Teil 14 | Chor, C(h)orona & Co

18.05.2020 - 18:51 | a3redaktion

Im Gespräch mit Domkapellmeister Stefan Steinemann: Die Augsburger Domsingknaben fordern klare Rahmenbedingungen und einen Zeitplan für die Wiederaufnahme des regulären Proben- und Konzertbetriebs. Es drohe ein musikalisches Desaster, auch finanziell wird es nicht leicht.

Zur Podcast-Seite: www.what-goes-on.de

In der neuen Folge unserer Podcast-Reihe »Kulturregion vs. Corona« sprechen a3kultur-Herausgeber Jürgen Kannler und die a3kultur-Expertin für Klassik und Ballett Renate Baumiller-Guggenberger mit Augsburgs Domkapellmeister Stefan Heinemann. Er ist zuständig für Kirchenmusik und die Leitung der Augsburger Domsingknaben. Heinemann begann seine musikalische Laufbahn bereits im Alter von fünf Jahren bei den Domsingknaben; er ist Deutschlands jüngster Domkapellmeister.

Vergangene Woche richteten die Augsburger Domsingknaben zusammen mit dem Tölzer Knabenchor, den Regensburger Domspatzen, dem Windsbacher Knabenchor und dem Dresdner Kreuzchor einen öffentlichen Brandbrief an die Politik. Gefordert werden klare Rahmenbedingungen und einen konkreten Zeitplan für die Wiederaufnahme des regulären Proben- und Konzertbetriebs. Die Chöre im Chor: die weitere Vertiefung eines guten Kontaktnetzes.

Ausbleibende Konzerte und Auftritte bedeuten für die Augsburger Domsingknaben nicht nur ein finanzielles Problem, sondern auch ein musikalisches Desaster. Die Ensembles erneuern sich alle zwei bis drei Jahre grundlegend – bedingt durch den Wechsel nach dem Stimmbruch der jungen Sänger. Es droht, ein ganzer Jahrgang wegzubrechen.

Der Einschnitt durch die Corona-Maßnahmen, so Steinemann, ist sehr bitter für den Chor – vor allem in der Passionszeit mussten Konzerte abgesagt werden. Schnell aber versuchte man, die Situation durch digitale Proben zu überbrücken. Schon nach eine Woche Lockdown arbeitete man mit Video-Schalte – eigentlich erdacht für Sprachkonferenzen, sie wurde aber clever für Einzelstimmbildung umfunktioniert. Auf lange Sicht für Chorproben allerdings technisch, musikalisch und ästhetisch kein Ersatz für realen Präsenzunterricht.

Der einst für Mai angesetzte Tag der offenen Tür im Haus St. Ambrosius soll nun am Sonntag, 19. Juli, stattfinden. Mehr dazu, zur geplanten CD des Männerchors, den Vorstellungen Steinemanns über das Klangbild der Domsingknaben und das Miteinander mit dem neuen »Chef« Bischof Bertram Meier in der neuen Folge unseres Podcasts »Kulturregion vs. Corona«.

In den bisherigen Folgen unseres Podcasts »Kulturregion vs. Corona« waren am Telefon:

Thomas Weitzel (Teil 1), Kulturreferent der Stadt Augsburg
Martin Sailer (Teil 2), Landrat des Landkreises Augsburg und schwäbische Bezirkstagspräsident
Sebastian Seidel (Teil 3), Leiter des Sensemble Theaters, und
Valentin Holub (Teil 4), Geschäftsführer der Bayerischen Kammerphilharmonie
Susi Weber (Teil 5), Kulturbeirätin und Projektteam Grandhotel Cosmopolis
Sabine Beck (Teil 6), Bereichsleiterin Wirtschaft, Landesentwicklung und Verkehr bei der Regierung von Schwaben
Agnes Malich (Teil 7), Geigerin und Vorstandsvorsitzende & Sprecherin des Orchestervorstands der Augsburger Philharmoniker
Dr. Klaus Metzger (Teil 8), Landrat des Landkreises Aichach-Friedberg
André Bücker (Teil 9), Intendant am Staatstheater Augsburg
Korbinian Grabmeier (Teil 10), Sprecher des Kulturbeirats der Stadt Augsburg
Bernhard Klassen (Teil 11), stv. Vorstand der Club & Kultur Kommission Augsburg
Dr. Christof Trepesch (Teil 12), Leiter der Museen und Kunstsammlungen Augsburg
Elke Seidel (Teil 13), Leiterin des Kulturamtes der Stadt Augsburg

Die gesamte Podcast-Reihe ist zu hören auf der Webseite www.what-goes-on.de sowie auf Spotify und allen gängigen Podcast-Distributoren.

 

Weitere Nachrichten

27.05.2020 - 16:20 | a3redaktion

Vom 15. bis 21. Juni koordiniert Tür an Tür zum fünften Mal die RefugeeWeek rund um den Internationalen Tag des Flüchtlings am 20. Juni.

25.05.2020 - 14:31 | a3redaktion

Von 27. bis 30. Mai hätte das Sensemble Theater sein 20-Jähriges mit einem Jubiläumsfestival begangen. Gefeiert wird nun trotzdem, jedoch virtuell auf clubundkultur.tv

25.05.2020 - 14:14 | a3redaktion

Unter dem Motto »Überall ist Wunderland« stellt die Augsburger Rahmenhandlung Heydel vom 25. Mai bis 30. Juni Farbradierungen von Roland Fürstenhöfer aus.

23.05.2020 - 15:28 | a3redaktion

Das Textil- und Industriemuseum tim ist nach zwei Monaten wieder eröffnet – mit der ersten neuen Sonderausstellung in unserer Region. Museumsleiter Dr. Karl Borromäus Murr im Podcast über Lockdown, Lockerungen und – textile – Lock-Stoffe.

22.05.2020 - 16:07 | a3redaktion

Der Vorverkauf läuft. Maria Löffler und Nadine Kistler-Engelmann vom Konzertbüro Augsburg im Podcast über das neue »auto-matisch« tolle Programm (ab 12. Juni) auf dem Messeparkplatz.

22.05.2020 - 12:48 | a3redaktion

Neue VR-Inszenierung am Staatstheater Augsburg: »Der Mitarbeiter – Tagebuch eines Wahnsinnigen«

20.05.2020 - 11:09 | a3redaktion

Das Ballonmuseum Gersthofen präsentiert eine Miniserie mit vier Folgen für Kinder ab 6 Jahren.

19.05.2020 - 12:56 | a3redaktion

»Das unerschrockene Wort« – Augsburgerinnen und Augsburger können vorschlagen, wer den Preis der Lutherstädte bekommt.

19.05.2020 - 12:47 | a3redaktion

Das Deutsche Mozartfest Augsburg gibt es am kommenden Wochenende zwei Mal live im Radio und Onlinestream zu erleben.

16.05.2020 - 06:26 | a3redaktion

Die Sonderausstellung »Kunstschätze der Zaren – Meisterwerke aus Schloss Peterhof« ist bis zum 30. August im Schaezlerpalais zu sehen.