Sinnstiftungsprozesse

13.10.2020 - 11:17 | a3redaktion

Die »Augsburger Gespräche zu Literatur und Engagement« widmen sich vom 19. bis 21. Oktober im Kleinen Goldenen Saal und im Sensemble Theater dem Thema »Rituale«.

Die seit 2018 im Kulturprogramm zum Augsburger Hohen Friedensfest etablierte Reihe hat es sich zum Ziel gesetzt, Autor*innen, Kulturschaffende, Studierende und Wissenschaftler*innen an einen Tisch zu bringen, um über aktuelle gesellschaftlich relevante Themen und ihre Bedeutsamkeit in den Künsten zu diskutieren.

Zentraler Gegenstand der diesjährigen Diskussionen, Lesungen und Performances wird das Thema »Rituale« sein. Gerade die ausdifferenzierte, transnationale Gesellschaft scheint das Ritual als Möglichkeit eines kollektiven wie individuellen Sinnstiftungsprozesses wieder zu entdecken. Dabei sind Rituale offenbar ein wichtiges Element des Zusammenlebens und zeichnen sich durch immer wiederkehrende Abläufe aus. Können auch Texte die Funktion von Ritualspeichern übernehmen? Welchen Anteil haben sie dann an den Erinnerungskulturen? Kann vielleicht auch der Akt des Schreibens als eine Form des Rituals verstanden werden? Wo sind die Grenzen zwischen Kult und Ritual zu ziehen und welche Rolle spielen die Künste, die Literatur und das Theater bei der Inszenierung, Reflexion und Speicherung von Ritualen? Und schließlich: Gerade vor dem Hintergrund der aktuellen Krisensituation wäre auch die Frage zu stellen, welche neuen Rituale bilden sich aus, wie verändern sich bereits bestehende Rituale und welche Auswirkungen hat dies auf die Gesellschaft?

  • LESE- UND KUNSTNACHT: Montag, 19. Oktober 2020, 19 Uhr, Kleiner Goldener Saal

Den Auftakt bildet die »Lese- und Kunstnacht« im Kleinen Goldenen Saal. Der Abend mit Lesungen, Musik und Filmbeiträgen wird gestaltet von Christiane Neudecker, Matthias Politycki, Doron Rabinovici, Thomas Lehr und Paula Fünfeck. Das Rahmenprogramm wird von dem Ensemble Mehr Musik! unter der Leitung von Iris Lichtinger gemeinsam mit der Visual Art-Künstlerin Stefanie Sixt arrangiert. Tickets unter www.sensemble.de oder beim AZ-Kartenservice.

  • PODIUMSDISKUSSION – Die Rolle von Ritualen: Dienstag, 20. Oktober 2020, 19 Uhr, Sensemble Theater

Die öffentliche Podiumsdiskussion ist ein fester Bestandteil der Augsburger Gespräche zu Literatur und Engagement geworden. Dieses Jahr beschäftigen sich die Schriftsteller*innen Matthias Politycki, Lena Gorelik und Thomas Lehr mit der Frage, welche Rolle das Ritual für die Literatur spielen kann und wie Engagement in Hinblick darauf zu verstehen und zu verwirklichen wäre. Das Gespräch moderiert der Journalist Niels Beintker. Tickets unter www.sensemble.de oder beim AZ-Kartenservice.

  • ÖFFENTLICHES WERKSTATTGESPRÄCH: Mittwoch, 21. Oktober 2020, 10 Uhr, Sensemble Theater

Das Werkstattgespräch bringt alle Beteiligten der Augsburger Gespräche an einen Tisch und möchte einen Einblick in das Herzstück der Veranstaltung geben: die internen Gespräche. Gemeinsam mit den Studierenden wird vor Publikum über Engagement in Literatur und Kunst diskutiert und die Rolle der Rituale erörtert. Gerahmt wird die Veranstaltung von der Filmemacherin Claudia Lehmann, die Ausschnitte aus ihrem filmischen Werk zeigt und von der Dramatikerin Rebekka Kricheldorf, die aus ihren Texten liest. Tickets unter www.sensemble.de oder beim AZ-Kartenservice.


Weitere Infos siehe auch:
www.friedensstadt-augsburg.de 

Einführungsvideo/Trailer:
https://youtu.be/YFPGgGEMvEk

Weitere Nachrichten

22.01.2021 - 14:38 | a3redaktion

Vor zwei Jahren wurde die Galerie Lochner in der Konrad-Adenauer-Straße 7, mitten in der Dachauer Altstadt, eröffnet.

22.01.2021 - 10:36 | a3redaktion

Am 23. Januar 2021 ab 19 Uhr streamt das Gärtnerplatztheater in München Paul Abrahams »Viktoria und ihr Husar« in der Inszenierung von Josef E. Köpplinger live auf die Bildschirme.

neue stadtbücherei
21.01.2021 - 15:35 | a3redaktion

Die Stadtbücherei Augsburg darf ihren »Click and Collect«-Service wieder aufnehmen.

21.01.2021 - 15:30 | a3redaktion

Die Kunst- und Kulturvermittlung der Kunstsammlungen und Museen Augsburg bietet im Februar fünf Online-Angebote für Kinder an.

20.01.2021 - 11:17 | a3redaktion

Das Kulturreferat der Stadt Augsburg möchte Kulturschaffenden den Zugang zu Hilfsprogrammen des Freistaats erleichtern. Am Dienstag, 26. Januar, findet hierzu von 17 bis 18 Uhr eine Online-Beratungsstunde statt.

20.01.2021 - 10:55 | Renate Baumiller-Guggenberger

Unter der Leitung von Diana Wöhrl setzen freischaffende Tänzer*innen ein Signal: Die »Choreoloop Residency and Research 2021« findet mit strengen Corona-Auflagen noch bis Anfang Februar in einem Seminarhaus in Regen statt.

18.01.2021 - 15:39 | a3redaktion

Das Jakob-Fugger-Zentrum der Universität Augsburg präsentiert seine Vortragsreihe »Stadtgeschichte(n)« als digitales Format per Zoom-Videokonferenz.

18.01.2021 - 15:34 | a3redaktion

Dirigieren, Body Percussion, Klangexperimente – Schüler*innen und ein*e Musiker*in der Augsburger Philharmoniker begegnen sich in einem neuen Angebot des Staatstheaters Augsburg via Microsoft Teams.

15.01.2021 - 12:32 | a3redaktion

Aufgrund der großen Nachfrage gibt es einen zusätzlichen Ausstrahlungstermin von »Jack und die Zauberbohnen«. Das Wintermärchen des Theaters Eukitea ist somit noch an zwei Sonntagen per Stream zu sehen.

14.01.2021 - 12:45 | a3redaktion

Christoph Lang ist neuer Bezirksheimatpfleger des Bezirks Schwaben. Der Historiker tritt damit die Nachfolge von Dr. Peter Fassl an.