Vom Meister irritiert

Etwas andere Kunstgeschichte
19.03.2015 - 07:51 | a3redaktion

Vom 21. März bis 19. April ist in den Räumen der Kunstschule »Die etwas andere Kunstgeschichte« zu sehen.

Den Kunststudierenden von 4 bis 81 Jahren wurde in der Kunstschule die Aufgabe gestellt, sich intensiv mit einem Werk eines Künstlers oder einer Künstlerin der Kunstgeschichte – historisch oder zeitgenössisch – zu befassen. Mit den malerischen und gestalterischen Möglichkeiten der einzelnen Schüler sollte das studierte Werk neu entstehen. Die Ausstellungsbesucher sind nun eingeladen, sich von den Werken der »Meister« irritieren zu lassen.

www.kunstschule-friedberg.de

Themen:

Weitere Nachrichten

03.07.2020 - 09:44 | a3redaktion

Alevitische Folklore präsentiert die Band Meşk am 4. Juli um 20 Uhr auf der Sommerbühne im Annahof.

03.07.2020 - 09:38 | a3redaktion

Angelika Schweiger, Agnes Krumwiede und Dorina Csiszár stellen vom 4. Juli bis 2. August im Köglturm in Aichach aus.

02.07.2020 - 15:28 | a3redaktion

Olli Marschall präsentiert neue Bildhauerarbeiten zum Thema »Auf-Lösung«.

01.07.2020 - 09:26 | a3redaktion

Das vom Staatstheater Augsburg für März geplante Recital mit Artist in Residence Linus Roth kann nun nachgeholt werden – am 5. Juli um 11 Uhr im Goldenen Saal.

01.07.2020 - 07:39 | a3redaktion

Jetzt online: die neue a3kultur-Playlist auf Spotify!

30.06.2020 - 14:27 | a3redaktion

Das Theater Eukitea in Diedorf veranstaltet in den Sommerferien die Erlebniswoche für Kinder »Learning Arts«.

30.06.2020 - 09:50 | a3redaktion

Vom 3. Juli bis 29. August wird das Gaswerkgelände mit Konzerten, Lesungen, Theater- und Kinderprogramm bespielt.

29.06.2020 - 10:22 | a3redaktion

Das Sensemble bespielt im Juli erstmals die Wiese neben dem Theater in der Kulturfabrik. Zwölf Aufführungen stehen auf dem Programm.

29.06.2020 - 10:04 | a3redaktion

Das Auktionshaus Georg Rehm lädt am 2. und 3. Juli zur 292. Kunstauktion.

29.06.2020 - 10:00 | a3redaktion

Mit afro-brasilianischem Tanztheater findet am 30. Juni um 20 Uhr die Eröffnung des Friedensfests auf der Sommerbühne im Annahof statt.