In neuem Kleid

25.06.2019 - 12:43 | Janina Kölbl

Vom 20. bis zum 22. Juni fand das Modular Festival zum ersten Mal auf dem Gaswerkgelände in Oberhausen statt – und konnte mit Industriecharme punkten.

Eine gute Bilanz konnten die Macher*innen des größten Jugend- und Popkulturfestivals Schwabens auf jeden Fall ziehen: Rund 28.000 Besucher strömten von Donnerstag bis Samstag auf das Gelände und schienen trotz der unbeständigen Wetterverhältnisse in bester Feierlaune. Der mächtige Gaskessel bot den Besucher*innen eine ganz spezielle Szenerie mit Industriecharme: Die Hauptbühne machte nämlich davor eine sehr gute Figur und bot Acts wie Superorganism, Friska Viljor, Die Orsons oder Frittenbude eine würdige Präsentierfläche.

Auch die anderen drei Bühnen im Park, im Ofenhaus sowie in der Lichtung schienen sich gut einzufügen und präsentierten zahlreiche Musikacts und DJ-Sets. Neben Musikalischem bot das weitläufige Gelände, das eine gute Melange aus Industriechique und Grünflächen bildete, zahlreiche Angebote wie Workshops, Perfomances und eine Reihe an kulinarischen Highlights.

Die aufwendige Vorbereitungszeit für dieses Großprojekt hat sich auf jeden Fall gelohnt: Das Gaswerkgelände hat sich in den drei Tagen als Fläche in neuem Kleid, aber mindestens genauso als Location mit Charakter für das Modular Festival bewähren können. Dies bleibt nun hoffentlich die nächsten Jahre bestehen.

www.modular-festival.de

Themen:

Weitere Nachrichten

12.07.2020 - 07:43 | Martin Schmidt

Beim Messeflimmern trifft, und das in angenehm, Blechlawine auf Blechlawine: Denn dort spielt am Samstag, 18. Juli, 21:30 Uhr, Mnozil Brass – ein Blechbläser-Siebenköpfer aus Österreich.

12.07.2020 - 07:24 | Martin Schmidt

Die Ballonfabrik | Fabrik unique erhält nach dem Pop-Preis Roy 2020 als Club des Jahres den »Backstage Club Award« für beste Nachwuchsarbeit und Förderung der lokalen Szene. a3kultur gratuliert seinen Hausgenossen.

11.07.2020 - 07:00 | Martin Schmidt

Das Moussong Theater mit Figuren trotzt der Pandemie und hat ein neues Live-Theater-Format entwickelt: Die »Theater-Rikscha« mit der Inszenierung »Die drei Wünsche« im Handwerkerhof und im Park am Parktheater beim Kurhaus Göggingen.

09.07.2020 - 14:58 | a3redaktion

Die Leiterin des Friedensbüros und Organisatorin des Friedensfests Christiane Lembert-Dobler zu Gast beim a3kultur Podcast »Kulturregion mit Corona«. Gastgeber Jürgen Kannler spricht mit ihr über das Thema des diesjährigen Friedensfests: »Rituale«.

08.07.2020 - 11:26 | Martin Schmidt

Als erstes Theater im deutschsprachigen Raum hat das Staatstheater Augsburg nun eine Projektleitung für Digitale Entwicklung. Tina Lorenz (siehe Bildmitte), sowohl am Theater als auch im Digitalen »zu Hause«, wird das Team um Staatsintendant André Bücker ab der kommenden Spielzeit als Projektleiterin unterstützen.

07.07.2020 - 09:42 | a3redaktion

Die Ausstellung »Kunstspaziergang« wurde um mehrere Exponate angereichert: In den acht Glaskultursäulen in der Augsburger Innenstadt präsentieren zwei der teilnehmenden Künstlerinnen weitere Werke.

05.07.2020 - 11:59 | a3redaktion

Die Radlwoche geht in die dritte Runde: Vom 4. bis 11. Juli werden wieder Räder repariert, getestet und genutzt. Das Programm gestaltet die Augsburger Radlszene gemeinsam mit der Stadt.

05.07.2020 - 11:51 | a3redaktion

Soziale Magie oder sozialer Zwang? DenkRaum im Friedensfest mit Prof. Dr. Barbara Stollberg-Rilinger am Montag, 6. Juli, 20 Uhr, auf der Sommerbühne im Annahof.

03.07.2020 - 09:44 | a3redaktion

Alevitische Folklore präsentiert die Band Meşk am 4. Juli um 20 Uhr auf der Sommerbühne im Annahof.

03.07.2020 - 09:38 | a3redaktion

Angelika Schweiger, Agnes Krumwiede und Dorina Csiszár stellen vom 4. Juli bis 2. August im Köglturm in Aichach aus.