Surreale Portraits und opulente Stillleben

27.07.2020 - 09:25 | Bettina Kohlen

»Unite! Limbo Forest« präsentiert im Kunstverein Augsburg die Künstler Tom Król und Timur Lukas im Doppelpack.

Das Corona-Virus hat Tom Król und Timur Lukas einen Strich durch die Rechnung gemacht, denn ihre ersten institutionellen Einzelausstellungen im Neuen Aachener Kunstverein blieben die meiste Zeit geschlossen. Im Kunstverein Augsburg sind die beiden Künstler nun im Doppelpack zu erleben, Król zeigt großformatige surreal bis außerirdisch anmutende Porträts, die aber keine konkreten Individuen zeigen. Collagenhaft vielschichtig korrespondieren zartfarbig abstrakte Felder mit weißen Flächen, im Zusammenspiel der Elemente entstehen skizzenhaft irritierende Gesichter.

Diese pastellig strengen Wesen blicken auf Lukas’ opulente Stilleben, die sich aus seiner Erinnerung speisen: Lukas Malerei lässt die Betrachter*in durch Ensembles von Blumenvasen aus dem Fenster seiner Oma blicken, jedoch wird jederzeit deutlich, dass hier ein Transfer stattgefunden hat. Die leuchtendfarbigen Vasensilhouetten präsentieren sich vor der grünen Waldlandschaft draußen, räumliche Tiefe entsteht durch das innen und außen trennende Fenster, das so eine logische Staffelung erzeugt, obwohl natürlich die Flächigkeit der Darstellung, vor allem der Vasen, einen Wechsel nicht nur der Bildebenen zulässt, ja sogar fordert.

Das Zusammenspiel dieser so weit voneinander entfernt scheinenden Arbeitsweisen und Sujets der beiden Künstler klappt erstaunlich gut und erzeugt eine Spannung, die genau die richtige Balance hält. Nebenbei zeigt sich, dass Spontaneität und Kooperation wie sie die Kunstvereine in Aachen und Augsburg gezeigt haben, trotz der zeitweisen Schließung ihrer Häuser einiges bewirken kann.
www.kunstverein-augsburg.de  | bis 30. August

Timur Lukas war auch in der der ersten Runde der temporären Galerie Conté im Färbergässchen präsent. Das Ganze läuft mit wochenweise wechselnden Künstler*innen bis Ende Juli, also schnell noch hin.w
ww.galerieconte.de

Themen:

Weitere Nachrichten

22.01.2021 - 14:38 | a3redaktion

Vor zwei Jahren wurde die Galerie Lochner in der Konrad-Adenauer-Straße 7, mitten in der Dachauer Altstadt, eröffnet.

22.01.2021 - 10:36 | a3redaktion

Am 23. Januar 2021 ab 19 Uhr streamt das Gärtnerplatztheater in München Paul Abrahams »Viktoria und ihr Husar« in der Inszenierung von Josef E. Köpplinger live auf die Bildschirme.

neue stadtbücherei
21.01.2021 - 15:35 | a3redaktion

Die Stadtbücherei Augsburg darf ihren »Click and Collect«-Service wieder aufnehmen.

21.01.2021 - 15:30 | a3redaktion

Die Kunst- und Kulturvermittlung der Kunstsammlungen und Museen Augsburg bietet im Februar fünf Online-Angebote für Kinder an.

20.01.2021 - 11:17 | a3redaktion

Das Kulturreferat der Stadt Augsburg möchte Kulturschaffenden den Zugang zu Hilfsprogrammen des Freistaats erleichtern. Am Dienstag, 26. Januar, findet hierzu von 17 bis 18 Uhr eine Online-Beratungsstunde statt.

20.01.2021 - 10:55 | Renate Baumiller-Guggenberger

Unter der Leitung von Diana Wöhrl setzen freischaffende Tänzer*innen ein Signal: Die »Choreoloop Residency and Research 2021« findet mit strengen Corona-Auflagen noch bis Anfang Februar in einem Seminarhaus in Regen statt.

18.01.2021 - 15:39 | a3redaktion

Das Jakob-Fugger-Zentrum der Universität Augsburg präsentiert seine Vortragsreihe »Stadtgeschichte(n)« als digitales Format per Zoom-Videokonferenz.

18.01.2021 - 15:34 | a3redaktion

Dirigieren, Body Percussion, Klangexperimente – Schüler*innen und ein*e Musiker*in der Augsburger Philharmoniker begegnen sich in einem neuen Angebot des Staatstheaters Augsburg via Microsoft Teams.

15.01.2021 - 12:32 | a3redaktion

Aufgrund der großen Nachfrage gibt es einen zusätzlichen Ausstrahlungstermin von »Jack und die Zauberbohnen«. Das Wintermärchen des Theaters Eukitea ist somit noch an zwei Sonntagen per Stream zu sehen.

14.01.2021 - 12:45 | a3redaktion

Christoph Lang ist neuer Bezirksheimatpfleger des Bezirks Schwaben. Der Historiker tritt damit die Nachfolge von Dr. Peter Fassl an.