Neue Terminpläne für Ausstellungen

08.11.2020 - 11:01 | Martin Schmidt

Die Kunstsammlungen und Museen planen um, verlängern und verschieben. Sonderausstellung werden möglichst unverdrossen weiter vorbereitet – unter anderem eine für das rumänische Sibiu.

»Um die Zeit der Schließung auszugleichen, führten die zuständigen Kuratorinnen und Kuratoren in den vergangenen Tagen erfolgreich intensive Gespräche mit den Leihgebern der Exponate aller Sonderausstellungen«, so Dr. Christof Trepesch, Leiter der Kunstsammlungen & Museen. »Eine Verlängerung konnte für alle laufenden Ausstellungen erreicht werden. Keiner der Interessierten muss damit befürchten, etwas zuverpassen.« Einige Starttermine neuer Ausstellungen wurden zudem in das neue Jahr verschoben.

Definierte Aufgaben: Bewahren –Sammeln –Forschen

Auch wenn die Präsentationen in den Ausstellungsräumen derzeit geschlossen sind, gehen die Tätigkeiten vieler Mitarbeitenden in den Kunstsammlungen & Museen, die auch sons tim Hintergrund bleiben, weiter.Neben Präsentation und Vermittlung zählen zu den definierten Aufgaben der Museen auch das Sammeln, Bewahren und Forschen. In den unterschiedlichen Werkstätten kümmern sich die Restauratorinnen und Restauratoren um den Erhalt der Objekte. Die wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bereiten Sonderausstellungen vor, die zum Teil einen Vorlauf von mehreren Jahren haben und vielfältige Kooperationen und vertragliche Bindungen beinhalten.

 

Vorbereitung einer Ausstellung für das rumänische Sibiu

Unter anderem bereiten die Kunstsammlungen neben den eigenen Präsentationen eine Ausstellung für das Brukenthal Museum in der rumänischen Stadt Sibiu (Hermannstadt) vor (siehe Bild). Rund 40 Objekte aus dem Augsburger Bestand werden in einer Sonderausstellung voraussichtlich im Sommer 2021 dort zu sehen sein. Im Gegenzug reisen Werke aus Sibiu dann 2022 nach Augsburg und werden im Schaezlerpalais ausgestellt.

Die neuen Terminpläne:

Schaezlerpalais | Um angemessene Kleidung wird gebeten. Mode für besondere Anlässe von 1770 bis heute
29. Januar bis 25. April 2021

Norbert Schessl »Übergangslösung« | Intervention im Festsaal
bis 31. Januar 2021

Café und Liebertzimmer | Vissi d ́Arte. Wolfgang Buchner –40 Jahre leben für die Kunst
verlängert bis 02. Mai 2021

Maximilianmuseum | »Dressed for Success. Matthäus Schwarz. Ein Augsburger Modetagebuch des 16. Jahrhunderts.«
Neuer Start: 01. Dezember 2020 bis 28. Februar 2021

»Kleine Welten« -Spielzeug aus alten Zeiten
05. Dezember 2020 bis 28. Februar 2021

Grafisches Kabinett | Fritz Koelle
verlängert bis 31. Januar 2021

Johann Heinrich von Schüle
Neuer Start am 11. Februar (voraussichtlich bis Anfang Mai)

H2 –Zentrum für Gegenwartskunst | »The Blue Planet –Der Blaue Planet«
verlängert bis 31. März 2021

Neue Galerie im Höhmannhaus | Stephan Reusse »Collaborations« – Künstlerporträts
verlängert bis 31. März 2021

Bild: Kuratorin Julia Quandt und Kunstsammlungs-Direktor Dr. Christof Trepesch bereiten im Depot unter anderem eine Ausstellung für das Brukenthal Museum in Sibiu vor. Rund 40 Objekte aus dem Augsburger Bestand sind im Sommer des kommenden Jahres dort zu sehen. Im Gegenzug werden Werke aus Sibiu dann 2022 im Schaezlerpalais ausgestellt. | Foto:Monika Harrer-Jalsovec/ Kunstsammlungen & Museen Augsburg

 

Themen:

Weitere Nachrichten

23.11.2020 - 11:24 | Martin Schmidt

Immer montags präsentiert a3kultur in seiner Podcast-Reihe »Kulturregion trotz Corona« eine neue Folge der Podcast-Staffel »Musik im Blut?!« des Jungen Theaters Augsburg: Folge 6 dreht sich um die Frage, welche Vorbilder und Erlebnisse den eigenen musikalischen Weg beeinflussen.

20.11.2020 - 10:31 | a3redaktion

Oliver Luxenhofer, Absolvent des Studiengangs Interaktive Mediensysteme an der Hochschule Augsburg, erhält den Annual Multimedia Digital Talents Award 2021 für seine Masterarbeit »hierzuliebe«.

20.11.2020 - 10:26 | a3redaktion

Drei Gruppen aus Deutschland, Rumänien und der Ukraine arbeiten auf Einladung des Bezirks Schwaben an der Produktion »Selbstportrait – Versuche der Verortung«.

20.11.2020 - 10:13 | a3redaktion

Mit »Lot flieht aus Sodom«, einem Werk des Künstlers Johann Konrad Seekatz (1719–1768), bereichern die Freunde der Kunstsammlungen die Deutsche Barockgalerie im Schaezlerpalais.

18.11.2020 - 13:08 | a3redaktion

Die »geschichtsagentur augsburg« hat mit der Klanginstallation »LISTEN« im »loop30 – der Hör-Raum im Kulturhaus abraxas« einen akustischen Gedenkort für Verfolgte des NS-Regimes geschaffen.

17.11.2020 - 15:58 | a3redaktion

Innovatives Raumkonzept und »Open-Library-System«: Am Montag, 16. November, wurde die neue Stadtteilbücherei Lechhausen an der »Schlössle-Kreuzung«, Blücherstraße 1, eröffnet.

17.11.2020 - 10:02 | a3redaktion

Das Staatstheater Augsburg startet ein neues Serienprojekt auf Twitch: »W – Eine Stadt sucht ihre Wohnung«.

16.11.2020 - 11:52 | Martin Schmidt

a3kultur präsentiert in seiner Podcast-Reihe »Kulturregion trotz Corona« eine neue Folge der Podcast-Staffel »Musik im Blut?!« des Jungen Theaters Augsburg. In Folge 5 »Musik ist Gemeinschaft« erzählen die Expert*innen des Alltags, mit wem sie gerne zusammenspielen, und erinnern sich an besondere Erlebnisse beim Musikmachen.

13.11.2020 - 13:37 | a3redaktion

Derzeit sind keine Livebesuche möglich, doch »Das Kleine Format« des Kunstvereins Aichach ist bereits vorab als digitaler Ausstellungsrundgang zu sehen.

domsingknaben
13.11.2020 - 13:07 | a3redaktion

#KulturGutKnabenchor – 46 Knabenchöre aus Deutschland, Österreich und der Schweiz haben sich zusammengeschlossen, um auf Nachwuchssorgen aufmerksam zu machen. Am Samstag, 14. November, ab 11:55 Uhr, treten sie in einem digitalen Flashmob auf.