Wenders trifft Franziskus

18.06.2018 - 09:28 | a3redaktion

Wim Wenders besuchte das Augsburger Thalia-Kino, um seinen neuen Film »Papst Franziskus – Ein Mann seines Wortes« zu präsentieren.

Ein Dokumentarfilm über den Mann, der als Kardinal von Buenos Aires zum Nachfolger von Papst Benedikt XVI. aus Bayern gewählt wurde. Wim Wenders, der sich nicht mehr zur Kirche gehörig fühlt, bekam überraschender Weise einen Brief aus dem Vatikan, um diesen Film zu drehen, stellte sich vors Augsburger Publikum und erzählte von seinen Begegnungen mit dem Papst aus Argentinien. »Ich sagte ihm, wenn er in meine Kamera spricht, dann spricht er zur ganzen Welt.«

Regisseur Wenders, bekannt durch Filme wie »Paris, Texas«, »Der Himmel über Berlin« und  »Buena Vista Social Club«, der auch schon Dokumentarfilme über den brasilianischen Fotografen Sebastião Salgado und die Tänzerin »Pina Bausch« drehte, stellte 55 Fragen an Franziskus. »Ich konnte mit Franziskus über alles reden, auch das Thema Missbrauch in der Kirche, was ihn aber sehr aufgewühlt hat«, erinnerte sich Wenders.  »Ich habe den Eindruck, dass er mich mit seinen Worten auch gepackt, denn er kann und will ja alle packen mit seiner Begeisterung für eine bessere Welt, die wir alle lieben sollen.« Aber am wichtigsten war es dem Regisseur, dass »er nicht einen Film über diesen Papst machen wollte, sondern mit ihm.«

Franz Fischer, Chef des Kinodreiecks, freute sich besonders über den Besuch des berühmten Regisseurs, »der bisher noch nie in Augsburg war.«  Der Papst weist in dem Film oft auf das Elend in dieser Welt hin, die er wachrütteln will, aber zum Schluss vergisst er nicht den Humor: »Herr, schenke mir eine gute Verdauung und dass ich was zum Verdauen habe.«

Foto: Wim Wenders (links) mit Franz Fischer

Foto/Text: Lina Mann

Weitere Nachrichten

20.11.2018 - 07:18 | Martin Schmidt

Augsburgs neue weirde Popsternchen Løve feiern ihr CD-Relase am Samstag, 24. November, im Provino.

20.11.2018 - 06:24 | a3redaktion

Am 23. November, 19:30 Uhr, findet in der Neuen Stadtbücherei Augsburg ein Film-/Musikabend über das rote Bayern statt.

19.11.2018 - 12:12 | a3redaktion

Der Jazzclub Augsburg wurde in Mannheim für sein »herausragendes Programm« ausgezeichnet.

19.11.2018 - 09:36 | Martin Schmidt

Das Kulturhaus abraxas geht nach dem re:flexions Sound Art Festival (vergangener Juli) und dem lab30 (letzten Monat) nun mit dem FfIMA in die dritte Experimentalkunst-Runde des sich zu Ende neigenden Jahres 2018.

19.11.2018 - 07:02 | a3redaktion

Textilkunst, Design und textiles Handwerk präsentieren über 60 Aussteller aus fünf Ländern beim sechsten Textilmarkt im Staatlichen Textil- und Industriemuseum Augsburg (tim).

18.11.2018 - 10:44 | a3redaktion

Das Buch/CD-Projekt »Whale Songs – Walgesang« von Daniel Pain (Musik, Geschichte) und Paul Katoe (Zeichnungen) feiert am 24. November, 20 Uhr, Release-Party mit Vernissage im Rheingold.

17.11.2018 - 12:36 | a3redaktion

Ein Abend mit Nada Surf in zwei Parts, am Samstag, 17. November, in der Kantine.

15.11.2018 - 11:10 | a3redaktion

Die Augsburger erdanziehung-Reihe präsentiert am 18. November den Extremsportler Alexander Huber mit seiner neuen Foto- und Film-Show »Die steile Welt der Berge« im Barbarasaal.

15.11.2018 - 07:32 | Martin Schmidt

Friends of Gas und rauchaus spielen am 17. November, 20:30 Uhr, im City Club.

14.11.2018 - 15:19 | a3redaktion

In einem Streifzug durch das spannende Repertoire für die klassische Gitarre vom 16. bis zum 20. Jahrhundert präsentiert der Tonkünstlerverband Augsburg-Schwaben den jungen Künstler Santiago Molina Gimbernat.