Suche nach Veränderung

Suche nach Veränderung
22.11.2014 - 09:14 | a3redaktion

Nachdem die Galerie Noah zuletzt Markus Lüpertz' »Arkadien« präsentierte, sind nun Werke von 14 internationalen Künstlern unter dem Titel »Pigalle« zu sehen.

Der Name der bis zum 11. Januar angesetzten Ausstellung ist eine Anlehnung an das gleichnamige Rotlichtviertel in Paris. Es ist wohl das Viertel, das in der Vergangenheit am stärksten verschiedenen kulturellen, historischen und architektonischen Einflüssen ausgesetzt war. Pigalle ist im Wandel und verändert sich ständig in eine andere Richtung. Dieser Wandel, diese ständige Suche nach Veränderung, nach Neuem lässt sich auch auf die ausgestellten Werke übertragen.

www.galerie-noah.com

Themen:

Weitere Nachrichten

23.08.2019 - 13:42 | a3redaktion

Freiluftkunst bietet noch bis zum 26. Oktober der schöne Obstgarten der Buchegger-Villa im Thelottviertel, inszeniert von Guido Weggenmann.

23.08.2019 - 13:38 | a3redaktion

Regisseur Anatol Schuster ist am 26. August, 19 Uhr, mit seinem Film »Frau Stern« zu Gast im Augsburger Kinodreieck (Thalia).

21.08.2019 - 13:06 | a3redaktion

»Über die Grenzen. Kinder auf der Flucht 1939/2015« – öffentliche Führung durch die Ausstellung am Sonntag, 25. August, 15 Uhr.

21.08.2019 - 10:05 | a3redaktion

»Hoch hinaus«: Das Ausstellungsprojekt der Galerie Noah in Kooperation mit der Stadt Augsburg geht in die achte Runde.

20.08.2019 - 11:37 | a3redaktion

Eine Kammerinszenierung von Verdis La Traviata ist am 23. August, 20 Uhr, im Innenhof des Wittelsbacher Schlosses in Friedberg zu sehen.

15.08.2019 - 19:07 | Martin Schmidt

Pianist Stefan Schulzki launcht Digital-Single.

12.08.2019 - 10:18 | a3redaktion

Die Buchhandlung am Obstmarkt lädt am 18. August zur dritten Veranstaltung der Reihe »Literatur im Biergarten«

07.08.2019 - 13:53 | a3redaktion

Der österreichische Medienkünstler Reinhard Gupfinger präsentiert »UnSound«, das Urban-Art-Projekt zur Sichtbarmachung von Klängen im Stadtraum.

07.08.2019 - 11:56 | a3redaktion

Die TU München zieht sich nach 24 Jahren als Träger des Architekturmuseums Schwaben zurück. Die Buchegger-Stiftung, Eigentümerin des Hauses und Finanzier des Museumsbetriebs, nimmt eine Neuausrichtung in Angriff.

07.08.2019 - 08:53 | a3redaktion

Leseempfehlung – Österreich und Ex-Jugoslawien. Teil 4: Der schwedische Journalist Richard Swartz schreibt in »Blut, Boden & Geld« über seine kroatische Familie.