Neojazz im contemporary contact

15.09.2018 - 08:10 | Martin Schmidt

Salomea verknüpfen Impro mit Mainstream und bauen daraus Popular Avantgarde. Am Mittwoch, 19. September, im Grandhotel Cosmopolis.

Ein immer profilierter werdendes Live-Booking zeigt seit einiger Zeit das Grandhotel Cosmopolis. Das war es vorher auch schon, nun aber gedeiht es, zum einen im Hinblick auf den Hintergrund des multikulturellen Herzschlags jenes Ortes, aber zum andern eben auch musikalisch immer stimmiger, immer das multi- im Hinterkopf. So ist am Mittwoch, 19. September (21 Uhr), die »contemporary multi-genre«-Band Salomea zu Gast. Das Kölner Projekt um die deutsch-amerikanische Sängerin Rebekka Salomea lässt elektronischen Neojazz mit experimentellem Hip-Hop verschmelzen. Das Ergebnis ist eine Art komplex rhythmisierter, aber auch irgendwie loungiger Sound, der hippelige Beats mit Electronica und Synthesizer-Sounds verbindet – und dabei Raum gibt für eine fordernde Begegnung mit traditionellen Song- und Gesangsstrukturen, signiert von Impro, Experiment und Jazz-Vocals. Popular Avantgarde, wenn man so will. Die vier Musiker – ihr gemeinsames Klanggefährt war Finalist beim »Neuen Deutschen Jazzpreis 2018« – nennen als Inspiration Namen wie Thundercat, Sevdaliza, Erykah Badu, John Coltrane und Marina Abramović. Sagt viel, aber nicht alles – über das Mehr von Salomea.

www.salomea.org

Themen:

Weitere Nachrichten

27.01.2020 - 17:08 | a3redaktion

Die Rapperin FIVA spielt am Samstag, 1. Februar (19:30 Uhr), live in der Kantine. Support: Umme Block.

27.01.2020 - 17:04 | a3redaktion

Der Verein zur Förderung der Hochschule Augsburg e.V. hat einen neuen Vorstand gewählt.

27.01.2020 - 09:44 | Martin Schmidt

Gleich mit Februarbeginn steigt wieder – zum fünften Mal – das Festival für Improvisierte Musik Augsburg (FfIMA). Kunstort ist heuer die Kresslesmühle – am Samstag, 1. Februar, öffnet sich hier ein illustrer, weiter Fächer experimenteller, klanglicher Impro-Bewegungen.

26.01.2020 - 07:43 | a3redaktion

Buchtipp: »Komm und setz dich, lieber Gast. Am Tisch mit Bertolt Brecht und Helene Weigel«

26.01.2020 - 07:38 | a3redaktion

Das Auktionshaus Rehm versteigert den Nachlass des Münchner Kunsthändlers Forchhammer.

24.01.2020 - 17:49 | a3redaktion

Wer sich am 26. Januar in den Kleinen Goldenen Saal begibt, um mit der bayerischen kammerphilharmonie den Geburtstag von Wolfgang Amadé Mozart zu feiern, dem wird ein weiteres »Wunderkind« präsentiert: Felix Mendelssohn Bartholdy.

24.01.2020 - 07:53 | a3redaktion

Bei »Sounding Vanitas« spielen am Samstag, 25. Januar, Joseph Warner, Sebastian Giussani, Iris Lichtinger, Wolfram Oettl, Sophia Rieth, Jacopo Sabina und Marlis Neumann.

24.01.2020 - 07:30 | Martin Schmidt

Der Berner Matthias Gunsch spielt mit seiner Band nówfrago am Samstag, 25. Januar, im Grandhotel.

23.01.2020 - 08:32 | a3redaktion

H, das neue Projekt der Mitglieder von Rhytm Police, Das Hobos und Le Roy, legte im Herbst sein Debütalbum vor. Am 23. Januar um 21 Uhr präsentiert das Trio seinen Sound im Grandhotel Cosmopolis.

20.01.2020 - 10:23 | a3redaktion

Gemeinsam mit Root Leeb präsentiert Rafik Schami am 22. Januar um 19:30 Uhr den Band »Auf die Freundschaft« in der Stadtbücherei Augsburg.