Ausstellungen & Kunstprojekte
Politik & Gesellschaft

Prostitution in Augsburg – gestern, heute, morgen?

Gastautor

Zum Abschluss der Ausstellung »gesichtslos« findet am Freitag, 25. November ab 18:30 Uhr eine Podiumsdiskussion im Augustanasaal statt.  

Prostitution wird häufig als das »älteste Gewerbe der Welt« bezeichnet. Genauso gut könnte man sie aber auch das älteste Unrecht der Welt oder moderne Sklaverei nennen. Wie sah Prostitution in Augsburg früher aus? Wie, wo und warum findet sie heute statt? Wird es sie auch morgen noch in unserer Stadt geben?

Darüber sprechen zum Abschluss der Ausstellung »gesichtslos – Frauen in der Prostitution« mit Expert*innen aus der Politik, der Polizei, der Sozialen Arbeit und der Wissenschaft. Auf dem Podium sitzen werden unter anderem der Augsburger Kriminalkommissar a.D. Helmut Sporer, der Bundestagsabgeordnete Dr. Volker Ullrich und die Traumatherapeutin Rodica Knab, sowie Soni Unterreithmeier.

Zudem wird der Fotograf Hyp Yerlikaya in einem Interview von der Entstehung der Fotoausstellung »gesichtslos« berichten. Musikalisch untermalt wird der Abend von der Nürnberger Musikerin Hanna Sikasa.

www.annahof-evangelisch.de