30 Jahre Liliom

20. Dezember 2019 - 9:45 | Juliana Hazoth

Das Augsburger Kino feierte im Dezember Jubiläum. Für das kommende Jahr haben die Betreiber große Pläne.

Am 7. Dezember 1989 öffnete das Liliom Kino erstmals seine Tore für die filmbegeisterten Augsburger. Der Betreiber Tom Dittrich begrüßte seine ersten Gäste persönlich in dem charmanten neueröffneten Kulturort. Jetzt, 30 Jahre später, feiert das Liliom Geburtstag und begeistert weiterhin mit seiner herausragenden Filmauswahl. Zu Neujahr 2019 übernahmen Daniela Bergauer und Michael Hehl das Lichtspielhaus, auch ihr erster Jahrestag steht bald an.

Vieles ist in den drei Jahrzehnten geschehen. Unzählige Filme flimmerten über die Leinwände, darunter große Hollywoodstreifen, französische Filmperlen, das Beste, was der deutsche Film zu bieten hatte. Zahllose Male wurde das Kino für sein herausragendes Filmprogramm ausgezeichnet. Regelmäßige Sonderveranstaltungen und Regisseurbesuche gehörten damals zum Programm, ebenso wie heute. Zum 30. Geburtstag war unter anderem Filmemacherin und Autorin Doris Dörrie, eine langjährige Freundin des Hauses, für eine Lesung zu Gast.

Das Liliom ist eben nicht nur ein Ort für großartige Filme, sondern eine Kulturstätte. Lesungen finden dort ebenso statt wie Livekonzerte. Die Leinwände haben nicht nur ein abwechslungsreiches Tagesprogramm, sondern zeigen auch Konzertfilme, Kunstausstellungen oder Filmklassiker. Als Veranstaltungsort nimmt es außerdem auch immer wieder an städtischen Events teil.

Die Begeisterung für Kultur verbindet die Gäste. Neben den regulären Filmvorführungen in synchronisierter Fassung, bietet das Kino regelmäßig Originalversionen an. Egal, ob englisch, schwedisch oder arabisch – das Liliom bietet Filmfreunden einen Ort über Sprachgrenzen hinaus.

Bereichert wird das Kino durch die angeschlossene Gastronomie. Im charmanten Stil eingerichtet und mit leckeren Speisen lockt es seine Gäste. Besonders im Sommer wird das Restaurant mit Biergarten zum Wohlfühlort. Das Rauschen des kleinen Bachs und das schöne Ambiente zaubern die Illusion eines Urlaubsorts inmitten der lärmenden Stadt.

Für das kommende Jahr haben die Betreiber große Pläne. Kino und Gastronomie sollen renoviert werden, eine neue Bestuhlung der Säle und ein modernisierter Gästeraum sind geplant. Bei all den Neuerungen will das Liliom seine Tradition weiterführen. Als Ort der Begegnung und des Austauschs für alle Kulturfreunde und solche, die es werden wollen. Das Liliom ist auch heute noch eine Bereicherung für die Augsburger Kulturlandschaft, ebenso wie es Tom Dittrich schon 1989 intendiert hatte. Wir gratulieren herzlich zum Geburtstag und freuen uns auf weitere 30 Jahre Liliom!

www.liliom.de

Thema:

Weitere Positionen

14. Januar 2021 - 9:43 | a3redaktion

Im Rahmen der Reihe »Kulturregion trotz Corona« präsentiert a3kultur Podcasts mit Teilnehmer*innen des Kunstprojekts qp. Der Quartier-Parcours zeigt 24 Interventionen von Künstler*innen und Kulturgruppen im Gaswerkquartier.

11. Januar 2021 - 6:00 | Thomas Ferstl

Projektor – die a3kultur-Filmkolumne im Januar: Regisseur David Fincher hat mit »Mank« seinen vielleicht persönlichsten Film gemacht.

8. Januar 2021 - 6:40 | Gudrun Glock

Der Naturpark Augsburg – Westliche Wälder steckt voller Überraschungen. Einige kreative Macher*innen erschließen dieses Potenzial auf vielfältige Weise und lassen dabei ihrem Einfallsreichtum freien Lauf. Ein Interview mit Anja Dördelmann, Eva Liebig und Stephanie Schmid

6. Januar 2021 - 6:40 | Gast

»2021 – schon was vor? Oder lassen Sie es erst mal auf sich zukommen?« – a3kultur bat Kulturschaffende aus der Region um einen Gastbeitrag zum Jahreswechsel. Teil 5: Dr. Christof Trepesch, Kunstsammlungen und Museen Augsburg

5. Januar 2021 - 6:40 | Gast

»2021 – schon was vor? Oder lassen Sie es erst mal auf sich zukommen?« – a3kultur bat Kulturschaffende aus der Region um einen Gastbeitrag zum Jahreswechsel. Teil 4: Marius Müller, Stadtbücherei Augsburg/Buch-Haltung

4. Januar 2021 - 6:40 | Gast

»2021 – schon was vor? Oder lassen Sie es erst mal auf sich zukommen?« – a3kultur bat Kulturschaffende aus der Region um einen Gastbeitrag zum Jahreswechsel. Teil 3: Daniela Bergauer und Michael Hehl, Liliom Kino

3. Januar 2021 - 6:02 | Gast

»2021 – schon was vor? Oder lassen Sie es erst mal auf sich zukommen?« – a3kultur bat Kulturschaffende aus der Region um einen Gastbeitrag zum Jahreswechsel. Teil 2: Valentin Holub, bayerische kammerphilharmonie

2. Januar 2021 - 6:40 | Gast

»2021 – schon was vor? Oder lassen Sie es erst mal auf sich zukommen?« – a3kultur bat Kulturschaffende aus der Region um einen Gastbeitrag zum Jahreswechsel. Teil 1: Anne Schuester, Sensemble Theater

30. Dezember 2020 - 6:00 | Gast

Eine Liebeserklärung an Katharina Zott und ihre Destillerie in Ustersbach. Von Björn Kühnel

30. Dezember 2020 - 5:13 | Jürgen Kannler

Sibylle Lang gehört zu den Ersten, die den Augsburger Modellstudiengang Humanmedizin studieren. Später möchte die ausgebildete Krankenpflegerin im Klinikbetrieb arbeiten.