Mode und Menschenleben

cordofdesires_tim_foto_bettina_kohlen.jpg
15.09.2017 - 13:49 | Bettina Kohlen

Im Textil- und Industriemuseum wird ein Projekt vorbereitet, das den Modekonsum auf Kosten von Menschenleben thematisiert.

Als im September 2012 im pakistanischen Karachi eine Textilfabrik brannte, kamen 260 Menschen ums Leben; sie fertigten dort unter inakzeptablen Bedingungen billige Jeans für einen deutschen Textildiscounter. Die meisten Notausgänge waren versperrt, da die Fabrikbetreiber Angst hatten, ihre Arbeiter würden die Jeans mitgehen lassen. Ware war wichtiger als Menschenleben.

Hat sich seitdem etwas geändert? Wenig. Doch der Designer und Künstler Miro Craemer war 2016 vor Ort und gab den Überlebenden und Hinterbliebenen mit seinem Projekt „Cord of Desires“ eine Stimme. Ihre Wünsche und Ängste wurden künstlerisch auf bunten baumwollenen Wimpeln festgehalten und an einer langen Kordel aufgereiht im öffentlichen Raum präsentiert - eine soziale Plastik, die gleichermaßen Mahnung und Hoffnungsträger war.

Nun wird eine Brücke zwischen der Textilstadt Karachi und der ehemaligen Textilstadt Augsburg geschlagen, der Ort der Produktion wird mit einem Ort des Konsums zusammengeführt. Studierende, Kinder aus Augsburger Kindergärten und engagierte Besucher des tim haben ihre Sichtweisen schon kreativ in Wimpeln umgesetzt, deren Stoffe in Karachi und Augsburg gewebt wurden. Weitere Wimpel werden in öffentlichen Workshops entstehen.

Am 20. September wird das so geschaffene Band der Wünsche zum Rathausplatz geleitet und ist dort um 11 Uhr zu sehen. Ab dem 21. September wird die textile Installation dann im tim gezeigt, begleitet von den Arbeiten pakistanischer KünstlerInnen, die Position zur Globalisierung beziehen.

Öffentliche Workshops im tim vom 16. bis 18. September, jeweils 10.30 bis 14 Uhr. Keine Anmeldung nötig!

„Cord of Desires", Staatliches Textil- und Industriemuseum, 21. September bis 12. November 2017
www.timbayern.de

Weitere Nachrichten

18.06.2018 - 11:27 | a3redaktion

Vom 21. bis 23. Juni locken die Fête de la Musique und zwei Open-Air-Veranstaltungen auf der Bergbühne nach Friedberg.

18.06.2018 - 09:37 | a3redaktion

»Interkommunaler Austausch Friedenskultur«: Deutschsprachige Friedensstädte trafen sich in Osnabrück.

18.06.2018 - 09:33 | a3redaktion

Die Freiluftkinosaison startet auf zwei Leinwänden am 21. Juni im Familienbad am Plärrer.

18.06.2018 - 09:28 | a3redaktion

Wim Wenders besuchte das Augsburger Thalia-Kino, um seinen neuen Film »Papst Franziskus – Ein Mann seines Wortes« zu präsentieren.

17.06.2018 - 10:41 | a3redaktion

»Die Juden Bulgariens zwischen Deportation und Überleben«: Dritter Teil der Vortragsreihe »Die europäische Dimension des Holocaust« des Jüdischen Kulturmuseums Augsburg-Schwaben und des Bukowina-Instituts

17.06.2018 - 10:30 | a3redaktion

Vom 21. Juni bis zum 1. Juli feiert das Theater Fritz und Freunde mit dem »Theaterzelt« sein 18-jähriges Bestehen.

15.06.2018 - 08:01 | a3redaktion

Zwei Sinfoniekonzerte, ein Jazz-Konzert, ein Kammerkonzert und einen Liederabend hat der Artist in Residence der Philharmoniker, Stefan Schulz, in Augsburg gestaltet. Nun verabschiedet sich der Bassposaunist.

14.06.2018 - 10:45 | a3redaktion

Am Freitag, 15. Juni, präsentiert die sechsköpfige Truppe Compania Bataclan in der Ballonfabrik einen explosiven Stilmix aus Balkan, Klezmer, Rock und Reggae-Ska, angereichert mit orientalischen Nuancen.

13.06.2018 - 09:04 | Martin Schmidt

Am Freitag, den 15. Juni gastiert die Band »Ricarda Cometa« im Grandhotel.

12.06.2018 - 14:23 | a3redaktion

Zum Welttag der Kinderarbeit, 12. Juni, zeigt der Künstler und Lehrer Tomé Thomas Etzensperger in der Aula der Grund- und Mittelschule Neusäß am Eichenwald Zeichnungen von arbeitenden Kindern.