Ausstellungen & Kunstprojekte

Die Pupille auf’s Kinobanner gerichtet

Max Kretschmann
9. März 2020

**** ABGESAGT! Video der Ausstellung auf Youtube!


Musikalische Untermalung bekommt Verena Kandler an diesem Abend von dem Experimental-Trio »Pupille«, bestehend aus Bass, Piano und Percussion. Die drei kreativen Musiker*innen, die verschiedene Genres fusionieren, werden mit wenigen Mitteln und einer Loop-Station immer wieder kleine Jam-Einlagen darbieten und so den Abend versüßen. Getränke sind kostenlos und die Gäste können an einer Verlosung teilnehmen.

In ihrer neuen Serie »Kinobanner transformieren« collagiert, bemalt und recycelt Verena Kandler Kinobanner, um Konflikte zwischen Mensch und Menschengemachtem zu visualisieren. Dabei handelt es sich um eine Nicht-Identifikation oder Separation der Menschen von ihren Produkten einerseits und wie sie sich von diesen beherrschen lassen andererseits. Die Verarbeitung und Auswahl von Kinobannern liegt dem Anliegen zugrunde, diese als bildnerische Kommunikationsmedien weiter zu verwenden und zu transformieren: Filmposter und Banner werden überarbeitet, verändert und z.T. verfremdet, sodass eine neue Bildaussage entsteht. Durch dieses gestalterische Verfahren können filmische und motivische Inhalte reflektiertund individualisiert werden.

Verena Kandler ist eine junge Künstlerin aus Augsburg, die seit vielen Jahren durch ihre innovativen Projekte auf sich aufmerksam gemacht hat. 2017 wurde ihr von der Stadt Augsburg der »Kulturförderpreis« in der Kategorie Bildende Kunst verliehen. Ihre aktuelle Ausstellung »Kinobanner transformieren« entspringt einer Serie von Arbeiten, die alte Kinobanner verwertet, diese aber auch thematisch aufgreift. Zuletzt hat sie diese Technik in Form von Live-Painting auf dem »Snowdance Independent Film Festival 2020« in Landsberg am Lech angewandt, wo die Plakate der nominierten Filme live transformiert und seriell ausgestellt wurden. Die im Ballettsaal des Kulturhauses abraxas zu sehenden Banner wurden zu einem Großteil vom Augsburger Liliom Kino gesponsert.

12. März, Ballettsaal des Kulturhauses abraxas, Beginn: 19 Uhr
Eintritt und Erfrischungen frei
Link zur Facebookveranstaltung

Weitere Nachrichten

27.09.2021 - 10:00 | Juliana Hazoth

Am Donnerstag, 30. September, um 19:30 Uhr liest Journalist und Schriftsteller Axel Hacke im Parktheater eine Auswahl seiner Texte.

27.09.2021 - 07:00 | Sarvara Urunova

Die Augsburger Philharmoniker beginnen die neue Saison nach der Zwangspause ausdrucksstark.

24.09.2021 - 11:05 | Jürgen Kannler

Julian Warner wird die Jubiläumsausgabe zu Brechts 125. Geburtstag 2023 und die beiden darauffolgenden Festivalausgaben als Kurator gestalten.

22.09.2021 - 14:19 | Anna Hahn

Klimawandel weltweit und die Konsequenzen für jeden – dieses dringliche und herausfordernde Thema vertieft das Staatstheater Augsburg künstlerisch und wissenschaftlich an seinem Themenwochenende »Global Denken, lokal Handeln!« vom Freitag, 24. bis Sonntag, 26. September.

22.09.2021 - 13:19 | Martin Schmidt

Interview mit Nina Petri: Am Freitag, 24. September, um 20:00 Uhr liest die Autorin im Wittelsbacher Schloss aus ihrem Buch »Nimm das Glück, wo es Dir lacht!«.

22.09.2021 - 10:00 | Sarvara Urunova

Die Bayerische Kammerphilharmonie präsentiert in der neuen Saison 2021/2022 ein Programm voller Sanftheit und Leidenschaft.

21.09.2021 - 15:56 | Juliana Hazoth

Das Projekt Faces of Moms* bietet eine Plattform, auf der Mütter* über ihre Erfahrungen sprechen und sich austauschen können.

21.09.2021 - 10:00 | Juliana Hazoth

Am Freitag, 24. September, um 20:00 Uhr liest Nina Petri im Wittelsbacher Schloss in Friedberg unter dem Motto »Nimm das Glück, wo es Dir lacht!«

20.09.2021 - 13:05 | Juliana Hazoth

Am Donnerstag, 23. September, um 19:30 Uhr, liest Sharon Dodua Otoo aus ihrem Roman »Adas Raum« und spricht mit Simone Bwalya.

18.09.2021 - 07:58 | Manuel Schedl

Eine ganze Nacht lang gibt es am 18. September Kunst, Musik und Literatur in der Doppel-Donaustadt.