Uni-Fernsehen streamt

15.07.2020 - 09:04 | Martin Schmidt

Die brandneue Ausgabe von »KULT«, die Live-Sendung des Augsburger Uni-Fernsehens, ist am Mittwoch, 15. Juli, um 20.15 Uhr, im Live-Stream zu sehen. Produziert wurde sie coronabedingt in einem Online-Semester. Die Sendung bleibt auch anschließend abrufbar.

Der Stream ist zu sehen auf www.livestream.com/uni-augsburg. Neben interessanten Gästen wird eine Vielfalt spannender Beiträge zu sehen sein, von denen einige durch die gegebenen Umstände auch das Thema Corona streifen: Es geht um den neuen Alltag in Schulen, eine Studentin, die den Lockdown sowohl in ihrer Heimatstadt Bogotá als auch in Augsburg erlebt hat, Haustiere in der Isolation, Betrüger, die die Pandemie ausnutzen, virtuelle Partys und eine Kanu-Sportlerin, der Corona einen Strich durch die Olympia-Qualifikation gemacht hat. Ganz unabhängig von Corona gibt es auch einen Beitrag, der über Menstruationsmythen aufklärt und aufdeckt, dass vor allem bei Männern darüber so manches Unwissen herrscht.

Jedes Semester entwickeln die Studierenden vom Uni-Fernsehen eine Live-Sendung und lernen dabei den Prozess einer Fernsehproduktion kennen. Das macht nicht nur Spaß, sondern ermöglicht im Rahmen des Studiengangs »Medien und Kommunikation« Einblicke in die Medienproduktion. Bei der ersten Sendung im Wintersemester 1999/2000 hieß das Format noch »Blickpunkt Campus« und seine vorproduzierten Beiträge wurden über den Lokalsender a.tv ausgestrahlt. Das heutige Format »KULT« gibt es seit dem Wintersemester 2014/2015 und es wird mittlerweile live im Internet gestreamt.

Da dieses Semester alle Beteiligten von zu Hause aus arbeiteten müssen, gestaltete sich die Umsetzung anders als gewohnt, aber dennoch erfolgreich. Statt also professionelle Kameratechnik aus dem Medienlabor der Universität zu nutzen, verfilmten die 20 Studierenden ihre Beitragsideen mit ihren sehr guten Handykameras. Auch die wöchentlichen Sitzungen fanden nicht in der Universität, sondern per Zoom-Meeting von zu Hause aus statt, wo die Studierenden ihre Aufnahmen dann auch selbstständig schnitten. Bei der Live-Sendung sind sie und ihre Dozenten Dr. Ulrich Fahrner und Toni Bihler zwar nicht wie sonst alle zusammen im Studio des Medienlabors, aber stets durch mediale Kommunikation verbunden. Zum Beispiel übernehmen die Moderation zwei Studentinnen, von denen eine live von der heimischen Dachterrasse aus zugeschaltet wird. Zwischendurch werden die vorab gefilmten Beiträge eingespielt. Dass das mit der Technik live alles funktioniert, erfordert eine gute Zusammenarbeit im Team.

Bild: V
era Bluhme und Monique Neubauer (v. l.) auf Monique Neubauers Dachterrasse, von wo aus diese die 12. »KULT«-Sendung moderieren wird. Beide Studentinnen haben bei der Vorbereitung der Sendung mitgearbeitet.

.

 

Weitere Nachrichten

20.10.2020 - 16:14 | a3redaktion

»Wunderbare Darstellerin mit facettenreichem Talent« – Der Bayerische Kunstförderpreis geht an das Ensemblemitglied des Staatstheaters Augsburg Jihyun Cecilia Lee.

19.10.2020 - 13:43 | a3redaktion

Die Themen Rituale, Wasser und Reinigung greift am Mittwoch, 21. Oktober, die Installation »abwaschbar« auf. Die Projektion ist zwischen 20 und 22 Uhr an der Fassade der Moritzkirche zu sehen.

19.10.2020 - 07:03 | Martin Schmidt

In der Reihe »Kulturregion trotz Corona« präsentiert a3kultur die Podcast-Staffel »Musik im Blut!?« des Jungen Theaters Augsburg. Hörgeschichten mit 21 Bürger*innen quer durch die Stadtgesellschaft, die in ihrer Freizeit gerne Musik machen. Das ursprüngliche Theaterprojekt 2020 der Bürgerbühne wurde durch Corona zur Audiobühne.

18.10.2020 - 08:01 | a3redaktion

Die interkulturelle Reihe präsentiert sich 2020 in einer Sonderedition.

18.10.2020 - 06:54 | Martin Schmidt

Im Bukowina-Institut erinnert die Ausstellung »ORDER 7161« an eine fast vergessene Periode europäischer Nachkriegsgeschichte: der Deportation von 70.000 Rumäniendeutschen durch Stalin vor 75 Jahren. Vernissage ist am 22. Oktober.

17.10.2020 - 06:36 | Martin Schmidt

Vortrag am Mittwoch, 21. Oktober: »Judenfeindschaft im Schatten des Holocaust: Die antisemitische Politik des französischen Vichy-Regimes«. Zu Gast im Jüdischen Museum Augsburg Schwaben ist Experte Dr. Michael Mayer.

15.10.2020 - 14:38 | a3redaktion

Das tim verlängert »Amish Quilts meet Modern Art«. Die ursprünglich bis Ende Oktober geplante Ausstellung läuft nun bis ins neue Jahr hinein.

barcsay009.jpg
15.10.2020 - 14:19 | a3redaktion

Stefan Barcsay und Gerald Fiebig präsentieren am Mittwoch, 21. Oktober (20 Uhr), im abraxas ihr erstes gemeinsames Konzertprogramm.

14.10.2020 - 16:22 | a3redaktion

Am 16. Oktober, 20 Uhr, lädt die Reihe »Zukunft(s)musik« des Staatstheaters Augsburg zu ihrem Auftaktkonzert ins MAN-Museum ein.

13.10.2020 - 11:27 | a3redaktion

Das Kinodreieck Augsburg zeigt ab dem 15. Oktober sechs aktuelle italienische Filme in Originalfassung mit deutschen Untertiteln.