Theater & Bühne

Mini-Dramen für TikTok-Projekt

Anna Hahn
12. Juli 2021

Das Staatstheater Augsburg will sich in der kommenden Zeit in verschiedenen Versuchsanordnungen mit künstlerischen und vermittelnden Inhalten der Videoplattform TikTok befassen.

Tina Lorenz, Projektleiterin für Digitale Entwicklung, ist deshalb auf der Suche nach 1-Minuten-Dramen und Klassiker-Zusammenfassungen in Drama-to-go-Form. Theaterautor:innen und Kreative sind aufgerufen, bis zum 30.8.21 selbst verfasste Texte einzureichen. Gesucht werden 1-Minuten-Dramen, also Originaltexte (bei freier Themengestaltung), die in höchstens 60 Sekunden Lesedauer von einer oder zwei Personen gelesen werden können. Ebenso können Zusammenfassungen von Klassikern der Theaterliteratur als Drama-to-go geschrieben werden, die ebenfalls 60 Sekunden Lesedauer nicht überschreiten dürfen. Das Ziel sind kurze Video-Inszenierungen mit von Schauspieler:innen eingesprochenen Tonspuren der Texte, die vom Staatstheater Augsburg auf TikTok verbreitet werden. Interessierte Schreibende wenden sich direkt an tina.lorenz@staatstheater-augsburg zur weiteren Absprache.

Die Erstellung von Zusammenfassungen und Originalkurzdramen wird vergütet (nähere Informationen per Mail bei tina.lorenz@staatstheater-augsburg.de anfragen). Die Einreichung und Rechnungstellung muss bis einschließlich 30.8.21 erfolgen. Da die Texte als eingesprochene Tonspur idealerweise auf TikTok ein Eigenleben entwickeln, ist eine CC-0 Creative Commons Lizensierungszustimmung für das jeweilige Werk (https://creativecommons.org/publicdomain/zero/1.0/deed.de) Voraussetzung für die Einreichung der Texte.

www.staatstheater-augsburg.de

Weitere Nachrichten

26.07.2021 - 11:27 | a3redaktion

Der »Taubenschlag«, der 2016 als »Zentrale des Friedensfests« am Moritzplatz gestartet ist, dann zum Königsplatz, Willy-Brandt-Platz und Moritzplatz wanderte, wird heuer vom 30. Juli bis 1. August auf dem Elias-Holl-Platz stattfinden.

26.07.2021 - 11:15 | a3redaktion

Vier freie Theatergruppen aus Augsburg möchten am 28. und 29. Juli mit ungewöhnlichen Begegnungsformen das Publikum überraschen. Die Performance im Fronhof ist Teil des Kulturprogramms zum Hohen Friedensfest.

22.07.2021 - 11:46 | a3redaktion

Gestreamt, live und im öffentlichen Personennahverkehr: Die Werkschau der Fakultät für Gestaltung an der Hochschule Augsburg findet im Sommersemester 2021 als hybrides Format statt.

22.07.2021 - 10:29 | Anna Hahn

Im Rahmen des Friedensfests stellt die Augsburger Künstlerin und Fotografin Mercan Fröhlich Mutluay am Manzù Brunnen am Königsplatz aus.

21.07.2021 - 07:25 | Martin Schmidt

Mit dem Le Heat Festival am 23. und 24. Juli findet erstmals ein zweitägiges Open Air auf der großen Provino Wiese im Herzen des Augsburger Textilviertels statt. Good Vibes aus HipHop, Soul, R&B, Electro Inspired Beats und Future Music mit DJs und Producern der internationalen Clubszene.

20.07.2021 - 13:33 | a3redaktion

Gemeinsam mit dem Kino-Open-Air Lechflimmern präsentiert das Just Kids Festival am Samstag, 24. Juli, ein Bob-Dylan-Programm mit Konzert und Film.

19.07.2021 - 09:48 | a3redaktion

Im H2 – Zentrum für Gegenwartskunst (Halle 1) sind ab Freitag, 23. Juli, 33 Collagen der australisch-amerikanischen Künstlerin Denise Green zu sehen. »How we remember« ist eine Form der Auseinandersetzung mit ihrem Vater.

19.07.2021 - 09:35 | a3redaktion

Was bedeutet eigentlich Fürsorge? Wer sorgt für wen? Was ist das gute Leben? Das Kulturprogramm zum Friedensfest 2021 geht diesen Fragen vom 21. Juli bis 8. August unter anderem mit Ausstellungen, Diskussionen, Workshops, Performances und Konzerten nach.

15.07.2021 - 10:53 | a3redaktion

Der Landschaftsfotograf Dirk Neumann alias »newman pictures« zeigt seine Werke im Rahmen einer neuen Pop-up-Ausstellung im ehemaligen Champions-Laden in der Augsburger Karolinenstraße.

15.07.2021 - 10:41 | a3redaktion

Für 15. und 16. Juli lädt das Augsburger Auktionshaus Georg Rehm zur 297. Kunstauktion ein. Über 1.500 prächtige Exponate werden dabei aufgerufen – unter anderem Objekte aus einer Apothekenauflösung aus dem Allgäu und eine Einlieferung aus dem Lechfeldmuseum Königsbrunn.