Schuld und Bühne

17.10.2018 - 09:21 | a3redaktion

Im neuen Format des Staatstheaters Augsburg ermittelt das strenge Auge des Gesetzes auf den Brettern, die die Welt bedeuten.

In »Schuld und Bühne« erwartet das Publikum herrlich trockener Humor, naive Nachfragen, schöne juristische Funde und absurde Urteile. Für das Staatstheater heißt es »Raus in die Stadt« und zum ersten Mal »Rein in die Kresslesmühle«. Mit dem Staatsanwalt Gunnar von Wolffersdorff und Tatort Augsburg-Erfinder« David Ortmann sowie Gästen.

Viel zu lang ist das Theater mit seiner geradezu zur Nachahmung einladenden Darstellung von Kriminalität davongekommen. Höchste Zeit, dass ein leibhaftiger Staatsanwalt akribisch die menschlichen Abgründe der Stückfiguren in den Inszenierungen aller Sparten untersucht, zwischen Recht und Moral nuanciert, Verjährungen prüft und unnachgiebig Strafen zumisst. Mitwirkende sind David Ortmann, als »Tatort Augsburg«-Regisseur kriminalistisch erprobt und doch hinreichend ahnungslos, um sich als Anwalt des einfachen Mannes zu verstehen – sowie Staatsanwalt Gunnar von Wolffersdorff. Mitglieder des Schauspielensembles sagen als Zeugen aus und Sachverständige dienen mit ihrem Spezialwissen der Wahrheitsfindung. Bei guten Getränken darf sich das Publikum in der preiswertesten juristischen Beratung der Stadt unterhalten und belehren lassen.

Die erste Ausgabe am 20. Oktober, 19:30 Uhr, dreht sich rund um »Die Orestie« – mit dabei sind Schauspielerin Ute Fiedler und Schauspieler Klaus Müller sowie der Gerichtsmediziner Professor Dr. Matthias Graw, Leiter des Instituts für Rechtsmedizin an der LMU München.

www.staatstheater-augsburg.de

Themen:

Weitere Nachrichten

20.11.2018 - 07:02 | a3redaktion

Textilkunst, Design und textiles Handwerk präsentieren über 60 Aussteller aus fünf Ländern beim sechsten Textilmarkt im Staatlichen Textil- und Industriemuseum Augsburg (tim).

19.11.2018 - 09:36 | Martin Schmidt

Das Kulturhaus abraxas geht nach dem re:flexions Sound Art Festival (vergangener Juli) und dem lab30 (letzten Monat) nun mit dem FfIMA in die dritte Experimentalkunst-Runde des sich zu Ende neigenden Jahres 2018.

18.11.2018 - 10:44 | a3redaktion

Das Buch/CD-Projekt »Whale Songs – Walgesang« von Daniel Pain (Musik, Geschichte) und Paul Katoe (Zeichnungen) feiert am 24. November, 20 Uhr, Release-Party mit Vernissage im Rheingold.

17.11.2018 - 12:36 | a3redaktion

Ein Abend mit Nada Surf in zwei Parts, am Samstag, 17. November, in der Kantine.

15.11.2018 - 11:10 | a3redaktion

Die Augsburger erdanziehung-Reihe präsentiert am 18. November den Extremsportler Alexander Huber mit seiner neuen Foto- und Film-Show »Die steile Welt der Berge« im Barbarasaal.

15.11.2018 - 07:32 | Martin Schmidt

Friends of Gas und rauchaus spielen am 17. November, 20:30 Uhr, im City Club.

14.11.2018 - 15:19 | a3redaktion

In einem Streifzug durch das spannende Repertoire für die klassische Gitarre vom 16. bis zum 20. Jahrhundert präsentiert der Tonkünstlerverband Augsburg-Schwaben den jungen Künstler Santiago Molina Gimbernat.

14.11.2018 - 15:14 | a3redaktion

Mit einer hochkarätigen Besetzung und einem eigens konzipierten Projektchor unter Leitung von Christian Meister erklingt Rossinis »Petite Messe solennelle« am 18. November um 19:30 Uhr im Kongress am Park.

14.11.2018 - 15:12 | Martin Schmidt

Svin sind die Auslotung des Möglichen – Doom, Freeform-Rock, Experiment, zwischen Sonic Youth, Arvo Pärt und Explosion. Am Freitag, 16. November, im City Club.

12.11.2018 - 13:45 | a3redaktion

Vom 12. bis 16. November findet an der Fakultät für Gestaltung der Hochschule Augsburg die sechste International Design Week statt. Mit 13 Workshops, acht Vorträgen und einer Ausstellung ist die Werkwoche ein Semesterhöhepunkt.