Film

WasserMeisterWerk

Martin Schmidt
22. März 2021

Die Augsburger Band Aera Tiret und die Gessertshausener Geigerin Verena-Maria Fitz (1. Violinistin an der Bayerischen Staatsoper) setzen dem Weltwassertag ein musikalisches Denkmal. Unterstützung bei der Umsetzung des Tracks »Legehida« und des gleichnamigen Musikvideos bekam das Team vom Popularmusikbeauftragten des Bezirks, Maximilian Schlichter. Dank seiner Hilfe spielen das historische Wasserwerk am Hochablass und die Stadt Augsburg, die mit ihren insgesamt 160 Kilometer langen Kanälen als Stadt des Wassers gilt, wichtige Rollen im Projekt. Das Video ist seit heute auf Youtube zu sehen.

»Dieses Projekt setzt ein Stück schwäbischer Baugeschichte neu in Szene«, sagt Bezirkstagspräsident Martin Sailer. «Als Förderer der Kreativszene unterstützt der Bezirk deshalb dieses Projekt sehr gerne, zumal es obendrein einen sozialen Mehrwert bietet.« Schlichter vernetzte die Künstler*innen mit den Augsburger Stadtwerken. Das musikalische Ergebnis: Im Mix aus Electro und Klassik vereinen sich Wassergeräusche und der Lärm alter Industriemaschinen. Als Geräuschkulisse diente das Wasserwerk am Hochablass, wobei der Bezirk die Aufnahmen mit technischer Ausrüstung unterstützte.

Das Baudenkmal ist zugleich Drehort des Musikvideos zu »Legehida«, das am 22. März Premiere feiert. »Ich freue mich sehr, dass ich künstlerische und genreübergreifende Projekte wie dieses kreativ und mit meinem Netzwerk begleiten darf«, sagt Schlichter. »Dass von der Pandemie betroffene Künstlerinnen und Künstler sich leidenschaftlich für soziale Projekte engagieren, macht dieses Projekt für mich jetzt schon zu einem Highlight dieses Jahres.« Der Track »Legehida« ist nach der gleichnamigen äthiopischen Region benannt und Teil einer Spendenaktion für den Brunnenbau in Äthiopien, für die Maximilian Schlichter und Aera Tiret-Mitglied Dominik Scherer auch Sponsoren aus der Wirtschaft gewinnen konnten.

Bild: Dominik Scherer von Aera Tiret, Verena Maria Fitz (1. Violinistin der Bayrischen Staatsoper) und der Popularmusikbeauftragte des Bezirks Schwaben, Maximilian Schlichter, (von links) setzen dem Weltwassertag ein musikalisches Denkmal | Foto: Laurent Daniel

Weitere Nachrichten

19.10.2021 - 16:34 | Manuel Schedl

In der Nacht zu Dienstag haben die Täter die grüne Neon-Skulptur »Burn« vom Designwalk.Art am Holbeinplatz in Augsburg entwendet.

19.10.2021 - 07:12 | Manuel Schedl

Zum 20. Jubiläum wartet das Medienkunstfestival lab30 mit einer Doppelausgabe auf. Im Stammhaus abraxas und an anderen Augsburger Orten lädt die junge europäische Avantgarde zwei Wochen lang zum interaktiven Spiel mit der Ästhetik der neuen Technologien. Manuel Schedl informiert über das Angebot an Medienkunst, Martin Schmidt zum Livemusik-Programm.

18.10.2021 - 09:00 | Juliana Hazoth

Am Mittwoch, den 10. November um 19:30 Uhr liest Thomas Meyer in der Stadtbücherei aus seinem neuesten Werk. Gemeinsam mit Schriftstellerin Elisa Diallo sprechen die beiden über ihre persönlichen Erfahrungen mit Antisemitismus und Rassismus.

15.10.2021 - 13:44 | a3redaktion

Stadt Augsburg richtet Beratungstelefon zur Radikalisierungsprävention ein. Angehörige, Befreundete und Lehrkräfte von Betroffenen erhalten kostenlos und anonym Hilfe.

15.10.2021 - 09:00 | Martin Schmidt

Der Spectrum-Club öffnet wieder: Beim Einstand mit dabei ist »Geisterfahrer« Silvano Tuiach.

14.10.2021 - 14:22 | Martin Schmidt

Bezirk Schwaben vergibt Kunstpreis an Jonas Maria Ried: Der im Allgäu ansässige Aktionskünstler überzeugte die Jury mit seinen außergewöhnlichen Video-Performances in Ställen.

14.10.2021 - 12:13 | Manuel Schedl

Vier Künstler*innen sind bis Sonntag, 31. Oktober zu Gast bei Augsburg Contemporary - ihre Arbeitsprozesse und Werke könnten nicht unterschiedlicher sein.

13.10.2021 - 11:05 | Juliana Hazoth

Am Freitag, den 29. Oktober um 19:00 Uhr liest Christina Walker in der Schlosser’schen Buchhandlung aus ihrem Roman »Auto« und nimmt dabei die beschleunigte Erfolgsgesellschaft aufs Korn.

12.10.2021 - 09:00 | Anna Hahn

Das Junge Theater Augsburg begibt sich mit seinem neuen Bürgerbühnenstück »Unter einem Dach?« auf eine autobiographische Spurensuche zum Thema Wohnen.

11.10.2021 - 09:18 | Sarvara Urunova

Während der 1. Jüdischen Kulturwoche Schwaben, die vom Sonntag, 10. bis Sonntag, 17. Oktober stattfindet, spielt das Ensemble der Bayerischen Kammerphilharmonie ein großes Festkonzert in der Augsburger Synagoge.