.

28.10.2020 - 14:33 | a3redaktion

Das Mozartfest Augsburg verschiebt die letzten beiden Konzerte des Festivalprogramms ins nächste Jahr.

28.10.2020 - 14:18 | a3redaktion

Das Staatstheater Augsburg bringt die für Samstag geplante Ballett-Uraufführung »Winterreise« als Live-Stream zur Premiere – erstmals auch über die Streaming-Plattform Twitch.

27.10.2020 - 11:36 | a3redaktion

Die Preisträger*innen des Kunstförderpreises 2020 der Stadt Augsburg stehen fest. Die Auszeichnungen werden heuer im kleinen Rahmen verliehen.

27.10.2020 - 06:23 | a3redaktion

Besucherinnen und Besucher können seit Anfang Oktober das Museum Oberschönenfeld nochmal neu entdecken.

27.10.2020 - 06:00 | a3redaktion

Andreas Nohl stellt im Sensemble Theater seine im Steidl Verlag erschienene Reihe »Nocturnes« vor, deren Thema das Ungewöhnliche und Unheimliche ist.

26.10.2020 - 11:29 | Martin Schmidt

In der Reihe »Kulturregion trotz Corona« präsentiert a3kultur die Podcast-Staffel »Musik im Blut!?« des Jungen Theaters Augsburg. Teil 2 untersucht, inwiefern die Familie und das familiäre Umfeld den Weg zum eigenen Musikmachen beeinflussen.

26.10.2020 - 10:04 | a3redaktion

Die Kulturlandschaft unserer Region trauert um eine große Schauspielerin, Sängerin und Rezitatorin.

26.10.2020 - 09:34 | a3redaktion

Die Stadtbücherei Augsburg informiert regelmäßig über ihre digitalen Angebote. Nächster Termin: Samstag, 31. Oktober, 11 bis 12 Uhr.

22.10.2020 - 09:38 | a3redaktion

Brisante Kafka-Vertonung am Staatstheater Augsburg: Premiere der Oper »In der Strafkolonie« von Philip Glass am Samstag, 24. Oktober, auf der brechtbühne im Gaswerk.