Ausstellungen & Kunstprojekte

7 Künstler im Haus 7

Patrick Bellgardt
29. Februar 2016

Bildende Künstler sind in der Regel Einzelkämpfer – diese Betrachtung mag auf politischer Ebene stimmen. Mit gemeinsamer Stimme sprechen sie selten. Ein Umstand, der häufig genug von der Politik ausgenutzt wird. In ihrem Metier, der Kunst, wird das Klischee des einsamen Wolfs jedoch immer wieder eindrucksvoll außer Kraft gesetzt. Künstlergruppen sind hierfür das beste Beispiel.

In unserer Region darf man sich mit dem »Extrasalon« demnächst auf ein neues Exemplar gebündelter Kreativität freuen. Sieben Künstlerinnen und Künstler haben sich in den letzten Monaten zusammengefunden. »Der Startschuss fiel durch die Absage bei einer Kunstausschreibung im vergangenen Jahr«, erzählt Elisabeth Wagner. Zusammen mit Freunden, die bei dem Projekt ebenfalls leer ausgingen, gründete die 22-Jährige ihre eigene Künstlergruppe. »Jetzt stellen wir eben selbst was auf die Beine!«

Mit von der Partie ist auch Verena Kandler. Mit ihren 20 Jahren zählt sie wie ihre Kollegin zu einer Generation, die von den Galerien in der Region zumeist nicht ausreichend repräsentiert wird. Mangelndes Talent und Engagement kann man der Kunstpädagogikstudentin jedenfalls nicht vorwerfen. Erfolgreiche – und selbst organisierte – Ausstellungen im Kulturhaus abraxas, Provino Club und Café Samocca sind nur ein Beleg dafür. »Auf die professionelle Ebene von Galerien zu kommen, ist sehr schwer«, gibt Verena Kandler zu bedenken. »Es gibt zu viele gute Künstler, die auf diesem Level leider nicht sichtbar sind.«

Diese Erfahrungen finden sich nun auch im Konzept des »Extrasalons« wieder. Spielerische Angriffe auf ein allzu elitäres Kunstverständnis sind dabei nicht ausgeschlossen: »Welcher Schule wir entstammen? Einer äußerst achtsamen, nämlich dem Leben mit wachen Sinnen«, schreibt die Künstlergruppe über sich selbst. Inspirieren, polarisieren, für Denkstoff sorgen – der »Extrasalon« entdeckt sich selbst, kuratiert sich selbst und lädt zum Kennenlernen ein.

Seine Premiere feiert der Kreativzusammenschluss unter dem Titel »7@7 – 7 Künstler im Haus 7« in der Werkstattgalerie Krüggling, Singerstraße 7. Zur Vernissage wird am 4. März um 19 Uhr geladen. Die Ausstellung ist daraufhin am 5. und 6. und 12. März, jeweils von 14 bis 22 Uhr sowie am 13. März von 11 bis 18 Uhr zu sehen. Der Eintritt ist frei. In die zweite Runde geht das Kunstvergnügen dann vom 19. Mai bis zum 13. Juni im Botanischen Garten.

www.extrasalon.de

Malerei, Kalligrafie, Digital Art, Zeichnung, Collage … Zum »Extrasalon« gehören Christian Dolleschel, Verena Kandler, Markus Lindinger, Natalie Nestorova, Nina Katrina Schmid, Martina Vodermayer und Elisabeth Wagner.

Weitere Positionen

21. September 2021 - 11:38 | Fabian Linder

Stadtkultur (mit)gestalten – aber wie? Im Textil- und Industriemuseum lud das Netzwerk »Degraux!« zur Diskussion. Ein erstes Talkexperiment zu den Ankerthemen wie Konsum & Partizipation, Leerstände und Zwischennutzung.

Ein Mann und eine Frau auf einem Sofa sitzend in ein Gespräch vertieft.
20. September 2021 - 12:14 | Sophia Colnago

Passend zur anstehenden Bundestagswahl sprechen Lisa McQueen und Jürgen Kannler in der aktuellen Folge von »Lisa & me« über Lokalpolitik und Sitzungen im Augsburger Rathaus.

16. September 2021 - 10:00 | Marion Buk-Kluger

Für den September können wir Kabarett- und Comedy-Fans (fast) aus dem Vollen schöpfen, denn es ist angerichtet. Quergelacht – die a3kultur-Kolumne von Marion Buk-Kluger im September.

15. September 2021 - 10:47 | Bettina Kohlen

Die erste Premiere der neuen Spielzeit des Staatstheaters setzt digitale Zeichen mit einer VR-Brillen-Produktion, dem Ballett »kinesphere«.

15. September 2021 - 10:34 | Sarvara Urunova

Das Festival »Mozart @ Augsburg« ging am Wochenende zu Ende. a3kultur-Autorin Sarvara Urunova besuchte das Konzert von Sebastian Knauer und Daniel Hope.

14. September 2021 - 13:38 | Sophia Colnago

»Lisa & me« ist die neue Podcastreihe von a3kultur: zwei Personen, ein Mikrofon und jedes Mal ein anderes Thema. Jürgen Kannler und Lisa McQueen im Talk. Hier anhören!

13. September 2021 - 16:06 | Anna Hahn

Ein Hotelzimmer, drei Frauen, ein gemeinsamer Plan – Das Staatstheater feierte Premiere und widmet sich dem Rape and Revenge-Genre.

12. September 2021 - 0:00 | Iacov Grinberg

Iacov Grinberg besucht ungern Wahlveranstaltungen. Für die von Ulrike Bahr (SPD) ausgerichtete Podiumsdiskussion zum Thema »Gut aufwachsen und zusammenleben in der Stadt« machte er eine Ausnahme. Eine Zusammenfassung.

10. September 2021 - 15:00 | Bettina Kohlen

Anlässlich des 500jährigen Bestehens der Augsburger Fuggerei richtet eine Ausstellung des Diözesanmuseums St. Afra den Blick auf das Weltgeschehen der Zeit um 1521.

10. September 2021 - 10:00 | Juliana Hazoth

Die Lyrik, so Dichter Knut Schaflinger, hat es nirgendwo einfach, doch in Augsburg noch weniger. Ein Gespräch mit dem Mitorganisator der Langen Nacht der Poesie.