Musikperlen im Bezirk

08.09.2016 - 08:39 | Sarvara Urunova

Das Herbstprogramm des Bezirks Schwaben präsentiert Veranstaltungen vom Ries bis ins Allgäu, von West nach Ost.

Zu den musikalischen Perlen im klassischen Bereich zählen neben den Auftritten des Schwäbischen Jugendsinfonieorchesters auch Konzerte hochkarätiger Akteure im Schloss Höchstädt und im Kloster Thierhaupten. Zu einem Highlight verspricht das Konzert mit dem Pianisten Benjamin Moser zu werden. Der Musiker erregte internationales Aufsehen, als er im Juni 2007 Preisträger des renommierten Tschaikowsky-Wettbewerbs in Moskau wurde. Im Schloss Höchstädt spielt Moser am 16. September Werke von Beethoven, Brahms und Mussorgski auf dem Steinway Flügel.

Die Perlen der Kammermusik erklingen am 24. September im Kapitalsaal des Klosters Thierhaupten. Bereits 2014 haben sich die Dozenten der Berufsfachschule für Musik in Krumbach zu einem interessanten Projekt zusammengefunden. Nach zahlreichen erfolgreichen Konzerten setzen sie nun gemeinsam mit ausgewählten Schülerinnen und Schülern dieses Kammermusik-Projekt mit Werken von Joseph Haydn, Wolfgang Amadeus Mozart und Carl Maria von Weber fort.

Drei der bekanntesten Werke von drei großen Komponisten der Musikgeschichte – Beethoven, Sibelius und Tschaikowsky – stehen bei den Herbstkonzerten des Schwäbischen Jugendsinfonieorchesters (Foto) auf dem Programm. Beethovens Leonore-Ouvertüre Nr. 3 hat als einzige der vier Ouvertüren-Fassungen zu seiner Oper »Fidelio« den Sprung von der Bühne in die Konzertsäle geschafft und wurde zu einem Inbegriff dieser musikalischen Form. Das Violinkonzert von Jean Sibelius zählt zu einem der großen Konzerte des Violinrepertoires und ist ein ergreifendes Zeugnis seiner nordischen Tonsprache. Der Geiger Albrecht Menzel wird den virtuosen Solopart übernehmen. Tschaikowksy schrieb über seine 4. Symphonie: »Vielleicht irre ich mich; aber mir scheint diese Symphonie etwas Außergewöhnliches und das Beste, was ich bis jetzt geleistet habe.« Die Herbstkonzerte des Ensembles finden am 15. (Ottobeuren), 16. (Babenhausen), 17. (Dillingen) und 18. September (Augsburg) statt.

www.sjso.de
www.bezirk-schwaben.de

Themen:

Weitere Nachrichten

17.10.2019 - 07:49 | a3redaktion

Die Stadt Augsburg lädt am 24. Oktober zu einer Bürgerwerkstatt zur Zukunft des Stadtmarkts.

17.10.2019 - 07:19 | a3redaktion

Die Pferseer Buchhandlung Bücherinsel lädt am 19. Oktober um 16 Uhr zur Lesung für Kinder »Leopold & Amadeus – Das Pupskonzert der Mozart-Racker« ein.

16.10.2019 - 15:06 | Juliana Hazoth

Die Jury hat entschieden: Am 14. Oktober wurde Saša Stanišić’ Roman »Herkunft« mit dem Deutschen Buchpreis 2019 ausgezeichnet.

die_noetige_folter__theater augsburg_foto_jan-pieter_fuhr_0388.jpg
15.10.2019 - 07:59 | a3redaktion

Anlässlich der Wiederaufnahme von »Die nötige Folter« begrüßt das Staatstheater Augsburg Dietmar Dath, den Autor des Stücks, zum Nachgespräch am 18. Oktober in der Brechtbühne im Gaswerk.

15.10.2019 - 07:37 | Martin Schmidt

Franz Dobler schrieb den Plot, Das Hobos die Musik: Public-Listening der Ursendung des BR-Radio-Tatorts »Mörder und Gespenster« am Tatort-Hörort Grandhotel Cosmopolis, Mittwoch, 16. Oktober.

15.10.2019 - 07:15 | a3redaktion

Auf Einladung der Neuen Galerie im Höhmannhaus verwandelt Sebastian Lübeck die Ausstellungsräume vom 18. Oktober bis 1. Dezember in ein offenes Atelier auf Zeit.

14.10.2019 - 07:58 | a3redaktion

Am Samstag, 19. Oktober, öffnet von 14 bis 17:30 Uhr die erste Herbstwerkstatt für Kinder, Jugendliche und »ihre Erwachsenen« in der Augsburger Kunstschule Palette.

14.10.2019 - 07:51 | a3redaktion

»Meet the artist« heißt eine neue Konzertreihe im Höhmannhaus und findet erstmals am Samstag, den 19. Oktober statt.

13.10.2019 - 10:11 | Martin Schmidt

Jesus Jackson und die grenzlandreiter veröffentlichen ihr erstes Musikvideo. Drehorte der Hommage an die Augsburger Textilindustrie waren u.a. das Textilviertel und Pfersee.

13.10.2019 - 07:42 | a3redaktion

Zum CD-Release-Konzert lädt das Udo Schindler/Eric Zwang-Eriksson Duo für Mittwoch, 16. Oktober, in den Ballettsaal des Kulturhauses abraxas.