Politik & Gesellschaft

Yalla, Feminismus!

a3redaktion
13. Juli 2021
© Carlos Fernandez Laser

Die Wissenschaftlerin, Autorin, Rapperin und Performance-Künstlerin Dr. Reyhan Şahin aka Lady Bitch Ray ist am Mittwoch, 14. Juli, im Rahmen der Gesprächsreihe »DenkRaum« im Sensemble Theater zu Gast.

Unter ihrem Pseudonym Lady Bitch Ray reifte die promovierte Linguistin Şahin zur Meisterin der Provokation. Unter dem Titel »Yalla Baby, yalla! Shalom und Salam aleykum!« liest sie im Sensemble aus ihrem Buch »Yalla, Feminismus!« und spricht über Feminismus, Islam, Alevitentum, Popkultur, Hip-Hop, Antirassismus und »Fuckademia«.

Şahin, die 2012 zum Thema »Die Bedeutung des muslimischen Kopftuchs« promovierte und sich für Selbstermächtigung und Entscheidungsfreiheit aller Menschen einsetzt, möchte zeigen, wo in Sachen Gleichberechtigung die großen Diskrepanzen liegen. Sie engagiert sich für Frauensolidarität, bricht mit Sex-Tabus und macht deutlich, dass sich Kopftuch, Modebewusstsein und Feminismus keineswegs ausschließen.

Der von Dr. Barbara Staudinger (Jüdisches Museum Augsburg Schwaben) moderierte »DenkRaum« ist Teil des Begleitprogramms zur Ausstellung »Schalom Sisters*!«. Anlässlich von 1700 Jahren jüdischen Lebens in Deutschland rückt die Schau die weibliche Seite in den Fokus und feiert im tim noch bis zum 29. August jüdisch-feministische Positionen in Vergangenheit und Gegenwart.

Der »DenkRaum« (Beginn: 19 Uhr) wird von Lilijan Waworka als DJ begleitet. Veranstalter des Formats sind das Friedensbüro der Stadt Augsburg mit seinen Kooperationspartnern Jüdisches Museum Augsburg Schwaben, vhs und Evangelisches Forum Annahof. Seit 2019 bietet die partizipative Redereihe die Möglichkeit, aktuelle gesellschaftspolitische Themen mit Expertinnen und Experten zu diskutieren.

www.jmaugsburg.de
www.friedensstadt-augsburg.de

Tickets unter: www.friedensstadt-augsburg.reservix.de/p/reservix/event/1696428

Weitere Nachrichten

26.07.2021 - 11:27 | a3redaktion

Der »Taubenschlag«, der 2016 als »Zentrale des Friedensfests« am Moritzplatz gestartet ist, dann zum Königsplatz, Willy-Brandt-Platz und Moritzplatz wanderte, wird heuer vom 30. Juli bis 1. August auf dem Elias-Holl-Platz stattfinden.

26.07.2021 - 11:15 | a3redaktion

Vier freie Theatergruppen aus Augsburg möchten am 28. und 29. Juli mit ungewöhnlichen Begegnungsformen das Publikum überraschen. Die Performance im Fronhof ist Teil des Kulturprogramms zum Hohen Friedensfest.

22.07.2021 - 11:46 | a3redaktion

Gestreamt, live und im öffentlichen Personennahverkehr: Die Werkschau der Fakultät für Gestaltung an der Hochschule Augsburg findet im Sommersemester 2021 als hybrides Format statt.

22.07.2021 - 10:29 | Anna Hahn

Im Rahmen des Friedensfests stellt die Augsburger Künstlerin und Fotografin Mercan Fröhlich Mutluay am Manzù Brunnen am Königsplatz aus.

21.07.2021 - 07:25 | Martin Schmidt

Mit dem Le Heat Festival am 23. und 24. Juli findet erstmals ein zweitägiges Open Air auf der großen Provino Wiese im Herzen des Augsburger Textilviertels statt. Good Vibes aus HipHop, Soul, R&B, Electro Inspired Beats und Future Music mit DJs und Producern der internationalen Clubszene.

20.07.2021 - 13:33 | a3redaktion

Gemeinsam mit dem Kino-Open-Air Lechflimmern präsentiert das Just Kids Festival am Samstag, 24. Juli, ein Bob-Dylan-Programm mit Konzert und Film.

19.07.2021 - 09:48 | a3redaktion

Im H2 – Zentrum für Gegenwartskunst (Halle 1) sind ab Freitag, 23. Juli, 33 Collagen der australisch-amerikanischen Künstlerin Denise Green zu sehen. »How we remember« ist eine Form der Auseinandersetzung mit ihrem Vater.

19.07.2021 - 09:35 | a3redaktion

Was bedeutet eigentlich Fürsorge? Wer sorgt für wen? Was ist das gute Leben? Das Kulturprogramm zum Friedensfest 2021 geht diesen Fragen vom 21. Juli bis 8. August unter anderem mit Ausstellungen, Diskussionen, Workshops, Performances und Konzerten nach.

15.07.2021 - 10:53 | a3redaktion

Der Landschaftsfotograf Dirk Neumann alias »newman pictures« zeigt seine Werke im Rahmen einer neuen Pop-up-Ausstellung im ehemaligen Champions-Laden in der Augsburger Karolinenstraße.

15.07.2021 - 10:41 | a3redaktion

Für 15. und 16. Juli lädt das Augsburger Auktionshaus Georg Rehm zur 297. Kunstauktion ein. Über 1.500 prächtige Exponate werden dabei aufgerufen – unter anderem Objekte aus einer Apothekenauflösung aus dem Allgäu und eine Einlieferung aus dem Lechfeldmuseum Königsbrunn.