»Amore« im Kongress am Park

16. März 2017 - 14:41 | Julian Stech

Gestern Abend haben die fünf Österreicher von Wanda wieder einmal gezeigt, wie eine dreckige, aber herzensgute Rock-Show funktioniert.

Schon nach wenigen Wochen seit dem Start des Vorverkaufs war für dieses Konzert bei den offiziellen Tickethändlern keine Karte mehr zu ergattern. Die fünf Österreicher haben bereits 2015 auf dem Modular Festival überzeugt und können ganz offensichtlich auf eine ihnen wohlgesonnene Fan-Base in Augsburg zählen. Auf Menschen, die ihre Texte mitsingen und ihre »Popmusik mit Amore« eindeutig abfeiern, wie es am gestrigen Mittwochabend im Kongress am Park erlebt werden konnte. Bei ihren Hits wie »Schickt mir die Post« oder »Bologna« muss einfach getanzt werden und die sehr publikumsnahe Show der Wiener macht sie noch sympathischer. Der zehnminütige Tonausfall hat der neunzigminütigen Show keinen Abbruch getan und wurde mit Zigaretten, Plaudereien mit den Fans in den ersten Reihen und »1,2,3,4« unterhaltsam überbrückt. Ich denke, ich spreche im Namen vieler meiner Zeitgenossen, wenn ich sage, dass Österreichs eindrucksvollste Rockband in dieser Stadt jederzeit wieder Willkommen ist. Die Booker der Musikkantine werden schon wissen, wann es wieder Zeit dafür ist – denn eine neue Scheibe soll es ja auch bald geben.

Thema:

Weitere Positionen

12. Dezember 2018 - 12:16 | Jürgen Kannler

Mit Tilo Grabach gewinnt das Germanische Nationalmuseum in Nürnberg einen hervorragenden Wissenschaftler und erfolgreichen Ausstellungsmacher. Und Augsburg hat das Nachsehen. Ein Porträt

zauberfloete_staatstheater augsburg 2018_foto_jan-pieter fuhr
8. Dezember 2018 - 14:18 | Bettina Kohlen

Drei Damen in Blaumann sitzen in einem engen Technikraum und stricken emsig an einer gewaltigen Schlange. So geht es los mit der Zauberflöte, dem Opern-Dauerbrenner, den das Staatstheater Augsburg jetzt zeigt.

8. Dezember 2018 - 8:04 | Patrick Bellgardt

Lange bevor der Serienhit »Babylon Berlin« ein ungeahntes Interesse an der Weimarer Republik entfachte, sorgte Max Raabe für eine musikalische Renaissance der Zwanziger- und Dreißigerjahre. Ein Interview

6. Dezember 2018 - 10:36 | Dieter Ferdinand

Das Jüdische Kulturmuseum Augsburg-Schwaben setzte am 27. November seine Reihe »Die europäische Dimension des Holocaust« mit dem Vortrag über Italien fort.

5. Dezember 2018 - 9:24 | Thomas Ferstl

Projektor, die a3kultur-Filmkolumne im Dezember

4. Dezember 2018 - 10:50 | Susanne Thoma

Wie kann man die Grundlagen demokratischer Meinungsbildung lebendig und begreifbar machen? Ganz klar: Durch die verantwortungsbewusste Teilhabe an politischen Entscheidungen.

3. Dezember 2018 - 15:18 | Iacov Grinberg

Ausstellung »Petit Fours. Kleine Besonderheiten der bildenden Kunst und Kunstschmuck« in der Maxgalerie

3. Dezember 2018 - 15:08 | Michael Friedrichs

Was beim Jubiläum 500 Jahre Luther/Cajetan leicht übersehen wird.

29. November 2018 - 9:48 | Martin Schmidt

Das Buch »Potzblitz« versammelt Lieblingserklärungen an die Popmusik. Der Mitherausgeber und Augsburger Musiker Sebastian Schwaigert klopfte bei Musiker-Prominenz und Freunden nach Berichten, Beichten und Erinnerungen an.

28. November 2018 - 13:44 | Renate Baumiller-Guggenberger

In der Vorweihnachtszeit laden allüberall Konzerte zur Einstimmung auf die Festtage samt Jahreswechsel ein. Ganz klassisch! – eine Kolumne von Renate Baumiller-Guggenberger