Comedy & Kabarett

Neues Jahr, neues Glück!

Marion Buk-Kluger
1. Januar 2021

Kabarett & Comedy im Januar.

So ein Jahresanfang hat ja immer ganz nach Hermann Hesses »Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne ...« die Chance, dass es nur besser werden kann. Wir sind also guter Dinge, einmal mehr, und empfehlen zum Strapazieren der Lachmuskeln, denn Lachen soll ja bekanntlich gesund sein, Kabarett- und Comedy-Auftritte in unserer Region.

Und ganz nach dem Motto »Grad mit Fleiß!« – so heißt übrigens das Programm von Geisterfahrer Silvano Tuiach, das er am Freitag, 28. Januar im Parktheater im Kurhaus Göggingen zum Besten gibt – stehen ebendort einige Ersatztermine  aus dem Januar 2021 auf dem Programm (Beginn jeweils 19:30 Uhr): Am Mittwoch, 12. Januar etwa Marco Brüser (Comedian, Zauberer und ausgebildeter Pilot) mit »Aus heiterem Himmel … Comedy, Cockpit, Cunststücke«. Tags darauf, Donnerstag, 13. Januar kommt Katie Freudenschuss (Bild, Foto: Anne de Wolff) mit »Einfach Compli-Katie!« Und die Gewinnerin des Deutschen Kleinkunstpreises 2022 in der Kategorie Chanson/Lied/Musik legen wir dem geneigten Leser besonders ans Herz, hat sie uns in der ersten Hälfte des letzten Jahres auf der Audio-App Clubhouse nämlich mit wunderbaren, spontan geschaffenen Songs nur mittels weniger Infos zu den besungenen Zuhörern mehr als einmal erfreut.

Nicole Jäger, »Prinzessin Arschloch« – so heißt ihr Programm, wir würden es uns nie anmaßen, sie so zu nennen – kommt dann am Samstag, 15. Januar, Sascha Korf mit »… der nicht weiß , was er tut« folgt am Donnerstag, 20. Januar. Das Duo Luna-Tic (Stéfanie Lang und Judith Bach), wie Freudenschuss Wettbewerbsteilnehmerinnen um den »Goldenen Muhaggl 2022«, sind am Donnerstag, 27. Januar zu Gast, bevor sich dann am Sonntag, 30. Januar Gerhard Polt, irgendwie dann doch der Grandseigneur des Kabaretts, die Ehre gibt, und zwar einmal um 15 Uhr und einmal um 19:30 Uhr.
 
Weitere Tipps wären: Am Donnerstag, 13. Januar (20 Uhr) in der Stadthalle Gersthofen »Wechseljahre« mit »Dui do on de sell«, die sich mit schwäbischem Trockenhumor dem weiblichen Sprengstoffthema schlechthin widmen. Und dann am Samstag, 22. Januar (19 Uhr) im Wittelsbacher Schloss Friedberg der Auftritt des Duos Kaktus & Co. und ihrem Wunsch »Ich wollt ich wär ein Huhn«. Oder am Freitag, 28. Januar (20 Uhr) das Debütprogramm (vom) »Gschaftlhuaba« Sebastian Huber in der Kresslesmühle.

Für alle Spielstätten gilt – bei Redaktionsschluss – die 2Gplus-Regel. Und auch diese sollten wir mit Humor nehmen, denn würden wir weinen, würde das auch nix ändern. Also unterstützen wir mit zwei lachenden Augen die Kabarettist*innen und ihre Auftritte, damit sie uns noch lange erhalten bleiben und wir über ihre Witze so richtig schmunzeln können.

Weitere Nachrichten

21.01.2022 - 09:26 | a3redaktion

Bayerische Museen fordern eine 2G-Regelung.

21.01.2022 - 09:11 | Martin Schmidt

Ausnahmegitarrist Dimitri Lavrentiev präsentiert im Parktheater einen Mix aus Folk, Pop, Ragtime, Klassik und iberischen Einflüssen.

21.01.2022 - 07:00 | Manuel Schedl

Warum dürfen jüdische Gräber nicht aufgelöst werden? Wann sind Produkte des täglichen Bedarfs »koscher«? Zwei Führungen im Januar 2022 wollen Einblicke in die jüdische Lebensweise in Augsburg vermitteln und Wissen an die Stelle von Klischees setzen.

20.01.2022 - 18:00 | Martin Schmidt

»Ich wollt' ich wär ein Huhn«: Das Duo Kaktus & Co spielt am Samstag, 22. Januar, im Wittelbacher Schloss in Friedberg.

20.01.2022 - 07:00 | Anna Hahn

Das Duo »Text will Töne« bringt am Freitag, 21. Januar und Samstag 12. Februar weitere Vorstellungen seines neuen Stücks auf die Bühne des Abraxas Theaters.

19.01.2022 - 22:28 | Manuel Schedl

Gegenständlich bis abstrakt, neoexpressionistisch bis hyperrealistisch, informell bis monochrom – »BANG! Die Rückkehr der Malerei« huldigt ab 21. Januar der bemalten Leinwand.

18.01.2022 - 21:35 | Manuel Schedl

Nur noch wenige Tage lang lenkt eine Sonderausstellung der Künstlervereinigung »Die Ecke« den Blick auf ihr namensgebendes Element: die Ecke.

17.01.2022 - 12:00 | a3redaktion

Der Frauenbund Aichach feiert dieses Jahr sein 100-jähriges Bestehen. Zum Jubiläum hat die Vorstandschaft mehrere Veranstaltungen geplant. Den Auftakt macht eine Ausstellung über die überörtliche Gründerin Ellen Ammann.

14.01.2022 - 13:32 | a3redaktion

Mit analogen und digitalen Veranstaltungen aus den Sparten Theater, Literatur, Film, Musik und Bildende Kunst soll das Brechtfestival 2022 on- und offline erlebbar gemacht werden. Ab sofort sind Tickets erhältlich.

14.01.2022 - 09:56 | a3redaktion

Aufgrund des großen Interesses wird die Sonderausstellung um zwei Wochen bis Sonntag, 30. Januar verlängert. Zu sehen ist im Römerlager im Zeughaus eine Auswahl der spektakulären römischen Funde, die bei Ausgrabungen im Stadtteil Oberhausen entdeckt wurden.