Alles neu!

14. März 2019 - 9:47 | Renate Baumiller-Guggenberger

Mit »Die 5ünf« feiert »jetztmusik – Die Augsburger Gesellschaft für Neue Musik« am 16. März im Glaspalast ihr Jubiläum.

Als neue Vorsitzende des Vereins »jetztmusik – Die Augsburger Gesellschaft für Neue Musik« (kurz: AGNM) hat Iris Lichtinger (Foto) bewusst auch das Erscheinungsbild grafisch neu gestalten lassen. Das farbenfrohe Logo spiegelt den ästhetischen Facettenreichtum und die zukunftsweisenden Klänge der Neuen Musik. Die aktiven Mitglieder verstehen sich als engagierte und leidenschaftliche Ansprechpartner*innen, die ihre musikalische Expertise den variantenreichen Spielarten der hierzulande teils mit Vorbehalt beäugten (Kunst-)Musik widmen. Mit ihrem Angebot wollen sie auch zukünftig dafür Sorge tragen, dass dem breit gefächerten Spektrum insbesondere im Kulturraum Augsburg eine gebührende Plattform gegeben wird.

Neue Musik tritt sowohl akustisch als auch elektronisch, sowohl komponiert als auch improvisiert in Erscheinung und garantiert jedem interessierten Hörer exklusive und innovative Konzerterlebnisse. »Es ist doch die Neue Musik, die Stellung bezieht zu unserer Realität, die sich mit den Themenfeldern der Gegenwart auseinandersetzt und dadurch relevant ist«, so Iris Lichtinger, deren Karriere als professionelle Flötistin, Sängerin, Vokalistin und Pianistin »tonale und atonale Klimazonen und deren Kompositionslandschaften«, Alte und Neue, E- und U-Musik integriert. Seit über zehn Jahren ist sie zudem als künstlerische Leiterin des MEHR MUSIK! Ensembles, dem Partnerprojekt von MEHR MUSIK! und dem Leopold-Mozart-Zentrum der Universität Augsburg, tätig, in dem sie junge Musiker*innen und Profis aus der Neue-Musik-, Jazz- und Klassikszene zusammenführt. Lichtinger ist bestens regional und international vernetzt und freut sich darauf, ihre wertvollen Kontakte auch zukünftig gewinnbringend zu nutzen, auch um die Präsenz und Bedeutung der AGNM über die Stadtgrenzen hinaus zu erweitern.

Da scheint das fünfjährige Jubiläum gerade recht zu kommen: Das entsprechende Konzert »Die 5ünf« am 16. März um 19 Uhr wurde mit großem Aufwand mit Festivalcharakter konzipiert. Im H2 – Zentrum für Gegenwartskunst im Glaspalast, das von Anfang an ein verlässlicher Wegbegleiter war, werden gleich vier Spielorte installiert, zwischen denen sich das Publikum bewegt. In den drei Programmpausen soll ganz explizit ausreichend Raum für Gespräche und Drinks sein, um die musikalischen Performances und die immerhin drei Uraufführungen zu goutieren und zu diskutieren. »Five« ist auch der Titel eines Werks von John Cage (1912–1992), einem der Urväter der Neuen Musik. Das passt ebenso ins »Bild der Moderne« wie die uraufgeführten Werke von Enjott Schneider (persönlich anwesend), von Richard Heller oder Gerald Fiebig & Christian Z. Müller, die gemeinsam mit Interpret*innen wie Beatrice Ottmann und Stefan Schulzki, Wolfgang Lackerschmid, Volker Nickel, Ella Sevskaya und natürlich Iris Lichtinger zur konstant wachsenden Akzeptanz Neuer Musik beitragen dürften.

www.jetztmusik-augsburg.de

Thema:

Weitere Positionen

6. Juli 2019 - 8:15 | Renate Baumiller-Guggenberger

Ganz klassisch – die a3kultur-Klassik-Kolumne im Juli

1. Juli 2019 - 12:57 | Renate Baumiller-Guggenberger

Premiere von Andrew Lloyd Webbers Rockoper »Jesus Christ Superstar« auf der Freilichtbühne am Roten Tor

1. Juli 2019 - 8:41 | Gast

Quergelacht: die a3kultur-Kabarett-Kolumne im Juli. Von Marion Buk-Kluger

28. Juni 2019 - 8:01 | Iacov Grinberg

Die neue Ausstellung »Immer Kopf« in der Galerie Süßkind zeigt Arbeiten von Mike Mayer.

26. Juni 2019 - 13:00 | Thomas Ferstl

Der Juli ist bald da, die Temperaturen steigen und die Kinoleinwände zieht es hinaus an die frische Luft. Projektor – die a3kultur-Filmkolumne

21. Juni 2019 - 10:23 | Bettina Kohlen

Ein Kaiser und ein Dichter spielen in diesem Sommer große Rollen im Augsburger Ausstellungsgeschehen.

21. Juni 2019 - 10:20 | Iacov Grinberg

Seit zwei Monaten tagt das »Philosophische Café« im Brechthaus. Das Thema der letzten Sitzung war »non-verbal«

Fotomontage: Susanne Thoma, Foto Haller: Fred Schöllhorn
19. Juni 2019 - 16:29 | Susanne Thoma

Pareaz e.V. hat zusammen mit dem Quartiersmanagement Oberhausen ein Projekt der kulturellen Kinder- und Jugendarbeit mit dem Titel »Bring' den Haller auf den Platz!« gestartet.

17. Juni 2019 - 8:40 | Jürgen Kannler

»Positive und kreative Utopien zu entwickeln, bedeutet nicht Naivität, sondern praktische Vernunft« – tim-Direktor Karl B. Murr im Interview mit a3kultur

14. Juni 2019 - 14:04 | Patrick Bellgardt

Vom 14. bis 16. Juni steigt das Internationale Django Reinhardt Festival im Parktheater des Kurhauses Göggingen. Der Augsburger Vibraphon-Virtuose Wolfgang Lackerschmid gestaltet den Abschluss des Gipsy-Jazz-Events. Ein Interview