Puppen und Hunde

25.10.2019 - 08:21 | Martin Schmidt

Für Halloween, Donnerstag, 31. Oktober, 19 Uhr, laden die schrägen Dunkelgeister des Augsburger Konglomerats Budapester Puppenmuseum zur »Nacht der Geister« in die Ballonfabrik ein.

Puppenmuseum im Ballonmuseum, na klar, das ergibt Sinn, und ein Konzert der schrägen Dunkelgeister des Augsburger Konglomerats Budapester Puppenmuseum zu besuchen ist vielleicht eins der besten Dinge, die man in Augsburg an Halloween tun kann. Die kauzig verkleideten Charaktere der Band kombinieren 70er-Artrock mit 80er-Hardrock zu einer Art Horror-Rock mit Wave-Elementen, so subtil wie Schnitzel mit Pommes und Kunstblut – perfekt für B-Movie-Gruselfilme. Für Halloween, Donnerstag, 31. Oktober, lädt die verschrobene Varieté-Rock-Combo zur »Nacht der Geister« in die Ballonfabrik Augsburg ein. Zombie-Krankenschwester, Roter-Zylinderhut-Zirkusdirektor, Melonen-Hippie-Cowboy und leichenweißer Matrix-Heino – auf der Bühne gibt das Puppenmuseum ein schönes Bild ab.

Den Boden fürs Buba-, Pudah-, … Puppenpester Budamuseum an jenem Abend bereiten die Diamond Dogs. Und die reiten ein dunkles, dunkles Pferd namens Country Noir. Das Regensburger Duo, bewaffnet allein mit E-Gitarre, Kontrabass und markant-weiblicher Stimme, klingt verrucht und verraucht gleichzeitig, nach Kellerbar, Roadmovie-Soundtrack und dem melancholischsten Melancholieherz des Countryrocks. Die Diamantenhunde kommen in Slo-Mo und Mid-Tempo, und sie kommen herzzerreißend schön auf den Hund.

Alle Konzertbesucher nehmen an einer Live-Verlosung teil, bei der die von der Augsburger Künstlerin Verena Kandler okkult gestaltete Bassgitarre des Bassisten Rolf Spechtmeister gewonnen werden kann. (Mit ihr wurde das erstes Album des Budapester Puppenmuseums eingespielt!) Passend zum Themenabend Halloween geht von jeder Eintrittskarte ein Euro an den Fledermausschutz Augsburg. Für den Horror nach den Konzerten sorgt, so die Pressemeldung, »ein wiederauferstandener DJ«. Ein Death-Jockey?! Heißt er bei Vinyl dann DJ Sargnadel? Man weiß es nicht – und freut sich schon.

Themen:

Weitere Nachrichten

24.01.2020 - 17:49 | a3redaktion

Wer sich am 26. Januar in den Kleinen Goldenen Saal begibt, um mit der bayerischen kammerphilharmonie den Geburtstag von Wolfgang Amadé Mozart zu feiern, dem wird ein weiteres »Wunderkind« präsentiert: Felix Mendelssohn Bartholdy.

24.01.2020 - 07:53 | a3redaktion

Bei »Sounding Vanitas« spielen am Samstag, 25. Januar, Joseph Warner, Sebastian Giussani, Iris Lichtinger, Wolfram Oettl, Sophia Rieth, Jacopo Sabina und Marlis Neumann.

24.01.2020 - 07:30 | Martin Schmidt

Der Berner Matthias Gunsch spielt mit seiner Band nówfrago am Samstag, 25. Januar, im Grandhotel.

23.01.2020 - 08:32 | a3redaktion

H, das neue Projekt der Mitglieder von Rhytm Police, Das Hobos und Le Roy, legte im Herbst sein Debütalbum vor. Am 23. Januar um 21 Uhr präsentiert das Trio seinen Sound im Grandhotel Cosmopolis.

20.01.2020 - 10:23 | a3redaktion

Gemeinsam mit Root Leeb präsentiert Rafik Schami am 22. Januar um 19:30 Uhr den Band »Auf die Freundschaft« in der Stadtbücherei Augsburg.

20.01.2020 - 07:30 | a3redaktion

Am 24. Januar, 19:30 Uhr, ist Mirsolav Nemec im Ballonmuseum Gersthofen zu Gast.

19.01.2020 - 07:19 | Martin Schmidt

The Music of »Game of Thrones« wird am Samstag, 25. Januar, im Kongress am Park live zu hören sein.

19.01.2020 - 07:01 | a3redaktion

Eine sinfonische Zeitreise durch die legendäre Soul-Ära der 60er und 70er präsentiert The Soul Symphony am Freitag, 24. Januar, im Kongress am Park.

18.01.2020 - 10:53 | Susanne Thoma

Die Anwendung fabulAPP unterstützt bayerische Museen und Gedenkeinrichtungen bei der Entwicklung individueller digitaler Anwendungen für mobile Endgeräte.

17.01.2020 - 11:45 | a3redaktion

Der Bertolt-Brecht-Preis 2020 der Stadt Augsburg geht an Sibylle Berg. Der mit 15.000 Euro dotierte Literaturpreis wird am 18. Februar im Augsburger Rathaus an die Schriftstellerin und Dramatikerin überreicht.