Spiel für sechs Unschuldige

die_noetige_folter__theater augsburg_foto_jan-pieter_fuhr_0388.jpg
16.10.2019 - 07:59 | a3redaktion

Anlässlich der Wiederaufnahme von »Die nötige Folter« begrüßt das Staatstheater Augsburg Dietmar Dath, den Autor des Stücks, zum Nachgespräch am 18. Oktober in der Brechtbühne im Gaswerk.

Der FAZ-Redakteur und Vielschreiber Dath reist zum Gespräch mit Regisseur André Bücker und Dramaturg Lutz Keßler von der Frankfurter Buchmesse an, wo er seinen neuen Roman »Neptunation« vorstellt.

www.staatstheater-augsburg.de/die_noetige_folter_ua

Foto: Jan-Pieter Fuhr

 

Themen:

Weitere Nachrichten

17.11.2019 - 08:37 | a3redaktion

Geoff Berner, gefeiert als Begründer des Klezmer-Punks, ist an zwei Abenden hintereinander im Grandhotel Cosmopolis (Souterrain) zu Gast.

17.11.2019 - 07:19 | a3redaktion

Die Augsburger Bands Harmonic Garden und Brennenstuhl spielen am 21. November live im City Club.

16.11.2019 - 07:25 | a3redaktion

Das »Zeitfestival« kommt nach zwei Ausgaben in Zürich als Pilotprojekt im November zum ersten Mal nach Augsburg.

16.11.2019 - 07:05 | a3redaktion

Das Staatstheater Augsburg präsentiert am 24. November um 11 Uhr das 1. Familienkonzert »Giselle« im martini-Park.

15.11.2019 - 12:43 | a3redaktion

Am 16. November ab 19 Uhr präsentiert die gebürtige Holledauerin Gabi Röhrl im Thalia die Dokumentation ihrer Pilgerreise auf dem Jakobsweg.

15.11.2019 - 07:20 | a3redaktion

Am 19. November, 18:30 Uhr, sind Texte von Überlebenden des KZ-Außenlagers Augsburg-Kriegshaber zu hören.

14.11.2019 - 11:40 | a3redaktion

Bastian Bielendorfer macht am 16. November mit seinem Programm »Lustig, aber wahr!« Halt im Kongress am Park.

13.11.2019 - 07:46 | a3redaktion

Bis zum 24. Dezember hat das Designkaufhaus »Zwischenzeit« wieder seine Türen geöffnet.

13.11.2019 - 07:26 | a3redaktion

Regisseurin Anna Kersting sowie drei Experten für indische Kinder- und Nachbarschaftsparlamente sind am 17. November, 15 Uhr, im Liliom zu Gast.

sknauer_mg_4137_klein.jpg
12.11.2019 - 07:56 | a3redaktion

Am 15. November um 19:30 Uhr stehen sich drei Künstler*innen im Rokokosaal der Regierung von Schwaben musikalisch Rede und Antwort.