Literatur

»Was soll an meiner Nase bitte jüdisch sein?«

Juliana Hazoth
18. Oktober 2021

Am Mittwoch, den 10. November um 19:30 Uhr liest Thomas Meyer in der Stadtbücherei aus seinem neuesten Werk. Gemeinsam mit Schriftstellerin Elisa Diallo sprechen die beiden über ihre persönlichen Erfahrungen mit Antisemitismus und Rassismus.

Der Schweizer Schriftsteller Thomas Meyer wurde und wird immer wieder mit Spott, Beleidigungen und unwahren Behauptungen konfrontiert, denn der Erfolgsautor ist Jude. Selbst im eigenen Freundes- und Bekanntenkreis erfährt er Vorurteile, seine Einwände werden oftmals ignoriert.

Diese Erfahrungen hat Thomas Meyer in dem Essay »Was soll an meiner Nase bitte jüdisch sein?« festgehalten. Auch seine Autorenkollegin Elisa Diallo muss sich andauernd mit Vorurteilen auseinandersetzen. Im Gespräch mit Corinna Huffman (Programmleitung Büchergilde) gehen Thomas Meyer und Elisa Diallo der erschütternden und häufig unbedarften Alltäglichkeit antisemitischer und rassistischer Diskriminierung auf den Grund, die tief in unserer Gesellschaft wurzelt. Ein Thema, wie es aktueller kaum sein könnte.

Vorverkauf/Reservierung: Buchhandlung am Obstmarkt, Tel: 0821 518804, E-Mail: post@buchhandlung-am-obstmarkt.de

www.buchhandlung-am-obstmarkt.de

 

Foto: Joan Minder

 

 

 

 

Weitere Nachrichten

03.12.2021 - 09:42 | a3redaktion

Der Intendant des Staatstheaters Augsburg verlängert seinen Vertrag um sieben Jahre bis 2028.

03.12.2021 - 09:00 | Juliana Hazoth

Am Donnerstag, 9. Dezember ist der spanische Lyriker Janero Tarens im Augsburger Brechthaus zu Gast und liest aus seinen Werken.

02.12.2021 - 21:03 | Manuel Schedl

Die diesjährigen Preisträger*innen der Ausstellung »das kleine format« der Künstlervereinigung Die Ecke stehen fest.

02.12.2021 - 18:00 | Anna Hahn

Am Freitag, 10. und Samstag, 11. Dezember ist eine interaktive Livestream-Performance über die Cancel-Culture-Debatten online zu sehen.

02.12.2021 - 09:00 | Marion Buk-Kluger

Matthias Matuschik ist mit seinem Programm »Gerne wider« am Samstag, 4. Dezember in der Kresslesmühle zu Besuch.

30.11.2021 - 13:07 | Manuel Schedl

Der Kunstverein Aichach präsentiert große Kunst in kleinem Format – pandemiebedingt als Gastausstellung im geräumigen Aichacher Stadtmuseum.

30.11.2021 - 09:00 | Marion Buk-Kluger

In diesen Zeiten fällt es schwer, Tipps für den Kabarettbesuch zu geben. Aber mit Lachen konnte schon so manche schwierige Phase durchgestanden werden. Sicher nicht abgesagt wird die Ausstrahlung der dreiteiligen Sendung »Beim Pelzig auf der Bank« auf 3sat am Mittwoch, 1. Dezember.

29.11.2021 - 09:54 | Anna Hahn

Eine interaktive Mozart-App führt ab sofort Interessierte durch die Mozartstadt Augsburg.

29.11.2021 - 09:00 | Manuel Schedl

Die traditionelle Winterausstellung »das kleine format« der Künstlervereinigung Die Ecke e. V. öffnet auch diesen Dezember wieder ihre Pforten – am angestammten Platz.

28.11.2021 - 10:00 | Manuel Schedl

Philipp Zrenner und Tabata van der Locht spielen gemeinsam auf dem Groundfloor Playground #3 des Kunstvereins Augsburg.