Jazz

Rhapsodie der Diversität

Sarvara Urunova
4. Januar 2022

Der Jazzclub Augsburg präsentiert im Januar ein Programm, das durch Interkulturalität und Diversität geprägt ist.

Der deutsch-französische Pianist Frank Woeste ist mit seinem Programm »Pocket Rhapsody« am Freitag, 14. Januar im Jazzclub Augsburg zu hören. Mit seinem eleganten Stil erobert er seit Jahren die Bühnen Frankreichs. Das Ergebnis seiner Arbeit bringt er nun nach Deutschland; als klingenden Beweis interkulturellen Austauschs.

Die Jazzformation Toriyo ist am Mittwoch, 19. Januar zu Gast. Mit ihren Kompositionen brechen die Musiker jegliche Erwartungshaltungen und bestechen in ihren groovigen Melodien durch Diversität, Funk and Soul.

Ethnojazz vom Feinsten erklingt im Jazzclub am Freitag, 21. Januar. Das Ensemble Masaa vereint in ihrem Schaffen durch greifbare und umfassende Intensität Einflüsse aus dem Orient und Okzident und schafft damit eine Brücke zwischen den Welten.

Die Vielfalt des Januars wird durch den Auftritt der bekannten Augsburger Swing-Kapelle und ihrem Programm »Swing tanzen verboten« am Freitag, 28. Januar akzentuiert. Schon seit mehr als 15 Jahren erfreuen Ute Legner, Barbara Frühwald, Andrea Rother, Johannes Ochsenbauer und Walter Bittner das Publikum mit der Musik, die man in Deutschland lange nicht und mit Kriegsende endlich ungestraft hören durfte.  

Außerdem können ab jetzt alle Fans manche Konzerte des Jazzclubs auch auf dem YouTube-Kanal »Jazzclub Augsburg« verfolgen und kostenlos nachhören.

www.jazzclub-augsburg.de

Weitere Nachrichten

21.01.2022 - 09:26 | a3redaktion

Bayerische Museen fordern eine 2G-Regelung.

21.01.2022 - 09:11 | Martin Schmidt

Ausnahmegitarrist Dimitri Lavrentiev präsentiert im Parktheater einen Mix aus Folk, Pop, Ragtime, Klassik und iberischen Einflüssen.

21.01.2022 - 07:00 | Manuel Schedl

Warum dürfen jüdische Gräber nicht aufgelöst werden? Wann sind Produkte des täglichen Bedarfs »koscher«? Zwei Führungen im Januar 2022 wollen Einblicke in die jüdische Lebensweise in Augsburg vermitteln und Wissen an die Stelle von Klischees setzen.

20.01.2022 - 18:00 | Martin Schmidt

»Ich wollt' ich wär ein Huhn«: Das Duo Kaktus & Co spielt am Samstag, 22. Januar, im Wittelbacher Schloss in Friedberg.

20.01.2022 - 07:00 | Anna Hahn

Das Duo »Text will Töne« bringt am Freitag, 21. Januar und Samstag 12. Februar weitere Vorstellungen seines neuen Stücks auf die Bühne des Abraxas Theaters.

19.01.2022 - 22:28 | Manuel Schedl

Gegenständlich bis abstrakt, neoexpressionistisch bis hyperrealistisch, informell bis monochrom – »BANG! Die Rückkehr der Malerei« huldigt ab 21. Januar der bemalten Leinwand.

18.01.2022 - 21:35 | Manuel Schedl

Nur noch wenige Tage lang lenkt eine Sonderausstellung der Künstlervereinigung »Die Ecke« den Blick auf ihr namensgebendes Element: die Ecke.

17.01.2022 - 12:00 | a3redaktion

Der Frauenbund Aichach feiert dieses Jahr sein 100-jähriges Bestehen. Zum Jubiläum hat die Vorstandschaft mehrere Veranstaltungen geplant. Den Auftakt macht eine Ausstellung über die überörtliche Gründerin Ellen Ammann.

14.01.2022 - 13:32 | a3redaktion

Mit analogen und digitalen Veranstaltungen aus den Sparten Theater, Literatur, Film, Musik und Bildende Kunst soll das Brechtfestival 2022 on- und offline erlebbar gemacht werden. Ab sofort sind Tickets erhältlich.

14.01.2022 - 09:56 | a3redaktion

Aufgrund des großen Interesses wird die Sonderausstellung um zwei Wochen bis Sonntag, 30. Januar verlängert. Zu sehen ist im Römerlager im Zeughaus eine Auswahl der spektakulären römischen Funde, die bei Ausgrabungen im Stadtteil Oberhausen entdeckt wurden.