Musik für Städtebewohner

29.11.2018 - 10:20 | a3redaktion

Der Vorverkauf zur »Langen Brechtnacht« startet.

In Anlehnung an Brechts Gedicht-Zyklus »Aus einem Lesebuch für Städtebewohner« trägt das kommende Brechtfestival (22. Februar bis 3. März 2019) den Titel »Brechtfestival für Städtebewohner*innen«. Popkultureller Höhepunkt des Programms ist die »Lange Brechtnacht« am 1. März. Tickets hierfür sind bereits ab dem 1. Dezember erhältlich. Die Karten kosten im Vorverkauf 19 Euro, 15 Euro ermäßigt.

Bei der »Langen Brechtnacht«, die sich dieses Mal auf das Textilviertel konzentriert, treffen nationale und internationale Größen auf die lokale Szene. Zu Gast im martini-Park, tim und Provino Club sind unter anderem Gisbert zu Knyphausen, Dota, Gustav, Let’s Eat Grandma, Mammal Hands, Get Well Soon, Swutscher, Das Paradies und The Bassas. Eigens für den Abend formiert, reflektiert die Augsburger Supergroup »Die Städtebewohner« – Tom Jahn (Keys), Tilman Herpichböhm (Drums), Alexander Maschke (Synthesizer) sowie die Rapper Mr. Feat (Blindspot) und Nico Trautz (Rapatoi) – zwei Musikstile, die jeweils als der Inbegriff der Urbanität gelten: Jazz und Hip-Hop.

Passend zum Festivalmotto möchte das von Girisha Fernando kuratierte Event das Lebensgefühl der Städtebewohner*innen aufgreifen und ein Kaleidoskop an progressiver, künstlerisch relevanter Musik präsentieren – mit Texten, die kluge, kritische und poetische Einblicke in die Abgründe und Widersprüche dieser Zeit geben.

Das gesamte Programm des »Brechtfestivals für Städtebewohner*innen« wird am 17. Dezember präsentiert.

www.brechtfestival.de

Abbildung: Protestsongs im träumerischen Elektropop-Gewand präsentiert Gustav aka Eva Jantschitsch. »Sie haben die Straßen auf Sprengstoff gebaut«, singt die Österreicherin in »Verlass die Stadt«. (Foto: Thomas Degen)

Themen:

Weitere Nachrichten

14.12.2018 - 15:06 | a3redaktion

Wer den Weihnachtsmärkten mal entfliehen möchte, dem sei die Lesung »12.000 Jahre Weihnachten« in der Neuen Stadtbücherei empfohlen.

13.12.2018 - 14:25 | a3redaktion

Die Zweigstelle Berlin präsentiert neue Werke aus der Staatlichen Porzellan-Manufaktur Meissen – am 15. und 16. Dezember, jeweils von 14 bis 18 Uhr in der Claudia Weil Galerie Friedberg-Rinnenthal.

13.12.2018 - 14:15 | a3redaktion

Der Literaturwissenschaftler und a3kultur-Autor Gino Chiellino wird am heutigen Donnerstag in Salerno mit dem Premio Internazionale di Poesia Alfonso Gatto ausgezeichnet.

13.12.2018 - 09:11 | a3redaktion

Das Schauspiel-Wunschkonzert war im Sommer der krönende Abschluss des hoffmannkellers. Nun kehrt das Impro-Format des Staatstheaters am 14. Dezember zurück und findet im Jazzclub eine neue Heimat.

12.12.2018 - 11:29 | a3redaktion

Auf dem Areal der 800 Jahre alten Klosteranlage der Zisterzienserinnen angesiedelt, gilt der Weihnachtsmarkt im Museum Oberschönenfeld als eines der stimmungsvollsten adventlichen Ziele der Region.

12.12.2018 - 11:02 | a3redaktion

Eine Wiederbelebung der Gardasee-Kulinarik: Heike Hoffmanns Buch »Genuss vom Gardasee – Rezepte von unterwegs«.

10.12.2018 - 09:25 | a3redaktion

Für ein herausragendes Jahresfilmprogramm 2017 wurde das Thalia vom Freistaat Bayern ausgezeichnet.

10.12.2018 - 08:31 | a3redaktion

Maybellene & Friends laden für Samstag, 15. Dezember, zur »Big Fifties Christmas Show«.

09.12.2018 - 10:27 | a3redaktion

Vortrag über die Stille: Um das Lautlose geht es im Evangelischen Forum Annahof, um die Stille Nacht in Donauwörth, Nördlingen und Ichenhausen.

07.12.2018 - 10:07 | Martin Schmidt

Bruno Polaris macht am Sonntag, 9. Dezember, den Botanischen zum Poptanischen Garten. Mit »Die Tiefen als Lichter« präsentiert er in Live-Songs und Fotografien ein musikalisches Bilderalbum.