Vom Glück zu malen

31.05.2017 - 08:49 | a3redaktion

Das Künstlerhaus Marktoberdorf präsentiert einen Querschnitt aus dem Werk des Künstlers Gustavo.

Die Bildwelten des spanischen Künstlers Gustavo sind bevölkert von kuriosen Wesen, menschlichen und tierischen Gestalten oder Fantasiefiguren, die in skurrilen Situationen miteinander interagieren. Gustavos Arbeiten leben von kräftigen Farben in Verbindung mit einer klaren, reduzierten Formensprache. Trotz der Lebensfreude und der unbeschwerten Wirkung der Gemälde oder Skulpturen will er mit seiner Kunst weit mehr als nur amüsieren. Hinter der spielerisch humorvollen Ebene steckt feine Ironie und nicht selten offenbart sich leise Gesellschaftskritik. Das Künstlerhaus Marktoberdorf präsentiert vom 1. Juni bis 10. September einen beeindruckenden Querschnitt aus Gustavos Werk. Auf 800 Quadratmeter Ausstellungsfläche werden sowohl großformatige Gemälde als auch Skulpturen, Grafiken und Zeichnungen gezeigt.

www.kuenstlerhaus-marktoberdorf.de

Themen:

Weitere Nachrichten

26.10.2020 - 11:29 | Martin Schmidt

In der Reihe »Kulturregion trotz Corona« präsentiert a3kultur die Podcast-Staffel »Musik im Blut!?« des Jungen Theaters Augsburg. Teil 2 untersucht, inwiefern die Familie und das familiäre Umfeld den Weg zum eigenen Musikmachen beeinflussen.

26.10.2020 - 10:04 | a3redaktion

Die Kulturlandschaft unserer Region trauert um eine große Schauspielerin, Sängerin und Rezitatorin.

26.10.2020 - 09:34 | a3redaktion

Die Stadtbücherei Augsburg informiert regelmäßig über ihre digitalen Angebote. Nächster Termin: Samstag, 31. Oktober, 11 bis 12 Uhr.

22.10.2020 - 09:38 | a3redaktion

Brisante Kafka-Vertonung am Staatstheater Augsburg: Premiere der Oper »In der Strafkolonie« von Philip Glass am Samstag, 24. Oktober, auf der brechtbühne im Gaswerk.

21.10.2020 - 09:22 | a3redaktion

Die Ringvorlesung »Große Werke der Literatur« der Universität Augsburg startet wegen der anhaltenden Corona-Krise am Mittwoch, 21. Oktober, um 18:30 Uhr in digitaler Form.

20.10.2020 - 16:14 | a3redaktion

»Wunderbare Darstellerin mit facettenreichem Talent« – Der Bayerische Kunstförderpreis geht an das Ensemblemitglied des Staatstheaters Augsburg Jihyun Cecilia Lee.

19.10.2020 - 13:43 | a3redaktion

Die Themen Rituale, Wasser und Reinigung greift am Mittwoch, 21. Oktober, die Installation »abwaschbar« auf. Die Projektion ist zwischen 20 und 22 Uhr an der Fassade der Moritzkirche zu sehen.

19.10.2020 - 07:03 | Martin Schmidt

In der Reihe »Kulturregion trotz Corona« präsentiert a3kultur die Podcast-Staffel »Musik im Blut!?« des Jungen Theaters Augsburg. Hörgeschichten mit 21 Bürger*innen quer durch die Stadtgesellschaft, die in ihrer Freizeit gerne Musik machen. Das ursprüngliche Theaterprojekt 2020 der Bürgerbühne wurde durch Corona zur Audiobühne.

18.10.2020 - 08:01 | a3redaktion

Die interkulturelle Reihe präsentiert sich 2020 in einer Sonderedition.

18.10.2020 - 06:54 | Martin Schmidt

Im Bukowina-Institut erinnert die Ausstellung »ORDER 7161« an eine fast vergessene Periode europäischer Nachkriegsgeschichte: der Deportation von 70.000 Rumäniendeutschen durch Stalin vor 75 Jahren. Vernissage ist am 22. Oktober.