Puppen und Hunde

25.10.2019 - 08:21 | Martin Schmidt

Für Halloween, Donnerstag, 31. Oktober, 19 Uhr, laden die schrägen Dunkelgeister des Augsburger Konglomerats Budapester Puppenmuseum zur »Nacht der Geister« in die Ballonfabrik ein.

Puppenmuseum im Ballonmuseum, na klar, das ergibt Sinn, und ein Konzert der schrägen Dunkelgeister des Augsburger Konglomerats Budapester Puppenmuseum zu besuchen ist vielleicht eins der besten Dinge, die man in Augsburg an Halloween tun kann. Die kauzig verkleideten Charaktere der Band kombinieren 70er-Artrock mit 80er-Hardrock zu einer Art Horror-Rock mit Wave-Elementen, so subtil wie Schnitzel mit Pommes und Kunstblut – perfekt für B-Movie-Gruselfilme. Für Halloween, Donnerstag, 31. Oktober, lädt die verschrobene Varieté-Rock-Combo zur »Nacht der Geister« in die Ballonfabrik Augsburg ein. Zombie-Krankenschwester, Roter-Zylinderhut-Zirkusdirektor, Melonen-Hippie-Cowboy und leichenweißer Matrix-Heino – auf der Bühne gibt das Puppenmuseum ein schönes Bild ab.

Den Boden fürs Buba-, Pudah-, … Puppenpester Budamuseum an jenem Abend bereiten die Diamond Dogs. Und die reiten ein dunkles, dunkles Pferd namens Country Noir. Das Regensburger Duo, bewaffnet allein mit E-Gitarre, Kontrabass und markant-weiblicher Stimme, klingt verrucht und verraucht gleichzeitig, nach Kellerbar, Roadmovie-Soundtrack und dem melancholischsten Melancholieherz des Countryrocks. Die Diamantenhunde kommen in Slo-Mo und Mid-Tempo, und sie kommen herzzerreißend schön auf den Hund.

Alle Konzertbesucher nehmen an einer Live-Verlosung teil, bei der die von der Augsburger Künstlerin Verena Kandler okkult gestaltete Bassgitarre des Bassisten Rolf Spechtmeister gewonnen werden kann. (Mit ihr wurde das erstes Album des Budapester Puppenmuseums eingespielt!) Passend zum Themenabend Halloween geht von jeder Eintrittskarte ein Euro an den Fledermausschutz Augsburg. Für den Horror nach den Konzerten sorgt, so die Pressemeldung, »ein wiederauferstandener DJ«. Ein Death-Jockey?! Heißt er bei Vinyl dann DJ Sargnadel? Man weiß es nicht – und freut sich schon.

Themen:

Weitere Nachrichten

24.02.2021 - 14:05 | a3redaktion

Am Mittwoch, 24. Februar, startet das Staatstheater Augsburg in sein nächstes musikalisches Aufnahmeprojekt: vier Videodrehs mit verschiedenen Kammermusikformationen der Augsburger Philharmoniker.

24.02.2021 - 14:00 | a3redaktion

Die Galerie am Berg in Friedberg würdigt Joseph Beuys mit einer Ausstellung in kleinem Rahmen. Ab 1. März werden dort einige seiner Arbeiten präsentiert.

24.02.2021 - 09:44 | a3redaktion

Das Brechtfestival feiert Premiere im Netz: Vom 26. Februar bis 7. März präsentiert das Event unter dem Titel #digitalbrecht einen Genre-Mix aus Performance, Lyrik, Musik, Film, Literatur, Hörspiel und Kino.

22.02.2021 - 13:01 | a3redaktion

Der Weltladen Augsburg und die Fairhandelsberatung bieten ab dem 1. März einen »Grundkurs Fairer Handel« an, der erstmals online stattfindet.

22.02.2021 - 12:50 | a3redaktion

Schauspieler*innen des Staatstheaters Augsburg präsentieren am Donnerstag, 25. Februar, 19:30 Uhr, eine Online-Lesung des politisch hoch aktuellen Textes »Insulted. Belarus« auf Zoom.

22.02.2021 - 12:35 | Renate Baumiller-Guggenberger

Die am Staatstheater Augsburg engagierte Mezzosopranistin Natalya Boeva präsentiert am Samstag, 27. Februar, 20:30 Uhr, gemeinsam mit der Pianistin Susanne Klovsky ein anspruchsvolles Programm mit Arien und Liedern russischer und deutscher Komponisten.

19.02.2021 - 13:40 | a3redaktion

Die Kunstsammlungen und Museen Augsburg bieten eine Online-Preview zur neuen Ausstellung »Um angemessene Kleidung wird gebeten. Mode für besondere Anlässe von 1770 bis heute«.

18.02.2021 - 13:20 | a3redaktion

Leere Schaufenster müssen nicht sein: Sven Kroll, Stefan Mayr und Alexander Görbing haben gemeinsam mit der Wirtschaftsförderung der Stadt Augsburg ein Konzept zur flexiblen Nutzung von Leerständen in der Innenstadt entwickelt.

18.02.2021 - 10:09 | a3redaktion

Mit dem Musikförderpreis unterstützt der Bezirk Schwaben regionale Künstler*innen dabei, ihre Karriere voranzutreiben. Bewerbungen für das Jahr 2021 sind bis zum 30. April möglich.

17.02.2021 - 12:03 | a3redaktion

Das Mozartfest Augsburg findet 2021 erst im Oktober statt, das »Vorspiel« mit der Akademie für Alte Musik Berlin bereits im Juli.