Nichts für Maulhelden

Zafer Senocak
27. Oktober 2014 - 13:54 | Jürgen Kannler

Die Interkulturelle Akademie Augsburg wagt sich mit ihren Veranstaltungen dahin, wo es vielen Menschen in unserer Gesellschaft wehtut, zuzuhören, geschweige denn, sich am Diskurs zu beteiligen.

Wer das Programm für 2014/15 der Veranstalterallianz aus Mühle, Mesopotamienverein und VHS zur Hand nimmt, stößt auf Themen wie »Al-Qaidas deutsche Kämpfer – Die Globalisierung des islamistischen Terrors« oder »Eine Frage der Ehre – Der Umgang der deutschen Justiz mit dem Phänomen der sogenannten Ehrenmorde«. Zugegeben, ein gemütlicher Abend sieht anders aus und die Auswahl der Veranstaltungsorte scheint nur sachlichen Kriterien zu gehorchen.

Dennoch, wer sich die Zeit nimmt und einen Besuch wagt, kann einen spannenden Abend erleben, an dem auch kontroverse Diskussionen ihren Platz finden. Der Schlüssel dafür liegt in der klugen Referentenauswahl der Veranstalter. Hier trifft man geübte Sprecher, die es verstehen, sehr komplexe, für das Publikum oft fremde Themen zu kommunizieren, und die im Frage- und Diskussionsteil des Abends geduldig klare Antworten geben. Dafür kann man den Veranstaltern und ihren Referenten Respekt zollen. Leider gilt es in unserer Stadtgesellschaft wohl nicht als besonders sexy, sich mit den Themen, die uns die Interkulturelle Akademie anbietet, wirklich zu beschäftigen.

So fanden Mitte Oktober zum Thema »Antisemitismus in der Migrationsgesellschaft« gerade einmal ein Dutzend Interessierte den Weg in die VHS, um den spannenden Beitrag von Mirko Niehoff (Kreuzberger Initiative gegen Antisemitismus) zu verfolgen. Wer sich daran erinnert, wie vehement noch vor wenigen Wochen die israelfeindlichen Äußerungen im Verlauf einer Demonstration in der Innenstadt medial plattgewalzt wurden, kann angesichts des hier spürbaren Desinteresses nur den Kopf schütteln. Interkulturelle Arbeit ist eben nichts für Maulhelden.

Am 29. Oktober um 19:30 Uhr spricht Zafer Şenocak (Foto: David Ausserhofer) in der vhs Augsburg über »Deutschsein – Erkundungen eines Einwanderers«. Weitere Termine:

www.vhs-augsburg.de

Weitere Positionen

22. August 2019 - 23:23 | Iacov Grinberg

Während der allgemeinen Ferienruhe hat die Galerie Krüggling uns Zuschauer mit einer neuen Ausstellung beschert: Methamorposis Floralis, welche die Arbeiten der Künstlerin Valeria Koxunov zeigt.

18. August 2019 - 18:13 | Martin Schmidt

Schneidemaschine, Jazz, Neues aus Noise – hochqualifizierte Verstöße gegen die allgemeine Pop-Verordnung. Das Augsburger Duo Schnitt legt das Album des Jahres vor. Eine Rezension von Martin Schmidt.

14. August 2019 - 9:08 | Patrick Bellgardt

Am 24. August gastiert Purple Schulz im Wittelsbacher Schloss in Friedberg. Die 80er-Jahre-Ikone präsentiert ihr neues Album »Nach wie vor« open air im Innenhof. Ein Interview

12. August 2019 - 14:02 | Dieter Ferdinand

Im griechischen Theater Heretsried wurde am 9. August Nestroys »Das Mädl aus der Vorstadt« aufgeführt

7. August 2019 - 12:48 | Jürgen Kannler

Der vielbeschworene Schulterschluss zwischen Bayerischer Staatsregierung und Rathaus Augsburg zeigt Auflösungserscheinungen. Ein Kommentar von Jürgen Kannler

6. August 2019 - 12:54 | Gast

a3kultur-Autorin Marion Buk-Kluger im Interview mit Lisa Maria Potthoff. Die Schauspielerin präsentiert am 11. August die Krimikomödie »Leberkäsjunkie« beim Kino-Open-Air »Lechflimmern«.

4. August 2019 - 8:04 | Gast

Leberkäsjunkies und Saumenschen – Quergelacht, die a3kultur-Kabarett-Kolumne. Von Marion Buk-Kluger

2. August 2019 - 8:45 | Thomas Ferstl

Projektor – die a3kultur-Film-Kolumne im August

31. Juli 2019 - 9:04 | Jürgen Kannler

Ein Gespräch mit Vea Kaiser über ihren aktuellen Roman, kulinarische Aspekte des Lebens und den Balkan.

28. Juli 2019 - 8:54 | Jürgen Kannler

Jürgen Kannler im Gespräch mit dem Medienkünstler Reinhard Gupfinger, Artist in Residence des Projekts »Welcome in der Friedensstadt«