Theater & Bühne

Puppen sprechen lassen

a3redaktion
29. September 2021

Bereits zum fünfzehnten Mal hebt sich vom 08. bis 17. Oktober im Kulturhaus abraxas der Vorhang zum internationalen Puppenspielfestival »klapps«.

Die internationalen Gäste kommen dieses Jahr aus Österreich und der Schweiz. Das »Karin Schäfer Figuren Theater« aus Wien eröffnet mit »Zheng He – als die Drachenschiffe kamen« (Foto) das Festival. Die Geschichte von Zheng He, dem großen chinesischen Entdecker, wird mit Figuren, Schattenbildern, Video, Trickfilm und Musik visuell umgesetzt. Das »Marionetten Wunderland« aus Thalwil erörtert mit seinen Marionetten das Thema »Glück, Pech und was dazwischen liegt“ auf bissig poetische Weise.  

In weiteren Abendprogrammen treten das»Theater con Cuore« mit »Hear my Song« und das »Theater der Nacht« mit »Händels Hamster« auf. Beide Bühnen waren schon mehrfach mit außergewöhnlichen Inszenierungen bei klapps zu Gast. Einen neuen Blick auf die Grimmschen Märchen gewähren die Theater 7Schuh und Papperlapapp mit ihrem Programm »Die Grimmschwestern«. Die Hör- und Schaubühne erzählt, frei nach den masurischen Geschichten von Siegfried Lenz, im »Heimat.Museum« von liebenswert verschobenen »kleinen Leuten«. Das Festival endet mit Marionettenkunst und Tangoklängen, das »FAB Theater« zeigt »Milonga fatal« – ein poetisch-musikalisches Teatro Tango, mit unterschiedlichsten Marionettenarten gespielt und live begleitet vom Ensemble »Tango Si!«.

Im Familienprogramm und in drei Sonderveranstaltungen für Kindergärten und Schulen werden neben Eigenproduktionen auch die klassischen Märchen »Dornröschen« und »Däumelinchen« gespielt. Ebenso dienen bekannte Kinderbücher und ein Hörspiel als Vorlage für kreative Interpretationen. So wird ein »Tiger wild«, eine Familie findet in »Ein Ort zum Glück« heraus wo es sich überall wohnen lässt und das Handtaschenmusical »Kopfüber/Kopfunter« frei nach »Mary Poppins« nimmt die Zuschauerinnen und Zuschauer mit auf zauberhafte Abenteuer mit der bekannten Kinderfrau.

Das komplette Programm: www.klapps.de 

Der Kartenvorverkauf beginnt am 13. September 2021

 

Weitere Nachrichten

15.10.2021 - 13:44 | a3redaktion

Stadt Augsburg richtet Beratungstelefon zur Radikalisierungsprävention ein. Angehörige, Befreundete und Lehrkräfte von Betroffenen erhalten kostenlos und anonym Hilfe.

15.10.2021 - 09:00 | Martin Schmidt

Der Spectrum-Club öffnet wieder: Beim Einstand mit dabei ist »Geisterfahrer« Silvano Tuiach.

14.10.2021 - 14:22 | Martin Schmidt

Bezirk Schwaben vergibt Kunstpreis an Jonas Maria Ried: Der im Allgäu ansässige Aktionskünstler überzeugte die Jury mit seinen außergewöhnlichen Video-Performances in Ställen.

14.10.2021 - 12:13 | Manuel Schedl

Vier Künstler*innen sind bis Sonntag, 31. Oktober zu Gast bei Augsburg Contemporary - ihre Arbeitsprozesse und Werke könnten nicht unterschiedlicher sein.

13.10.2021 - 11:05 | Juliana Hazoth

Am Freitag, den 29. Oktober um 19:00 Uhr liest Christina Walker in der Schlosser’schen Buchhandlung aus ihrem Roman »Auto« und nimmt dabei die beschleunigte Erfolgsgesellschaft aufs Korn.

12.10.2021 - 09:00 | Anna Hahn

Das Junge Theater Augsburg begibt sich mit seinem neuen Bürgerbühnenstück »Unter einem Dach?« auf eine autobiographische Spurensuche zum Thema Wohnen.

11.10.2021 - 09:18 | Sarvara Urunova

Während der 1. Jüdischen Kulturwoche Schwaben, die vom Sonntag, 10. bis Sonntag, 17. Oktober stattfindet, spielt das Ensemble der Bayerischen Kammerphilharmonie ein großes Festkonzert in der Augsburger Synagoge.

09.10.2021 - 10:00 | Martin Schmidt

Uraufführung in Schwabmünchen: Das Joachim Rocky Knauer Septett & The Contemporary Music Orchestra spielen »Menkingen Highlights«.

07.10.2021 - 11:34 | Manuel Schedl

Der Holzbildhauer Olli Marschall lädt wieder zum traditionellen Gar­tenatelier »MarsArt« in Vogelsang ein und präsentiert seine neuesten Holz­skulpturen, die dieses Jahr ganz im Zeichen eines Gestaltungselements stehen: des Lochs.

06.10.2021 - 07:21 | Sarvara Urunova

Das 3. Festival für Alte Musik Augsburg (FAMA) findet dieses Jahr im Rahmen der Feierlichkeiten anlässlich des 500-jährigen Jubiläums der Fuggerschen Stiftungen statt. Vom 8. bis 10. Oktober präsentieren international renommierte Akteure des Genres Alten Musik fünf Konzerte, Workshops und Vorträge rund um das Thema »Musik für das Haus Fugger.«