Klassik

Stars und junge Weltelite

Renate Baumille...
25. August 2020

Am 25. September startet das Festival der Nationen in Bad Wörishofen, das im Vorjahr noch unbeschwert sein Vierteljahrhundert-Jubiläum feiern konnte. Trotz Corona lockt der Klassik-Event in diesem Herbst zu seiner 26. Ausgabe in die Kurstadt im Unterallgäu. Die einwöchige Konzertreihe wird von der mehrfach ausgezeichneten Star-Violinistin Julia Fischer (Foto: Uwe Arens), dem Geiger Louis Vandory, dem weltweit erfolgreichen Dirigent Felix Mildenberger und der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen eröffnet. An den Festivalauftakt knüpfen am ersten Veranstaltungs-Wochenende die international gefeierte deutsch-japanische Pianistin Alice Sara Ott an. Zudem wird der russische Pianist und Grammy-Gewinner Daniil Trifonov, der zuletzt 2019 von dem Magazin »Musical America« als Artist of the Year ausgezeichnet wurde, am Klavier mit dem Programm »Pianissimo!« sein Festival-Debüt geben.

In den darauffolgenden Tagen können Musikbegeisterte auf den Spuren von Ludwig van Beethoven wandern, der anlässlich seines 250. Geburtstagsjubiläums in einem ganz besonderen Fokus steht. Das internationale Spitzenorchester der Wiener Symphoniker lässt mit dem erstklassigen Beethoven-Interpreten Rudolf Buchbinder am Klavier die unverwechselbaren Klavierkonzerte neu aufleben. Einen weiteren Höhepunkt verspricht der italienische Opernarien-Abend am 3. Oktober mit dem gefeierten Tenor Rolando Villazón und dem Cellisten Xavier de Maistre. Zum Finale des Festivals darf sich das Publikum erstmals auf das »Cellissimo!«-Konzert der zwölf Cellisten der Berliner Philharmoniker freuen, die unter Beweis stellen, wie farben- und facettenreich ihre Instrumente klingen.

Seit langem hat sich das Festival der Nationen auch zur Aufgabe gemacht, durch die Begeisterung der Jugend Traditionelles zu bewahren, Neues zu entdecken und innovative Projekte zu realisieren. Förderprojekte für Kinder und Jugendliche zählen neben dem Label »Stars und junge Weltelite« zu den Säulen des Festivals, das von Winfried Roch als Intendant kompetent gemanagt wird. Neben den musi­kalischen Statements, die das Festival setzt, wird jungen Talenten zudem ein Podium gegeben, auf dem sie gemeinsam mit internationalen Stars auftreten, um die Welt der klassischen Musik zu entdecken. In diesem Jahr steht beispielsweisea das »vbw Festivalorchester«, in dem Jugendliche im Alter von 11 bis 17 Jahren musizieren, mit der Pianistin Alice Sara Ott auf der Bühne und mit »Classic for Kids« begeben sich Kinder und Jugendliche auf eine motivierende Beethoven-Entdeckungsreise.

Weitere Informationen unter:
www.festivaldernationen.de

Weitere Nachrichten

22.09.2021 - 14:19 | Anna Hahn

Klimawandel weltweit und die Konsequenzen für jeden – dieses dringliche und herausfordernde Thema vertieft das Staatstheater Augsburg künstlerisch und wissenschaftlich an seinem Themenwochenende »Global Denken, lokal Handeln!« vom Freitag, 24. bis Sonntag, 26. September.

22.09.2021 - 13:19 | Martin Schmidt

Interview mit Nina Petri: Am Freitag, 24. September, um 20:00 Uhr liest die Autorin im Wittelsbacher Schloss aus ihrem Buch »Nimm das Glück, wo es Dir lacht!«.

22.09.2021 - 10:00 | Sarvara Urunova

Die Bayerische Kammerphilharmonie präsentiert in der neuen Saison 2021/2022 ein Programm voller Sanftheit und Leidenschaft.

21.09.2021 - 15:56 | Juliana Hazoth

Das Projekt Faces of Moms* bietet eine Plattform, auf der Mütter* über ihre Erfahrungen sprechen und sich austauschen können.

21.09.2021 - 10:00 | Juliana Hazoth

Am Freitag, 24. September, um 20:00 Uhr liest Nina Petri im Wittelsbacher Schloss in Friedberg unter dem Motto »Nimm das Glück, wo es Dir lacht!«

20.09.2021 - 13:05 | Juliana Hazoth

Am Donnerstag, 23. September, um 19:30 Uhr, liest Sharon Dodua Otoo aus ihrem Roman »Adas Raum« und spricht mit Simone Bwalya.

18.09.2021 - 07:58 | Manuel Schedl

Eine ganze Nacht lang gibt es am 18. September Kunst, Musik und Literatur in der Doppel-Donaustadt.

18.09.2021 - 07:00 | Anna Hahn

Mit dem Schauspiel »Der Zauberberg« nach dem Roman von Thomas Mann wird die Saison 2021/22 auf der Großen Bühne der Spielstätte martini-Park des Staatstheater Augsburg eröffnet. Regisseur und Staatsintendant André Bücker entdeckt das Opus Magnum der deutschen Klassiker-Literatur vor dem Hintergrund des aktuellen Welt-Geschehens neu.

17.09.2021 - 15:04 | Anna Hahn

Ab Freitag, den 17. September, spielt das Theaterteam wieder das Stück der Stunde: Wahlschlacht!

17.09.2021 - 10:00 | Martin Schmidt

Virtuoses Verschmelzen der Genres mit traditionell heimischer Volksmusik im Kloster Thierhaupten.