Schlag-Schneid-Säge-Kunst

marschall-gartenatelier
03.07.2015 - 08:10 | a3redaktion

Olli Marschall lädt am 5. Juli von 15 bis 19 Uhr zum vorerst letzten Sonntag im Gartenatelier ein, an dem noch alle Arbeiten an einem Ort zu sehen sind.

Das Motto seiner neuen Arbeiten innerhalb der über hundert Werke großen Gesamtwerkschau heißt in diesem Jahr »Spreizungen«. Zwei Objekte des gleichen Ursprungs sind nah beieinander und doch eigenständig in die Länge gewachsen. Sie entstammen einem Grundkorpus, separiert durch einen Längsschnitt, eine Kerbung, oder Splitterung. Weitgehend getrennt, teilen sie sich noch die gleiche Ausgangsbasis bis sich widrige neue Umstände dazwischen keilen. Das Material wird gedehnt, die »Gleichartigen« voneinander gespreizt. Die gemeinsame Basis hat nun eine Zerreisprobe zu bestehen, hat ihre gewachsene Festigkeit zu beweisen. Gleichsam müssen die »Gespreizten« Dehnbarkeit demonstrieren, in einem ungeahnten Ausmaß.

Ab dem 10. Juli platziert der Schlag-Schneid-Säge-Künstler rund zehn Exponate im Botanischen Garten. Am 14. August gesellen sich weitere 15 Wandobjekte hinzu. Olli Marschalls Gartenatelier ist jedoch weiterhin – nun aber mit weniger Werken – sonntags von 15 bis 20 Uhr geöffnet. Die Adresse: Steppacher Str. 1, 86420 Diedorf (Lettenbach/Vogelsang).

www.ollimarschall.de

Themen:

Weitere Nachrichten

10.08.2020 - 07:28 | Martin Schmidt

Am 10. August (20:15 Uhr) hat die Verfilmung von Franz Doblers Roman »Ein Schlag ins Gesicht« im ZDF Premiere: »Nicht tot zu kriegen« heißt der Thriller von Nina Grosse (Serie »Die Protokollantin«), die auch das Drehbuch schrieb.

09.08.2020 - 07:16 | a3redaktion

Unsere Region hat mehr Strandkilometer als Rimini. Wir finden sie an den Flüssen und Bächen, an Seen, den Kanälen der Stadt und natürlich in den Freibädern. Sie bieten Badestellen in Wäldern, auf Kiesbänken und mitten in der Stadt. So vielfältig wie der Charakter dieser Orte ist auch das Spiel der Farben unter Wasser. In diesen Wasserfarben spiegeln sich Reichtum und die Vielfalt eines Ortes, der sich mit dem Thema Wasser aufmachte, UNESCO-Welterbe zu werden. In Corona-Zeiten ein guter Ort im Freien. Von Jürgen Kannler

08.08.2020 - 07:44 | Martin Schmidt

Augsburger Hohes Friedensfest am 8. August mit vielen Friedenspicknicks statt nur einer großen Tafel auf dem Rathausplatz.

Freiluftkino Stadbergen
06.08.2020 - 15:58 | Thomas Ferstl

Ab 6. August findet auf der Liegewiese des Gartenhallenbads Stadtbergen ein temporäres Freiluftkino statt.

05.08.2020 - 07:06 | Martin Schmidt

Blick auf die Goldenen 20er-Jahre in Augsburg: Das Soul-Pop Duo Miss Grace entwickelte im Rahmen eines Forschungsprojekts der TU München einen Video-Clip zu ihrer neuen Single »Walk with me«.

04.08.2020 - 07:10 | a3redaktion

Die Friedenstafel am 8. August wird corona-bedingt durch Friedenspicknicks abgelöst. Die gebackenen Friedenstauben können per Mail bestellt werden.

03.08.2020 - 09:52 | Martin Schmidt

Brunnenhofbühne steht Freier Kulturszene kostenfrei zur Verfügung. Das Städtische Kulturamt übernimmt Nutzungsgebühr.

03.08.2020 - 07:37 | Bettina Kohlen

Die Sonderausstellung »Glanzvolles Andenken« im Maximiliansmuseum zeigt Augsburger Silber aus dem Vermächtnis von Kurt F. Viermetz.

03.08.2020 - 07:30 | Martin Schmidt

Das Parktheater im Kurhaus Göggingen präsentiert sein Spielzeitprogramm 2020/21 – und eine neue Webseite. Am 3. August startet der allgemeine Vorverkauf für die neue Saison.

02.08.2020 - 16:56 | Thomas Ferstl

Lange hat es gedauert, doch nun haben die meisten Kinos in der Bundesrepublik ihren Betrieb wiederaufgenommen.