Wie wollen wir leben?

03.05.2021 - 11:43 | a3redaktion

In vier 20-minütigen Online-Lesungen zum Thema Utopie beschäftigt sich das Sensemble Theater mit der Zeit nach Corona und möchte Denkanstöße geben. Am Mittwoch, 5. Mai, erscheint das fünfte Video der Reihe.

Wie soll es nach Corona weitergehen? Durch die aktuelle Krise scheint alles wie gelähmt: Die gesellschaftliche Debatte verengt sich auf Corona und seine Begleiterscheinungen. Andere Entwicklungen geraten aus dem Fokus. Der Wunsch, den Zustand vor Corona wiederherzustellen, lässt die Fantasie für zukunftsfähige Lebens-, Wirtschafts- und Politik-Modelle verblassen.

Ein Zurück zum Vorher kann es aber für das Sensemble nicht geben und so entwickelt das Team unter dem Titel »Wie wollen wir leben?« Utopien. Am Mittwoch, 5. Mai, um 20:30 Uhr liest Christian Krug (Foto) aus Ferdinand von Schirachs Buch »Jeder Mensch«. Schirach gibt in der im Luchterhand Literaturverlag erschienenen kurzen Schrift den Anstoß zu einer Ergänzung der EU-Grundrechtecharta. Es ist ein Aufruf an die europäischen Bürgerinnen und Bürger, durch neue zusätzliche Grundrechte eine »gesellschaftliche Utopie« zu wagen, um auf die derzeitigen Entwicklungen in Europa und der Welt zu reagieren.

Nach der Ausstrahlung bietet das Sensemble ein Online-Austausch-Format an: https://zoom.us/j/92733281653?pwd=Wmt4WHNRNjM2akNtQksyL2VwMXZSdz09

Auf dem Programm stand bereits die Lesung folgender Texte (in Auszügen):

Juliane Stiegele: Corona Times, gelesen von Kerstin Becke, Mittwoch, 31. März 21

Rutger Bregmans: Utopien für Realisten, gelesen von Heiko Dietz, Mittwoch, 7. April 21

Falk Richter: Safe Places, gelesen von Daniela Nering, Mittwoch, 14. April 21

Harald Welzer: Es könnte alles anders sein, gelesen von Florian Fisch, Mittwoch, 21. April 21

Die Lesereihe kann auf der Homepage des Theaters oder auf Youtube bis vier Wochen nach Erscheinungsdatum kostenlos aufgerufen werden.

www.sensemble.de

Weitere Nachrichten

12.05.2021 - 14:21 | a3redaktion

Zwei Ausstellungen präsentiert der Verein Raumpflegekultur im Mai. Im Rahmen des aktuellen Formats »vorübergehend« sind Elena Betz und Elisabeth Menner mit ihrer Kunst im Schaufenster der »Metzgerei« in der Klauckestraße 16 zu Gast.

12.05.2021 - 13:55 | Anna Hahn

Unter dem Motto »Endlich« präsentierte das Team des Staatstheaters Augsburg um Intendant André Bücker die Pläne für die kommende Spielzeit 2021/22.

12.05.2021 - 10:13 | a3redaktion

Das Globus-Infografik-Archiv der Deutschen Presseagentur kommt an die Hochschule Augsburg: Dort werden Infografiken digitalisiert, in Form einer Datenbank aufbereitet und Studierenden, Promovierenden und Forschenden zugänglich gemacht.

12.05.2021 - 10:07 | a3redaktion

Die Stadt Augsburg hat eine Website zur Kampagne #augsburgbewegt gelauncht. Der Internetauftritt bietet einen Überblick über die geplanten fünf Phasen der Öffnung im Bereich Kultur.

11.05.2021 - 11:48 | a3redaktion

Die Mitglieder des Kulturbeirats der Stadt Augsburg stehen fest. Das neu besetzte Gremium wurde am 10. Mai durch den Kulturausschuss bestätigt.

10.05.2021 - 13:33 | a3redaktion

Vom summenden Bienengarten über Knopfmacherhandwerk bis hin zum magischen Märchenwald: Voraussichtlich am 13. Juni startet der Bezirk Schwaben sein Kulturprogramm und gewährt Jugendlichen freien Eintritt in seine Museen. Vorab erwarten Interessierte Outdoor- und Online-Angebote.

10.05.2021 - 13:15 | a3redaktion

Dr. Maren Gottschalk hält am Mittwoch, 12. Mai, um 19:30 Uhr einen Vortrag bei der »Katholischen Erwachsenenbildung Online«. Anlass ist der 100. Geburtstag von Sophie Scholl.

10.05.2021 - 13:04 | a3redaktion

Das Bündnis »Care Revolution Augsburg« möchte am Dienstag, 11. Mai, 18 Uhr, mit der Besetzung des Rathausplatzes ein Zeichen setzen – für eine Kultur der Solidarität im Gesundheits- und Sorgewesen.

06.05.2021 - 12:14 | a3redaktion

Die Stadt Augsburg hat an vier Straßen Schilder zur Kontextualisierung angebracht. Die erläuternden Zusatztafeln weisen auf die problematischen Aspekte in den Biographien der jeweiligen Namensgeber hin.

06.05.2021 - 10:20 | a3redaktion

Das Theater Fritz und Freunde feiert die Premiere seines neuen Kinderstücks »Pinocchio« am Samstag, 8. Mai, 15 Uhr, live per Stream.