AiR – ein internationales Austauschprogramm

29. April 2017 - 8:52 | Jürgen Kannler

Seit drei Jahren lädt die private Initiative Hoher Weg Künstler nach Augsburg, um hier einige Wochen zu leben, das Thema Utopie des Friedens künstlerisch umzusetzen und die Ergebnisse der Stadtgesellschaft zu präsentieren.

Die ersten Gäste kamen aus Belgrad. Es waren Selman Trtovac und das Künstlerpaar diStruktura. Sie zeigten ihre Arbeiten im Sommer 2015 im Höhmannhaus. Im Folgejahr war der Linzer Medienkünstler Reinhard Gupfinger zu Gast in Augsburg. Er präsentierte sein AiR-Projekt bei Lab30 und im Rahmen des Friedensfestes sowie in der Galerie Berndt.

Der Artist in Residence 2017 wird vom Sensemble Theater kuratiert, heißt Oleg Melnichuk und kommt aus Czernowitz in der Bukowina. Im Sommer wird sein hier entwickeltes Theaterprojekt im Rahmen des Friedensfestes uraufgeführt. 2018 findet der erste Themenblock mit Gästen aus Slowenien seinen vorläufigen Abschluss. Kurator bei diesem Projekt ist Karl Borromäus Murr, der Leiter des tim.

Unsere Gäste treffen als Artists in Residence in Augsburg auf ein neues Umfeld und Publikum. Daraus entwickeln sich auch Kooperationen und Freundschaften. So ist es nur ein kleiner Schritt, dem Aufenthalt in Augsburg einen Besuch von Künstlern aus unserer Region in den Städten unserer Gäste folgen zu lassen. Den Anfang machte Franz Dobler.

Auf Einladung des Goethe-Instituts Belgrad machte der Autor 2016 eine Lesereise mit Stationen in Serbien, Montenegro und Kroatien. In diesem Jahr wird die Künstlergruppe Lab Binær (Foto, Benjamin Stechele und Martin Spengler) vom Salzamt Linz über den Sommer für einige Wochen an die Donau geladen und das Sensemble Theater wird mit dem hier inszenierten Stück auf Gastspielreise nach Czernowitz gehen.

www.welcome-in-der-friedensstadt.de

Weitere Positionen

jens_kabisch_kunstverein_augsburg_2018_foto_bettina_kohlen.jpg
20. Juni 2018 - 13:34 | Bettina Kohlen

Es ist mal wieder eine große Runde zur Kunst fällig. Strategisch geplant, um möglichst viel zu sehen, oder nochmal zu sehen. Für manches muss man schnell sein, da Mitte Juli Schluss ist, aber keine Sorge: Einiges läuft bis zum Ende des Sommers.

20. Juni 2018 - 11:27 | Gast

Eine Kooperation des Stadtjugendrings und des tim gibt Einblicke in das Leben junger Augsburger*innen.

Hubert Gerhard_augustusbrunnen_brunnenbach_blfd_foto achim_bunz.jpg
19. Juni 2018 - 12:35 | Bettina Kohlen

Im Augsburger Maximilianmuseum wird bis zum Herbst kunstvoll und opulent die Bedeutung des Wassers für die Stadt zur Schau gestellt.

17. Juni 2018 - 7:04 | Gast

Das Maximilianmuseum präsentiert die Sonderausstellung »Wasser Kunst Augsburg – Die Reichsstadt in ihrem Element« aus doppeltem Anlass. Ein Gastbeitrag von Christoph Emmendörffer

12. Juni 2018 - 9:41 | Renate Baumiller-Guggenberger

»Keep an Eye on«! Premiere des Ballettabends »New Comer«: Acht Kurzchoreografien von Mitgliedern der Augsburger Ballett-Company

8. Juni 2018 - 10:18 | Gast

Zum Stand und zu den Chancen der Augsburger UNESCO-Bewerbung: Sind wir Welterbe? Ein Gastbeitrag von Martin Kluger

viel_laerm_um_nichts_theater augsburg 2018_foto_jan-pieter_fuhr
5. Juni 2018 - 16:01 | Bettina Kohlen

Als letzte große Indoor-Produktion dieser Spielzeit geht Shakespeares Komödie »Viel Lärm um nichts« im martini-Park über die Bühne.

3. Juni 2018 - 8:32 | Thomas Ferstl

Und schon wieder wird bei Projektor gefeiert. Neulich erst der vierjährige Geburtstag, diesmal die 50. Auflage dieser Kolumne.

28. Mai 2018 - 9:54 | Geoffrey Abbott

Bis zum 16. Juni spielt das Theater Augsburg die Oper »Solaris« von Dai Fujikura im martini-Park. Dies ist eine sehenswerte Seltenheit, denn es handelt sich um modernes Musiktheater, das rundum gelungen ist.

28. Mai 2018 - 8:55 | Iacov Grinberg

Die Ausstellung »Phoenix. Modewelten von Stephan Hann« im tim repräsentiert die Position dieses Künstlers in der Mode.