AiR – ein internationales Austauschprogramm

29. April 2017 - 8:52 | Jürgen Kannler

Seit drei Jahren lädt die private Initiative Hoher Weg Künstler nach Augsburg, um hier einige Wochen zu leben, das Thema Utopie des Friedens künstlerisch umzusetzen und die Ergebnisse der Stadtgesellschaft zu präsentieren.

Die ersten Gäste kamen aus Belgrad. Es waren Selman Trtovac und das Künstlerpaar diStruktura. Sie zeigten ihre Arbeiten im Sommer 2015 im Höhmannhaus. Im Folgejahr war der Linzer Medienkünstler Reinhard Gupfinger zu Gast in Augsburg. Er präsentierte sein AiR-Projekt bei Lab30 und im Rahmen des Friedensfestes sowie in der Galerie Berndt.

Der Artist in Residence 2017 wird vom Sensemble Theater kuratiert, heißt Oleg Melnichuk und kommt aus Czernowitz in der Bukowina. Im Sommer wird sein hier entwickeltes Theaterprojekt im Rahmen des Friedensfestes uraufgeführt. 2018 findet der erste Themenblock mit Gästen aus Slowenien seinen vorläufigen Abschluss. Kurator bei diesem Projekt ist Karl Borromäus Murr, der Leiter des tim.

Unsere Gäste treffen als Artists in Residence in Augsburg auf ein neues Umfeld und Publikum. Daraus entwickeln sich auch Kooperationen und Freundschaften. So ist es nur ein kleiner Schritt, dem Aufenthalt in Augsburg einen Besuch von Künstlern aus unserer Region in den Städten unserer Gäste folgen zu lassen. Den Anfang machte Franz Dobler.

Auf Einladung des Goethe-Instituts Belgrad machte der Autor 2016 eine Lesereise mit Stationen in Serbien, Montenegro und Kroatien. In diesem Jahr wird die Künstlergruppe Lab Binær (Foto, Benjamin Stechele und Martin Spengler) vom Salzamt Linz über den Sommer für einige Wochen an die Donau geladen und das Sensemble Theater wird mit dem hier inszenierten Stück auf Gastspielreise nach Czernowitz gehen.

www.welcome-in-der-friedensstadt.de

Weitere Positionen

25. Januar 2021 - 15:02 | Gast

Paul Abrahams »Viktoria und ihr Husar« im Livestream aus dem Gärtnerplatztheater in München

22. Januar 2021 - 14:46 | Martin Schmidt

Mit »In Exile« (Stream | CD) legen On The Offshore ihr erstes Album seit elf Jahren vor.

18. Januar 2021 - 13:18 | Bettina Kohlen

Die letzten beiden der insgesamt sieben Wegekapellen, die von der Siegfried und Elfriede Denzel Stiftung initiiert wurden, sind im September und Dezember 2020 errichtet und ökumenisch gesegnet worden. Der Kreis ist somit geschlossen.

14. Januar 2021 - 9:43 | a3redaktion

Im Rahmen der Reihe »Kulturregion trotz Corona« präsentiert a3kultur Podcasts mit Teilnehmer*innen des Kunstprojekts qp. Der Quartier-Parcours zeigt 24 Interventionen von Künstler*innen und Kulturgruppen im Gaswerkquartier.

11. Januar 2021 - 6:00 | Thomas Ferstl

Projektor – die a3kultur-Filmkolumne im Januar: Regisseur David Fincher hat mit »Mank« seinen vielleicht persönlichsten Film gemacht.

8. Januar 2021 - 6:40 | Gudrun Glock

Der Naturpark Augsburg – Westliche Wälder steckt voller Überraschungen. Einige kreative Macher*innen erschließen dieses Potenzial auf vielfältige Weise und lassen dabei ihrem Einfallsreichtum freien Lauf. Ein Interview mit Anja Dördelmann, Eva Liebig und Stephanie Schmid

6. Januar 2021 - 6:40 | Gast

»2021 – schon was vor? Oder lassen Sie es erst mal auf sich zukommen?« – a3kultur bat Kulturschaffende aus der Region um einen Gastbeitrag zum Jahreswechsel. Teil 5: Dr. Christof Trepesch, Kunstsammlungen und Museen Augsburg

5. Januar 2021 - 6:40 | Gast

»2021 – schon was vor? Oder lassen Sie es erst mal auf sich zukommen?« – a3kultur bat Kulturschaffende aus der Region um einen Gastbeitrag zum Jahreswechsel. Teil 4: Marius Müller, Stadtbücherei Augsburg/Buch-Haltung

4. Januar 2021 - 6:40 | Gast

»2021 – schon was vor? Oder lassen Sie es erst mal auf sich zukommen?« – a3kultur bat Kulturschaffende aus der Region um einen Gastbeitrag zum Jahreswechsel. Teil 3: Daniela Bergauer und Michael Hehl, Liliom Kino

3. Januar 2021 - 6:02 | Gast

»2021 – schon was vor? Oder lassen Sie es erst mal auf sich zukommen?« – a3kultur bat Kulturschaffende aus der Region um einen Gastbeitrag zum Jahreswechsel. Teil 2: Valentin Holub, bayerische kammerphilharmonie