Vortrag/Workshop

Stadt Land Fluss

a3redaktion
27. März 2017

Im Fokus der Reihe, die in Kooperation mit dem Büro für die UNESCO-Welterbe-Bewerbung der Stadt Augsburg angeboten wird, steht der Lech und seine besondere Beziehung zu Augsburg.

Augsburg ist die größte Stadt entlang des 260 Kilometer langen Verlaufs des in Vorarlberg (Österreich) entspringenden Flusses. In sieben öffentlichen Vorträgen gehen Expertinnen und Experten in Hinblick auf Augsburgs Bewerbung zum UNESCO-Welterbe der Frage nach: Warum ist in Augsburg die Beziehung Fluss–Stadt unverwechselbar und schützenswert? Dabei beleuchten sie die wirtschaftliche, ökologische und chemische Dimension des Lechs und thematisieren seine Bedeutung für die Kunst, die Architektur und die städtebauliche Situation in Geschichte und Gegenwart.

Den Auftakt der Ringvorlesung macht am 29. März um 18:30 Uhr Dr. med Eberhard Pfeuffer mit seinem Vortrag »Augsburg und der Lech – ein ökologischer Titan und die Großstadt«. Dr. Pfeuffer, Ehrenvorsitzender des Naturwissenschaftlichen Vereins für Schwaben e.V. und Verfasser von drei Monographien – heute Standardwerke – zum Lech, geht in der einstündigen Veranstaltung auf das Zusammenspiel der Natur- und Kulturgeschichte des Flusses und der Stadt Augsburg ein. Der Veranstaltungsort ist das Grob Aircraft Auditorium der Hochschule Augsburg (Gebäude B, Raum B 2.14, Campus am Brunnenlech, An der Hochschule 1).

Weitere öffentliche Vorträge der Ringvorlesung immer im Grob Aircraft Auditorium der Hochschule Augsburg, Beginn 18:30 Uhr, Eintritt frei:

Montag, 10. April: »Wasserschauen: Architekturstudierende der Hochschule Augsburg entwickeln Vorschläge für ein Besucherzentrum für die Stadt des Wassers« mit Prof. Katinka Temme, Architektin, Fakultät für Architektur und Bauwesen, Hochschule Augsburg

Mittwoch, 26. April: »Trinkwasser, Mineralwasser, Heilwasser – beste Qualität vor den Toren Augsburgs« – mit Prof. Dr. Wolfgang Weber, Chemiker, Fakultät für Allgemeinwissenschaften, Hochschule Augsburg

Donnerstag, 11. Mai, Maximilianmuseum: »Wasser als Quell des Reichtums. Die wirtschaftliche und urbanistische Entwicklung Augsburgs seit dem späten Mittelalter, dargestellt anhand ausgewählter Exponate des Maximilianmuseums« – mit Dr. Wolfgang Wallenta, Historiker, Städtische Kunstsammlungen Augsburg

Mittwoch, 24. Mai: »Stationen der Wasserwirtschaft von der Antike bis heute« – mit Prof. Dr.-Ing. Rita Hilliges, Bauingenieurin, Fakultät für Architektur und Bauwesen, Hochschule Augsburg

Dienstag, 13. Juni: »Das Wasser und die Stadt. Zur prägenden Bedeutung des Wassers in der Geschichte der Stadt und der Kunst« – mit Dr. Markus Würmseher, Kunsthistoriker, Architekt, Fakultät für Allgemeinwissenschaften, Hochschule Augsburg

Mittwoch, 28. Juni: »Bedeutung der Ressource Wasser für die nachhaltige Entwicklung« – mit Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Rommel, Umwelt- und Verfahrenstechniker, Fakultät für Maschinenbau und Verfahrenstechnik, Hochschule Augsburg

www.hs-augsburg.de

Weitere Nachrichten

01.08.2021 - 07:09 | Martin Schmidt

»KunstGang«, eine Ausstellungskooperation zwischen Schöne Felder e.V. und Pinealis Productions, startet am 1. August. Die Augsburger Innenstadt visuell attraktiver machen, Raum für künstlerische Positionen schaffen und die Möglichkeit bieten, Neues zu entdecken – das ist das Vorhaben.

29.07.2021 - 12:03 | a3redaktion

Im Familienbad am Plärrer lädt das Lechflimmern zum Open-Air-Cinema auf zwei Leinwänden.

29.07.2021 - 12:00 | a3redaktion

Das Festival der Kulturen bringt am letzten Juli-Wochenende und am 7. August zeitgenössische Weltmusik nach Augsburg in den Annahof und auf die Freilichtbühne.

28.07.2021 - 10:33 | a3redaktion

Aus Anlass der Buchpräsentation der Anthologie »Ruiniert Euch!« diskutieren am Sonntag, 1. August, um 18 Uhr im tim: Markus Ostermair, Lena Gorelik, Alexander Eisenach, Falk Richter gemeinsam mit Stephanie Waldow und Manfred Rothenberger.

27.07.2021 - 12:38 | a3redaktion

Mit »CookingTheArt« startet ein gemeinsames Videoprojekt der Kunstsammlungen und Museen Augsburg mit dem Restaurant Sartory im Hotel Maximilian’s.

27.07.2021 - 10:51 | a3redaktion

Der Sago Song Salon findet am Donnerstag, 29. Juli, 20 Uhr, als Open Air im Wittelsbacher Schloss Friedberg statt.

26.07.2021 - 11:27 | a3redaktion

Der »Taubenschlag«, der 2016 als »Zentrale des Friedensfests« am Moritzplatz gestartet ist, dann zum Königsplatz, Willy-Brandt-Platz und Moritzplatz wanderte, wird heuer vom 30. Juli bis 1. August auf dem Elias-Holl-Platz stattfinden.

26.07.2021 - 11:15 | a3redaktion

Vier freie Theatergruppen aus Augsburg möchten am 28. und 29. Juli mit ungewöhnlichen Begegnungsformen das Publikum überraschen. Die Performance im Fronhof ist Teil des Kulturprogramms zum Hohen Friedensfest.

22.07.2021 - 11:46 | a3redaktion

Gestreamt, live und im öffentlichen Personennahverkehr: Die Werkschau der Fakultät für Gestaltung an der Hochschule Augsburg findet im Sommersemester 2021 als hybrides Format statt.

22.07.2021 - 10:29 | Anna Hahn

Im Rahmen des Friedensfests stellt die Augsburger Künstlerin und Fotografin Mercan Fröhlich Mutluay am Manzù Brunnen am Königsplatz aus.