Alles Mozart, oder was?

10. Januar 2019 - 13:12 | Renate Baumiller-Guggenberger

GANZ KLASSISCH, die a3kultur-Klassik-Kolumne im Januar

Keine Frage, alle Fans von Mozart – Vater und Sohn – dürfen 2019 ganzjährig frohlocken. 300 Jahre Leopold Mozart werden von Januar bis in den Dezember hinein mit aller Raffinesse und in hochkarätiger Besetzung gefeiert. Kommen darüber nicht all diejenigen Klassikliebhaber zu kurz, die mit Amadeus und seinem weit vernetzten Erzeuger wenig anfangen können? Heißt das prägende Augsburger Konzertmotto 2019 also »Alles Mozart, oder was?« oder kann man sich auch auf Konzerte freuen, die komplett Mozart-frei sind? Selbstverständlich! Denn selbst wenn zahlreiche lokale Kulturschaffende auf den Geburtstagszug mitaufgesprungen sind, bleibt genügend Klang und Raum für all die Interpreten, die sich weiterhin konstant um die Pflege der anderen Klassiker sowie der Neutöner und Newcomer bemühen.

Um nicht allzu sehr in die zeitliche Ferne zu schweifen, sei hier auf die verlässlichen Augsburger Philharmoniker und ihr 3. Sinfoniekonzert hingewiesen. Sie widmen sich am 14. und 15. Januar – diesmal unter der Leitung von Kapellmeister Lancelot Fuhry – diversen Traditionslinien. Dafür stellen sie keinen Geringeren als Schostakowitsch und dessen »Sinfonie Nr. 1« ins Zentrum des Abends, der mit Beethovens Violinkonzert D-Dur op. 61 (mit »hauseigener« Solistin – denn die Südkoreanerin Jung-Eun Shin (Foto) ist seit 2017 Konzertmeisterin des Orchesters), mit dem in Moskau geborenen Komponisten Rodion Schtschedrin (*1932) und dem sinfonischem Fragment »Beethovens Heiligenstädter Testament« Kontraste setzt.

Wer einmal komplett und nahezu wortwörtlich abtauchen will, um aus eingefahrenen Klassik-Mustern auszubrechen, dem sei der kurze Weg in die Nachbar-Metropole empfohlen, wo es u.a. die Eistrompete zu entdecken gibt. Das Festival »Out Of The Box« lockt ab dem 11. Januar mit dem Versprechen, »Dinge zu wagen, die unmöglich scheinen« und veranstaltet eiskalt im Januar ein Open-Air mit Instrumenten, die direkt vor Ort aus Eis geschnitten werden. Dazu eine spektakuläre Unter-Wasser-Performance des aus Dänemark stammenden Ensembles »Between Music«. Die Festivalleitung hat also keinen geringen Anspruch, will sie doch wie einst Vater Leopold »Menschen vernetzen durch die gemeinsamen Erlebnisse, die unter der Haut gehen.« Mehr dazu unter: www.outofthebox.art

Thema:

Weitere Positionen

6. Juli 2019 - 8:15 | Renate Baumiller-Guggenberger

Ganz klassisch – die a3kultur-Klassik-Kolumne im Juli

1. Juli 2019 - 12:57 | Renate Baumiller-Guggenberger

Premiere von Andrew Lloyd Webbers Rockoper »Jesus Christ Superstar« auf der Freilichtbühne am Roten Tor

1. Juli 2019 - 8:41 | Gast

Quergelacht: die a3kultur-Kabarett-Kolumne im Juli. Von Marion Buk-Kluger

28. Juni 2019 - 8:01 | Iacov Grinberg

Die neue Ausstellung »Immer Kopf« in der Galerie Süßkind zeigt Arbeiten von Mike Mayer.

26. Juni 2019 - 13:00 | Thomas Ferstl

Der Juli ist bald da, die Temperaturen steigen und die Kinoleinwände zieht es hinaus an die frische Luft. Projektor – die a3kultur-Filmkolumne

21. Juni 2019 - 10:23 | Bettina Kohlen

Ein Kaiser und ein Dichter spielen in diesem Sommer große Rollen im Augsburger Ausstellungsgeschehen.

21. Juni 2019 - 10:20 | Iacov Grinberg

Seit zwei Monaten tagt das »Philosophische Café« im Brechthaus. Das Thema der letzten Sitzung war »non-verbal«

Fotomontage: Susanne Thoma, Foto Haller: Fred Schöllhorn
19. Juni 2019 - 16:29 | Susanne Thoma

Pareaz e.V. hat zusammen mit dem Quartiersmanagement Oberhausen ein Projekt der kulturellen Kinder- und Jugendarbeit mit dem Titel »Bring' den Haller auf den Platz!« gestartet.

17. Juni 2019 - 8:40 | Jürgen Kannler

»Positive und kreative Utopien zu entwickeln, bedeutet nicht Naivität, sondern praktische Vernunft« – tim-Direktor Karl B. Murr im Interview mit a3kultur

14. Juni 2019 - 14:04 | Patrick Bellgardt

Vom 14. bis 16. Juni steigt das Internationale Django Reinhardt Festival im Parktheater des Kurhauses Göggingen. Der Augsburger Vibraphon-Virtuose Wolfgang Lackerschmid gestaltet den Abschluss des Gipsy-Jazz-Events. Ein Interview