Premieren am Wochenende

24.09.2020 - 14:45 | a3redaktion

Zwei neue Schauspielproduktionen zum Saisonstart am Staatstheater Augsburg: Bernhard Studlars »Nacht ohne Sterne« und Friedrich Dürrenmatts »Die Physiker«

Regisseur Sebastian Schug inszeniert Studlars an einen Totentanz erinnerndes Stück »Nacht ohne Sterne« in der brechtbühne im Gaswerk: Es dämmert schon, als die Mutter ihren Sohn bereits zum dritten Mal in diesem Monat zu spät von der Kita abholt und die Kindergärtnerin ihr mit dem Verlust des Betreuungsplatzes droht. Mit dieser ernüchternden Begegnung lässt der österreichische Dramatiker Studlar seine titelgebende sternenlose Nacht beginnen. Mitten in der reigenhaften Erzählstruktur wandelt der Tod in unterschiedlichen Maskierungen. Nicht jede der zwischen Realismus und Fantastik oszillierenden Figuren wird die Nacht überleben. Premiere: 25. September, 19:30 Uhr.

Nach »Das Kind träumt« in der Spielzeit 2017/18 und der Inszenierung der »Gas«-Trilogie 2018/19 untersucht Regisseurin Antje Thoms nun Dürrenmatts modernen Klassiker »Die Physiker« im martini-Park auf gegenwärtige Anschlussfähigkeit. Drei Wissenschaftler sitzen als Insassen in einer Nervenheilanstalt. Einer behauptet, er sei Albert Einstein, ein anderer, er sei Sir Isaac Newton. Nur einer von ihnen hält sich für sich selbst: Johann Wilhelm Möbius. Das Verhältnis zwischen Verantwortung und den Grenzen wissenschaftlicher Erkenntnis ist das große Thema in Dürrenmatts 1962 uraufgeführter Komödie. Für ihn verlor die Wissenschaft ihre Unschuld in jenem Moment, da Einstein der amerikanischen Regierung den Bau der Atombombe empfahl. Premiere: 26. September, 19:30 Uhr.

www.staatstheater-augsburg.de

Foto © Jan-Pieter Fuhr: Klaus Müller in »Die Physiker«

Themen:

Weitere Nachrichten

22.01.2021 - 14:38 | a3redaktion

Vor zwei Jahren wurde die Galerie Lochner in der Konrad-Adenauer-Straße 7, mitten in der Dachauer Altstadt, eröffnet.

22.01.2021 - 10:36 | a3redaktion

Am 23. Januar 2021 ab 19 Uhr streamt das Gärtnerplatztheater in München Paul Abrahams »Viktoria und ihr Husar« in der Inszenierung von Josef E. Köpplinger live auf die Bildschirme.

neue stadtbücherei
21.01.2021 - 15:35 | a3redaktion

Die Stadtbücherei Augsburg darf ihren »Click and Collect«-Service wieder aufnehmen.

21.01.2021 - 15:30 | a3redaktion

Die Kunst- und Kulturvermittlung der Kunstsammlungen und Museen Augsburg bietet im Februar fünf Online-Angebote für Kinder an.

20.01.2021 - 11:17 | a3redaktion

Das Kulturreferat der Stadt Augsburg möchte Kulturschaffenden den Zugang zu Hilfsprogrammen des Freistaats erleichtern. Am Dienstag, 26. Januar, findet hierzu von 17 bis 18 Uhr eine Online-Beratungsstunde statt.

20.01.2021 - 10:55 | Renate Baumiller-Guggenberger

Unter der Leitung von Diana Wöhrl setzen freischaffende Tänzer*innen ein Signal: Die »Choreoloop Residency and Research 2021« findet mit strengen Corona-Auflagen noch bis Anfang Februar in einem Seminarhaus in Regen statt.

18.01.2021 - 15:39 | a3redaktion

Das Jakob-Fugger-Zentrum der Universität Augsburg präsentiert seine Vortragsreihe »Stadtgeschichte(n)« als digitales Format per Zoom-Videokonferenz.

18.01.2021 - 15:34 | a3redaktion

Dirigieren, Body Percussion, Klangexperimente – Schüler*innen und ein*e Musiker*in der Augsburger Philharmoniker begegnen sich in einem neuen Angebot des Staatstheaters Augsburg via Microsoft Teams.

15.01.2021 - 12:32 | a3redaktion

Aufgrund der großen Nachfrage gibt es einen zusätzlichen Ausstrahlungstermin von »Jack und die Zauberbohnen«. Das Wintermärchen des Theaters Eukitea ist somit noch an zwei Sonntagen per Stream zu sehen.

14.01.2021 - 12:45 | a3redaktion

Christoph Lang ist neuer Bezirksheimatpfleger des Bezirks Schwaben. Der Historiker tritt damit die Nachfolge von Dr. Peter Fassl an.