Sensemble vergibt Stipendien

07.12.2020 - 11:12 | a3redaktion

Große Freude im Sensemble Theater: Über das Förderprogramm #TakeCareResidenzen können 12 Künstler*innen mit einem Betrag von je 5.000 Euro unterstützt werden.

»Viele der Künstler*innen, mit denen wir seit vielen Jahren zusammenarbeiten, stehen vor den Trümmern ihrer Existenz: Auftritte sind abgesagt, neue Stücke werden erst gar nicht geprobt. Da kommt diese Unterstützung gerade zur richtigen Zeit«, betont Anne Schuester, die das Projekt im Sensemble leitet. Ermöglicht wird das Förderprogramm durch das Netzwerk flausen+, einen deutschlandweiten Verbund kleiner und mittlerer freier Theater, in dem das Sensemble seit gut einem Jahr Mitglied ist. Für #takecare kooperiert das Netzwerk mit dem Fonds Darstellende Künste: Der Fonds stellt im Rahmen des Bundesprogramms »NEUSTART KULTUR« 29 flausen-Theatern aus fast allen Bundesländern 1.740.000 Euro zur Verfügung, mit denen 350 Künstler*nnen unterstützt werden.

»Wieder einmal wird an diesem Beispiel deutlich, wie wichtig Vernetzung und Solidarität sind. Für die freien Theater untereinander, aber auch für unser Haus und unser Netzwerk an freien Schauspieler*innen, Regisseur*innen und Musiker*innen, das wir damit zu erhalten versuchen. Letztendlich haben wir nur gemeinsam eine Chance, durch die Krise zu kommen«, so Sensemble-Theaterleiter Sebastian Seidel.

www.sensemble.de

Themen:

Weitere Nachrichten

22.04.2021 - 14:57 | Patrick Bellgardt

144 Lichter für mehr Menschlichkeit: Bis mindestens 29. Mai ist die Installation »Leuchtenfeld« des Künstlers Markus Heinsdorff im Innenhof von Schloss Blumenthal zu sehen.

22.04.2021 - 14:44 | a3redaktion

Die Club und Kulturkommission Augsburg e.V. lädt am Mittwoch, 28. April, gemeinsam mit der Stadt Augsburg zu einer Online-Veranstaltung zum Thema Corona-Förderprogramme ein. Die Teilnahme ist kostenlos.

21.04.2021 - 09:42 | a3redaktion

Nicht live, aber live aufgezeichnet sind Aera Tiret bei den Kegelbahnkonzerten zu sehen – die Videopremiere mit dem Song »Bukarest« ist für Samstag, 24. April, geplant.

20.04.2021 - 16:02 | a3redaktion

Aus der seit 2016 bestehenden Stiftung Theater Augsburg wird die Kulturstiftung Augsburg. So soll stiftungswilligen Bürger*innen ermöglicht werden, auch für andere Zwecke als für die Sanierung des Großen Hauses zu spenden.

19.04.2021 - 06:25 | a3redaktion

Das Jüdische Museum Augsburg Schwaben präsentiert am Donnerstag, 22. April, 18:30 Uhr, einen digitalen Bildvortrag von Dr. Nora Pester – eine Veranstaltung im Begleitprogramm zur Ausstellung »Schalom Sisters*!«.

15.04.2021 - 14:46 | a3redaktion

Das Junge Theater Augsburg startet sein neues Bürgerbühnenprojekt »Unter einem Dach« zum Thema Wohnen.

15.04.2021 - 13:05 | a3redaktion

Die Stadt Gersthofen und das Augsburger Liliom Kino planen ein Freiluftevent hinter der Strasser-Villa. Verfolgt wird dabei das Konzept »Silent Open Air«.

15.04.2021 - 12:43 | a3redaktion

Das Kulturprogramm zum Augsburger Hohen Friedensfest »Frieden.Stadt.Fest.21« steht vom 22. Juli bis 8. August unter dem Motto: #Für_Sorge

14.04.2021 - 10:22 | a3redaktion

Bei einer Online-Veranstaltung am Montag, 3. Mai, wird über die zukünftige Zusammensetzung des Kulturbeirats der Stadt Augsburg beraten. Alle kulturinteressierten Bürgerinnen und Bürger können daran teilnehmen. Gewählt wird anschließend per Brief.

14.04.2021 - 09:32 | a3redaktion

Im Begleitprogramm zur Ausstellung »Schalom Sisters*!« des Jüdischen Museums Augsburg Schwaben ist am Donnerstag, 15. April, die feministische Autorin und Aktivistin Debora Antmann in einem Zoom-Gespräch zu Gast.