Ausstellungen & Kunstprojekte

Mode und Menschenleben

Bettina Kohlen
15. September 2017
cordofdesires_tim_foto_bettina_kohlen.jpg

Als im September 2012 im pakistanischen Karachi eine Textilfabrik brannte, kamen 260 Menschen ums Leben; sie fertigten dort unter inakzeptablen Bedingungen billige Jeans für einen deutschen Textildiscounter. Die meisten Notausgänge waren versperrt, da die Fabrikbetreiber Angst hatten, ihre Arbeiter würden die Jeans mitgehen lassen. Ware war wichtiger als Menschenleben.

Hat sich seitdem etwas geändert? Wenig. Doch der Designer und Künstler Miro Craemer war 2016 vor Ort und gab den Überlebenden und Hinterbliebenen mit seinem Projekt „Cord of Desires“ eine Stimme. Ihre Wünsche und Ängste wurden künstlerisch auf bunten baumwollenen Wimpeln festgehalten und an einer langen Kordel aufgereiht im öffentlichen Raum präsentiert - eine soziale Plastik, die gleichermaßen Mahnung und Hoffnungsträger war.

Nun wird eine Brücke zwischen der Textilstadt Karachi und der ehemaligen Textilstadt Augsburg geschlagen, der Ort der Produktion wird mit einem Ort des Konsums zusammengeführt. Studierende, Kinder aus Augsburger Kindergärten und engagierte Besucher des tim haben ihre Sichtweisen schon kreativ in Wimpeln umgesetzt, deren Stoffe in Karachi und Augsburg gewebt wurden. Weitere Wimpel werden in öffentlichen Workshops entstehen.

Am 20. September wird das so geschaffene Band der Wünsche zum Rathausplatz geleitet und ist dort um 11 Uhr zu sehen. Ab dem 21. September wird die textile Installation dann im tim gezeigt, begleitet von den Arbeiten pakistanischer KünstlerInnen, die Position zur Globalisierung beziehen.

Öffentliche Workshops im tim vom 16. bis 18. September, jeweils 10.30 bis 14 Uhr. Keine Anmeldung nötig!

„Cord of Desires", Staatliches Textil- und Industriemuseum, 21. September bis 12. November 2017
www.timbayern.de

Weitere Nachrichten

22.09.2021 - 14:19 | Anna Hahn

Klimawandel weltweit und die Konsequenzen für jeden – dieses dringliche und herausfordernde Thema vertieft das Staatstheater Augsburg künstlerisch und wissenschaftlich an seinem Themenwochenende »Global Denken, lokal Handeln!« vom Freitag, 24. bis Sonntag, 26. September.

22.09.2021 - 13:19 | Martin Schmidt

Interview mit Nina Petri: Am Freitag, 24. September, um 20:00 Uhr liest die Autorin im Wittelsbacher Schloss aus ihrem Buch »Nimm das Glück, wo es Dir lacht!«.

22.09.2021 - 10:00 | Sarvara Urunova

Die Bayerische Kammerphilharmonie präsentiert in der neuen Saison 2021/2022 ein Programm voller Sanftheit und Leidenschaft.

21.09.2021 - 15:56 | Juliana Hazoth

Das Projekt Faces of Moms* bietet eine Plattform, auf der Mütter* über ihre Erfahrungen sprechen und sich austauschen können.

21.09.2021 - 10:00 | Juliana Hazoth

Am Freitag, 24. September, um 20:00 Uhr liest Nina Petri im Wittelsbacher Schloss in Friedberg unter dem Motto »Nimm das Glück, wo es Dir lacht!«

20.09.2021 - 13:05 | Juliana Hazoth

Am Donnerstag, 23. September, um 19:30 Uhr, liest Sharon Dodua Otoo aus ihrem Roman »Adas Raum« und spricht mit Simone Bwalya.

18.09.2021 - 07:58 | Manuel Schedl

Eine ganze Nacht lang gibt es am 18. September Kunst, Musik und Literatur in der Doppel-Donaustadt.

18.09.2021 - 07:00 | Anna Hahn

Mit dem Schauspiel »Der Zauberberg« nach dem Roman von Thomas Mann wird die Saison 2021/22 auf der Großen Bühne der Spielstätte martini-Park des Staatstheater Augsburg eröffnet. Regisseur und Staatsintendant André Bücker entdeckt das Opus Magnum der deutschen Klassiker-Literatur vor dem Hintergrund des aktuellen Welt-Geschehens neu.

17.09.2021 - 15:04 | Anna Hahn

Ab Freitag, den 17. September, spielt das Theaterteam wieder das Stück der Stunde: Wahlschlacht!

17.09.2021 - 10:00 | Martin Schmidt

Virtuoses Verschmelzen der Genres mit traditionell heimischer Volksmusik im Kloster Thierhaupten.