Maximilian und Augsburg

15.01.2019 - 12:38 | a3redaktion

Aus Anlass des 500. Todestages Maximilians I. widmet das Jakob-Fugger-Zentrum eine fünfteilige Staffel seiner »Stadtgeschichte(n)« der besonderen Beziehung zwischen dem Kaiser und Augsburg.

Bekanntlich stand Maximilian I. in engsten Beziehungen zu Augsburg. Denn die Reichsstadt bot ideale Grundlagen für ein vielfältiges Netzwerk. Sie war nicht nur die Stadt der Reichstage, der Diplomatie und der Feste, sie war nicht minder die Stadt der Drucker, der Künste, der Humanisten und nicht zuletzt der Finanziers.

Der Augsburger Mittelaltergermanist Prof. Dr. Freimut Löser führt am 17. Januar mit einem Vortrag über »Maximilian und Augsburg« in die gleichnamige Reihe ein. Nach diesem allgemein einführenden nehmen die vier weiteren Vorträge einzelne Aspekte in den Blick.

Die »Stadtgeschichte(n): Maximilian I. und Augsburg« sind eingebettet in weitere Veranstaltungen anlässlich des Maximilianjubiläums: Vom 11. bis zum 13. Juli findet in Augsburg eine vom Jakob-Fugger-Zentrum unterstützte internationale Tagung zum Thema »Maximilian I. und die Buchkultur – Text und Bild« statt. Weiterhin bietet die Regio Augsburg Tourismus GmbH Themenführungen an. Auch zahlreiche Konzerte widmen sich dem Kaiser und seiner Zeit.

Programm der Vortragsreihe »Stadtgeschichte(n): Maximilian I. und Augsburg«

17. Januar: Maximilian und Augsburg, Prof. Dr. Freimut Löser (Lehrstuhl für Deutsche Sprache und Literatur des Mittelalters, Universität Augsburg)

16. Mai: Maximilian I. und die Musik in Augsburg, Prof. Dr. Franz Körndle (Professur für Musikwissenschaft, Universität Augsburg)

23. Mai: Maximilian I. und Jakob Fugger, Prof. Dr. Dietmar Schiersner (Fürstlich und Gräflich Fuggersches Familien- und Stiftungsarchiv, Dillingen, und Professur für (Spät-)Mittelalter und Frühe Neuzeit, PH Weingarten)

6. Juni: In Augsburg und überall. Kulturpolitik im Reich Maximilians I, Prof. Dr. Martin Schubert (Professur für Germanistische Mediävistik, Universität Duisburg-Essen)

27. Juni: Kaiser Maximilian als europäischer Dynast, Prof. Dr. Lothar Schilling (Lehrstuhl für die Geschichte der Frühen Neuzeit, Universität Augsburg)

Die Vorträge beginnen jeweils um 18:30 Uhr im Fugger und Welser Erlebnismuseum. Der Eintritt ist frei, um Anmeldung unter www.jfz.uni-augsburg.de oder Tel. 0821/45097821 wird gebeten, da der Platz begrenzt ist und am Abend nur noch Restplätze vergeben werden können.

Abbildung: Porträt Maximilians I. von Albrecht Dürer

Weitere Nachrichten

18.01.2021 - 15:39 | a3redaktion

Das Jakob-Fugger-Zentrum der Universität Augsburg präsentiert seine Vortragsreihe »Stadtgeschichte(n)« als digitales Format per Zoom-Videokonferenz.

18.01.2021 - 15:34 | a3redaktion

Dirigieren, Body Percussion, Klangexperimente – Schüler*innen und ein*e Musiker*in der Augsburger Philharmoniker begegnen sich in einem neuen Angebot des Staatstheaters Augsburg via Microsoft Teams.

15.01.2021 - 12:32 | a3redaktion

Aufgrund der großen Nachfrage gibt es einen zusätzlichen Ausstrahlungstermin von »Jack und die Zauberbohnen«. Das Wintermärchen des Theaters Eukitea ist somit noch an zwei Sonntagen per Stream zu sehen.

14.01.2021 - 12:45 | a3redaktion

Christoph Lang ist neuer Bezirksheimatpfleger des Bezirks Schwaben. Der Historiker tritt damit die Nachfolge von Dr. Peter Fassl an.

13.01.2021 - 09:42 | a3redaktion

Am 15. Januar stellen 17 Studierende der Hochschule Augsburg von 10 bis 13 Uhr ihre Start-up-Ideen einer prominent besetzten Jury vor. Das Format findet dieses Jahr erstmalig als Online-Veranstaltung statt.

13.01.2021 - 09:35 | a3redaktion

In seiner Digitalsparte bietet das Staatstheater Augsburg ab Montag, 18. Januar, ein neues Virtual Reality-Erlebnis an: »Oleanna – ein Machtspiel«. Es ist das erste dialogisch aufgebaute Stück für VR-Brillen.

11.01.2021 - 13:41 | a3redaktion

Mit einer multimedialen Website geben die Kunstsammlungen und Museen Augsburg einen spannenden Einblick in die aktuell Corona-bedingt geschlossene Sonderausstellung »Dressed for success« im Maximilianmuseum.

11.01.2021 - 13:40 | a3redaktion

Bischof Dr. Bertram Meier hat die Kirche St. Martin in Lagerlechfeld profaniert. Das Gotteshaus war aufgrund demographischer Veränderungen zu groß geworden. Nach einem Umbau werden ein neuer Gottesdienstraum und ein Kunstdepot der Diözese dort einziehen.

11.01.2021 - 12:11 | a3redaktion

Das Staatstheater Augsburg lädt am 13. Januar zur ersten Ausgabe seines digitalen Buchclubs ein. Im Vorfeld der Schauspielinszenierung von André Bücker wird der Roman »Der Zauberberg« von Thomas Mann in den Fokus genommen.

07.01.2021 - 06:40 | a3redaktion

Das Jakob-Fugger-Zentrum der Universität Augsburg präsentiert seine Vortragsreihe »Stadtgeschichte(n)« als digitales Format per Zoom-Videokonferenz.